Debakel des Deutschland-Achters
publiziert: Dienstag, 12. Aug 2008 / 14:52 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Aug 2008 / 23:39 Uhr

Der einst stolze Deutschland-Achter ist in Peking jämmerlich gescheitert. Im Hoffnungslauf landete die Crew abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Der Deutschland-Achter rudert nicht mehr: Sieben Mitglieder reichten ihren Rücktritt ein. (Archivbild)
Der Deutschland-Achter rudert nicht mehr: Sieben Mitglieder reichten ihren Rücktritt ein. (Archivbild)
Nur acht Boote qualifizieren sich in der Königsdisziplin für die Olympischen Spiele. Das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes verlässt China als Schlusslicht des Rankings. Das Debakel ist perfekt.

Ganz überraschend kam die Pleite nicht. Nach einem unbefriedigenden Saisonstart wurde die ganze Crew inklusive Trainer Dieter Grahn ausgewechselt. Tabula rasa -- und das gut zwei Monate vor der wichtigsten Regatta. Der Aktionismus brachte nichts. «Das ist eine Riesenenttäuschung», sagte der neue Coach Christian Viedt. «Diese Erfahrung hätten wir uns gerne erspart.»

Der Stamm der alten Besatzung hatte 2006 in Eton noch den vielumjubelten WM-Titel geholt. Nach dem Debakel ihrer Nachfolger erklärten gestern sieben Mitglieder der Gold-Equipe ihren Rücktritt.

«Wir gehen davon aus, dass uns der Deutsche Ruderverband -- wie auch Generationen von erfolgreichen Athleten vor uns -- nicht verabschieden wird. Deshalb möchten wir uns selbst verabschieden», hiess es in einer Erklärung.

Unzufriedenheit mit dem DRV

Deutlicher hätten die Weltmeister ihre Unzufriedenheit mit dem DRV und der Ausbootung nicht zum Ausdruck bringen können. Das Septett war in den letzten zehn Jahren an 34 WM-Medaillen in olympischen Bootsklassen beteiligt.

Roland Baar, Mitte der Neunzigerjahre Schlagmann des Deutschland-Achters, forderte in Peking personelle Konsequenzen: «Wir sind weit weg von den alten Erfolgen. Deshalb müssen Entscheidungsträger im DRV endlich zur Verantwortung gezogen werden.»

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ... mehr lesen  
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 7°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten