Rad: Paarzeitfahren in Rheinfelden AG
Dekker/Wauters siegten beim Joseph Voegeli-Memorial
publiziert: Sonntag, 13. Aug 2000 / 19:34 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Aug 2000 / 19:59 Uhr

Rheinfelden - Der Holläner Erik Dekker, der 24 Stunden zuvor das Weltcup- Rennen in San Sebastian für sich entschieden hatte, siegte zusammen mit seinem belgischen Partner Marc Wauters beim über rund 74 Kilometer führenden Elite-Paarzeitfahren (»Joseph-Voegeli-Memorial) in Rheinfelden.

Ein Paar unterwegs auf der Strecke in der Rheinfelder Altstadt.
Ein Paar unterwegs auf der Strecke in der Rheinfelder Altstadt.
Si. Auf Rang 2 kamen die Post-Swiss-Fahrer Bruno Boscardin und Martin Cotar (1:30 zurück). Dritte wurden Chris Boardman/Jens Voigt (Gb/De) mit einem Rückstand von 2:33.

Der 29-jährige Erik Dekker sorgte zusammen mit seinem Rabobank- Teamkollegen Wauters schon früh für eine Vorentscheidung. Nach einer von fünf Runden betrug der Vorsprung zwar nur 6 Sekunden, doch schon nach dem zweiten Umgang lagen die beiden 1:20 vorne. Nach rund einem Drittel der Distanz überholte das holländisch- belgische Duo die Mapei-Paarung Daniele Nardello, der mit dem früheren Schweizer Junioren-Weltmeister Fabian Cancellara fuhr, sowie Savoldelli/Meier und Wesemann/Fagnini. Dies verlieh ihnen zusätzlich Auftrieb. Noch nicht optimal in Form fühlte sich Stunden- Weltrekordhalter Chris Boardman. Er spüre die acht Wochen dauernde Wettkampfpause und ausserdem sei ihm auch die Temperatur von 30 Grad Celsius zu hoch gewesen, sagte der Brite nach dem dritten Rang, den er zusammen mit dem deutschen Jens Voigt herausgefahren hatte. Gegenüber früher wurde die 8. Austragung des «Joseph-Voegeli- Memorial» erstmals nicht mehr als Einzel-Zeitfahren durchgeführt und wurde von Liestal nach Rheinfelden verlegt. Das führte dazu, dass der Parcours weniger coupiert war, dafür die technischen Anforderungen etwas höher waren, weil er mehr Kurven beinhaltete.

(ba/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und ... mehr lesen  
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer Leader ist der Kolumbianer Esteban Chaves. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten