Defago auf dem Podest
publiziert: Freitag, 14. Jan 2005 / 16:02 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Jan 2005 / 16:22 Uhr

Drei Tage nach seinem enttäuschenden Ausscheiden als Leader im Riesenslalom von Adelboden stand Didier Defago als Dritter auf dem Podest der Kombination von Wengen. Sieger wurde Benjamin Raich (Ö) vor Lasse Kjus (No).

Da freut sich Didier Defago!
Da freut sich Didier Defago!
Die erste Super-Kombination der Weltcup-Geschichte mit je einem Slalom- und Abfahrtslauf am gleichen Tag brachte Raich den 15. Weltcup-Erfolg seiner Karriere, den zweiten dieser Saison. Kjus verlor an seinem 34. Geburtstag 32 Hundertstel, Defago 1,40 Sekunden.

Und dahinter folgte als glanzvoller Vierter bereits Daniel Albrecht, der Junioren-Kombinationsweltmeister von 2003, der aber über keinerlei Abfahrtspraxis mehr verfügte. Nach dem Slalom hatte Albrecht auf Rang 4 vor Defago gelegen.

"ganz gute Leistung"

Defago beurteilte seinen Slalom als "ganz gute Leistung" und kündigte vor der Abfahrt an: "Es liegt noch alles drin." Tatsächlich schaffte der Westschweizer Allrounder denn auch den vierten Podestplatz seiner Karriere, nachdem er 2003 in der (noch in anderem Rahmen ausgetragenen) Kombination von Kitzbühel ebenfalls Dritter geworden war. Defago realisierte nun den fünften Podestplatz des Schweizer Männerteams in diesem Winter.

Gescheiterte Favoriten

Unter den gescheiterten Favoriten befand sich auch der Walliser Silvan Zurbriggen, der nach einem Fehler zurückstieg und 12,50 Sekunden verlor. Vor ihm hatte Weltcup-Leader und Top-Allrounder Bode Miller eingefädelt; der Amerikaner wurde disqualifiziert.

Bruno Kernen, der Abfahrts-Titelverteidiger in Wengen, erhielt bei seinem Slalomsturz einen harten Schlag in den Nacken, sollte aber das Abfahrtsrennen vom Samstag trotzdem bestreiten können.

Resultate
1. Benjamin Raich (Ö) 2:28,37. 2. Lasse Kjus (No) 0,32 zurück. 3. Didier Défago (Sz) 1,40. 4. Daniel Albrecht (Sz) 1,80. 5. Kjetil André Aamodt (No) 1,82. 6. Pierrick Bourgeat (Fr) 1,88. 7. Christoph Gruber (Ö) 2,14. 8. Peter Fill (It) 2,40. 9. Hermann Maier (Ö) und Markus Larsson (Sd) 3,28.

11. Andrej Jerman (Sln) 3,64. 12. John Kucera (Ka) 4,17. 13. Stefan Johann Thanei (It) 5,17. 14. Ambrosi Hoffmann (Sz) 5,36. 15. Mario Scheiber (Ö) 5,65. 16. Scott Macartney (USA) 6,06. 17. Patrik Järbyn (Sd) 7,45. 18. Alex Antor (And) 7,59. 19. Erik Guay (Ka) 7,77. 20. Marco Büchel (Lie) 8,32. 21. Paul Accola (Sz) 10,55.

Ohne Weltcuppunkte (zu grosser Zeitverlust): 22. Silvan Zurbriggen (Sz) 13,11. 23. Bernard Vajdic (Sln) 20,68. 24. Michael Walchhofer (Ö) 25,44. 25. Hubertus von Hohenlohe (Mex) 26,51. 26. David Anderson (Ka) 29,44. -- 26 Fahrer klassiert.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten