Défago und Miller out
publiziert: Dienstag, 14. Feb 2006 / 18:34 Uhr

Nach der Abfahrt und dem ersten Slalom-Lauf ist Daniel Albrecht als einziger Schweizer Medaillentrumpf übrig geblieben. Der junge Walliser liegt an 5. Stelle, knapp drei Zehntel hinter Rang 3.

Didier Défago musste seine Hoffnungen nach einem Einfädler begraben.
Didier Défago musste seine Hoffnungen nach einem Einfädler begraben.
2 Meldungen im Zusammenhang
Didier Défago schied wie Bode Miller aus. Benjamin Raich führt.

Trotz der knappen Marge auf den Bronze-Platz wird für Albrecht der letzte Schritt zur Medaille ein ganz harter werden. Auf Platz 3 liegt mit Ted Ligety just jener Fahrer, den die Schweizer Fahrer nach einem gemeinsamen Training als Olympiasieger vorausgesagt hatten. Marc Berthod arbeitete sich in den 9. Rang vor.

Didier Défago, der die Abfahrt 32 Hundertstel hinter Miller als Zweiter beendet hatte, musste seine Hoffnungen nach einem Einfädler begraben. Das gleiche Missgeschick unterlief Silvan Zurbriggen. Der Walliser kam nur wenige Tore weit.

Umsturz im Klassement

Der erste Slalom-Lauf führte zum grossen Umsturz im Klassement. Mit Miller und Défago fielen die ersten zwei der Abfahrt aus, Benjamin Raich stiess vom 13. Rang ganz an die Spitze vor, der überraschend stark auftrumpfende Ivica Kostelic tat den Sprung vom 14. Platz auf Position 2 und wandelt derart auf den Spuren seiner Schwester Janica.

Und auf Platz 3 liegt Ted Ligety. Der Amerikaner hatte in der Abfahrt zwar über drei Sekunden auf Miller einbebüsst, im Slalom fühlte er sich aber im Element und fuhr Bestzeit.

Gute Aussichten für Raich

Raich hatte in der Abfahrt durch einen krassen Patzer deutlich mehr Zeit eingebüsst als budgetiert, im ersten Teil des Slaloms-Pensums lief es für Benjamin Raich indessen wieder nach Plan.

Der Pitztaler, der in diesem Winter die Super-Kombinationen in Wengen und Chamonix sowie die klassische Kombinationswertung in Kitzbühel für sich entschieden hat und deshalb als Top-Favorit gehandelt wurde, hat nun beste Aussichten auf sein erstes Gold an Olympischen Spielen.

In Sicherheit darf sich Raich allerdings nicht wiegen; Kostelic und Ligety liegen nur vier Zehntel beziehungsweise 86 Hundertstel zurück.

Für Bode Miller endete der Traum von ersten Olympiasieg mit einem Einfädler. Der Amerikaner fuhr den Lauf zwar zu Ende, wurde aber wie in Wengen nachträglich disqualifiziert. Ein Einfädler wurde auch dem Abfahrts-Zweiten Michael Walchhofer zum Verhängnis.

Zwischenstand:
1. Benjamin Raich (Ö) 2:24,65. 2. Ivica Kostelic (Kro) 0,40 zurück. 3. Ted Ligety (USA) 0,86. 4. Rainer Schönfelder (Ö) 1,04. 5. Daniel Albrecht (Sz) 1,13. 6. Ondrej Bank (Tsch) 1,19. 7. Andrej Sporn (Sln) 1,22. 8. Giorgio Rocca (It) 1,62. 9. Marc Berthod (Sz) 1,80. 10. Peter Fill (It) 2,03.

11. Mario Matt (Ö) 2,03. 12. Pierrick Bourgeat (Fr) 2,26. 13. Martin Vrablik (Tsch) 2,58. 14. Steven Nyman (USA) 2,68. 15. Kjetil Jansrud (No) 2,92.

Ausgeschieden u.a.: Didier Défago (Sz), Bode Miller (USA), Michael Walchhofer (Ö).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Daniel Albrecht ist hauchdünn an ... mehr lesen
Daniel Albrecht verpasste den Sprung aufs Podest nur um sechs Hundertstel.
Didier Défago legte einen starken ersten Lauf hin.
Bode Miller steht in der Kombination ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten