BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Davoser Wende zum 14. Spenglercup-Sieg
publiziert: Sonntag, 31. Dez 2006 / 14:40 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 31. Dez 2006 / 17:36 Uhr

Andres Ambühl entschied den 80. Spenglercup. Der gebürtige Bündner markierte im Final gegen das Team Canada das 3:2-Siegtor (49.) für den HCD.

Die Davoser gewinnen den 80. Spenglercup.
Die Davoser gewinnen den 80. Spenglercup.
1 Meldung im Zusammenhang
Auf dem Weg zum 14. Erfolg beim prestigeträchtigsten Klub-Turnier machte der HC Davos einen frühen 0:2-Rückstand wett. Robin Leblanc, zusammen mit Ambühl und Torhüter Jonas Hiller der beste Davoser, und Ambris Eero Somervuori steuerten die Treffer zum Ausgleich bei.

Zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden rückte Kanadas Keeper Justin Pogge unvorteilhaft in den Mittelpunkt.

Gegen die Berliner war er wegen einer Stockattacke ausgeschlossen worden, nun leistete sich der 20-jährige Junioren-Weltmeister den Flop des Tages: In der 49. Minute verfehlte er hinter seinem Tor den Puck - Andres Ambühl brauchte die Scheibe nur noch über die Linie zu schieben.

Trotz diverser erstklassiger Chancen gelang es den Kanadiern nicht mehr, den Fauxpas ihres ansonsten starken Hüters zu korrigieren.

Nordamerikaner bestimmten den Takt

Die Startphase verlief nicht nach dem Geschmack der 7080 Zuschauer. Stilsicher, aggressiv und mit der Präzision ihrer besten Tage bestimmten die Nordamerikaner den Takt.

Mario Scalzo traf mit einem haltbaren Schlenzer über die Schulter Hillers zum 1:0 (6.). Drei Minuten später erhöhte Jason Doig bei angezeigter Strafe gegen Davos auf 2:0.

Am Ende eines ungenügenden Drittels hätte sich kein HCD-Vertreter über eine noch deutlichere Differenz beklagen dürfen; zu stark trumpften die Kanadier in jener Phase auf, scheiterten aber immer wieder an Jonas Hiller, dem besten und am meisten forcierten Torhüter des Turniers.

Genug grosse Kraftreserven

Den Davosern ist hoch anzurechnen, dass sie nach der Samstagabendsession über genug grosse Kraftreserven verfügten, die Wende zu erzwingen. Mit Fortdauer stellten sich die defensiv perfekt organisierten Einheimischen besser auf das Tempo-Hockey der Kanadier ein.

Mit dem 3:2 revanchierten sich die Bündner zudem im exakt richtigen Moment für das 3:6 gegen die Selects in der Gruppenspielphase. Pat Quinns Auswahl verlor indes nicht nur das Spiel, sondern auch zwei Profis mit womöglich erheblichen Knieverletzungen. In der 36. Minute prallten Tscheljabinsk-Verteidiger Jason Doig und Fribourgs Stürmer Josh Holden in voller Fahrt zusammen.

Der Sieg bei der Jubiläums-Ausgabe bedeutet auch für Arno Del Curto einen weiteren Höhepunkt seiner eindrücklichen Bilanz im Kurort. Der seit 1996 beim HCD engagierte Engadiner coachte den HCD zum vierten Titel seit 2000.

Team Canada - HC Davos 2:3 (2:1, 0:0, 0:2)
Eisstadion. - 7080 Zuschauer (ausverkauft). - SR Reiber, Wirth/ Wehrli. - Tore: 5. Scalzo (Pittis) 1:0. 9. Doig (Herperger, Roest/ Strafe angezeigt) 2:0. 14. Leblanc (Rizzi) 2:1. 43. Somervuori (Ambühl, Reto von Arx/Ausschluss Bright) 2:2. 49. Ambühl (Ausschlüsse Murovic; Riesen) 2:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen das Team Canda, 7mal 2 Minuten gegen Davos.

Team Canada: Pogge; Heins, Harrison; Syvret, Doig; Strudwick, Scalzo; Bright; Kolanos, Jamie Wright, Law; Gardner, Pittis, Maneluk; Tyler Wright, Roest, Herperger; Holden, Reid, Brent.

Davos: Hiller; Naumenko, Jan von Arx; Blatter, Chawanow; Winkler, Crameri; Müller; Riesen, Reto von Arx, Daigle; Petrow, Marha, Ambühl; Somervuori, Taticek, Burkhalter; Leblanc, Rizzi, Baumann; Nittel.

Bemerkungen: HCD ohne Varada (familiäre Gründe), Gianola (verletzt), Guggisberg (intern gesperrt), Richter (geschont). 17. Lattenschuss von Heins. 36. Holden und Doig nach schwerem Zusammenprall mit Knieverletzungen ausgeschieden. 38. Pfostenschuss von Leblanc. Team Canada ab 59:00 ohne Torhüter. 60. (59:19) Timeout von Davos.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Spenglercup 2006 endete für ... mehr lesen
Beide Kanadier blieben minutenlang fast regungslos auf dem Eis liegen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten