De Villepin: Airbus streicht 10 000 Stellen
publiziert: Dienstag, 20. Feb 2007 / 09:18 Uhr

Paris - Beim europäischen Flugzeughersteller Airbus werden nach den Worten des französischen Ministerpräsidenten Dominique de Villepin insgesamt rund 10 000 Stellen wegfallen.

6 Meldungen im Zusammenhang
«10 000 Stellen, das sieht der Plan vor», sagte Villepin im französischen Radio. Ein Abbau in dieser Grössenordnung im Rahmen des Sparplans war zuvor bereits von Gewerkschaften befürchtet worden.

Villepin verteidigte die geplanten Einschnitte grundsätzlich. «Man muss sich aber Sorgen darüber machen, wie die Dinge nun gemacht werden», fügte Villepin hinzu. Der Stellenabbau bei Airbus müsse sozialverträglich erfolgen.

Gespräche mit Merkel

Er habe sich Airbus-Chef Louis Gallois gegenüber aber gegen reine Entlassungen bei Airbus gewandt. Er sprach sich zugleich für eine faire Belastung der Länder bei den Stellenstreichungen aus.

Er habe über die Probleme bei Airbus mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel gesprochen, sagte Villepin weiter. Merkel werde die Airbus-Krise auch mit dem französischen Staatsrpäsidenten Jacques Chirac erörtern.

Das Thema soll bei einem Treffen am Freitag auf Schloss Meseberg bei Berlin erörtert werden, sagte Villepin.

Keine Zustimmung von EADS

Die Airbus-Mutter EADS hatte mitgeteilt, sich bislang nicht auf Details des Sparprogramms «Power8» verständigt zu haben, mit dem Milliarden eingespart werden sollen. Deutschland und Frankreich sind die beiden einflussreichsten Staaten im Konzern und wollen möglichst viele Arbeitsplätze in ihren Ländern erhalten.

Der Autohersteller, einziger deutscher Grossaktionär der Airbus-Mutter EADS, habe in den abschliessenden Gesprächen über das Projekt «Power8» seine Zustimmung verweigert, berichtete die «Financial Times Deutschland» am Dienstag unter Berufung auf Informationen aus der Branche.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hamburg - Die Airbus-Sanierungspläne mit der Trennung von 10 000 Arbeitsplätzen stossen auf heftigen Widerstand der ... mehr lesen
IG Metall werde eine Schliessung der Standorte nicht akzeptieren.
Thomas Steg, der deutsche Vize-Regierungssprecher.
Toulouse - Der angeschlagene ... mehr lesen
Paris - Beim europäischen ... mehr lesen
Deutschland und Frankreich sind die beiden einflussreichsten Staaten im Konzern.
Louis Gallois hofft auf einen schnellen Konsens.
Paris - Der Flugzeug- und Rüstungskonzern EADS hat die mit Spannung erwartete Bekanntgabe seines Milliarden-Sparplans «Power8» kurzfristig abgesagt. EADS begründete dies mit Streit um die ... mehr lesen
Paris/München - Die deutsche ... mehr lesen
Der deutsche Wirtschaftsminister Michael Glos lässt scharfe Worte sprechen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten