Problemloser Sieg gegen Gasquet
Del Potro spurtet im Eiltempo in den Final
publiziert: Samstag, 27. Okt 2012 / 16:11 Uhr / aktualisiert: Samstag, 27. Okt 2012 / 18:07 Uhr
Juan Martin del Potro zündete den Turbo.
Juan Martin del Potro zündete den Turbo.

Juan Martin del Potro (ATP 8) setzt sich im ersten Halbfinal der Swiss Indoors in Basel problemlos gegen Richard Gasquet (ATP 13) 6:2, 6:2 durch.

1 Meldung im Zusammenhang
Nur in den ersten drei Games der Partie konnte Gasquet vom Coup träumen. Danach vermochte er das horrende Tempo von Del Potro nicht mehr mitgehen. Selbst bei den Duellen mit der Rückhand, seinem Paradeschlag, zog der Franzose jeweils den Kürzeren. Vom 2:1 bis zum 2:6 im ersten Satz holte er nur sieben Games. Del Potro beendete den ersten Umgang mit einem Ass.

Auch in der Folge blieb Del Potro tonangebend. Bei eigenem Aufschlag agierte er deutlich sicherer. Während Gasquet nur etwa die Hälfte seiner ersten Aufschläge ins Feld brachte, waren es beim Weltranglistenachten zwei Drittel. Dem Match beendete er dann nach 67 Minuten mit vier Assen in Folge!

Starke Saison des Argentiniers

Zum fünften Mal in dieser Saison steht Del Potro in einem Final, dreimal ging er daraus als Sieger hervor, zuletzt vor einer Woche in Wien. Der Argentinier, der 2009 das US Open gewann, zeigt ein starke Saison. In der Halle verlor er von 17 Matches nur eines: im Endspiel von Rotterdam gegen Federer.

Überhaupt ist der Schweizer in dieser Saison der Angstgegner des 24-Jährigen. Del Potro verlor seit Januar alle sechs Duelle gegen Federer. Die beiden letzten, beim French Open und bei den Olympischen Spielen, waren jedoch jeweils knappe Angelegenheiten.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Swiss Indoors Roger Federer steht zum neunten Mal im Final der Swiss Indoors von Basel. Der Weltranglistenerste setzt sich im ... mehr lesen
Steht im Final in Basel: Roger Federer.
Die Swiss Indoors räumen ab.
Die Swiss Indoors räumen ab.
«Turnier des Jahres»  Die Basler Swiss Indoors wurden von der ATP-Tour als «Turnier des Jahres für bestes Marketing, Promotion & Development in Europa» ausgezeichnet. 
Klare Sache  Roger Federer gewann zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. In nur 52 Minuten setzte er sich im Final gegen den Belgier David Goffin mit 6:2, 6:2 durch.  
Im Entscheidungssatz gelang Federer das einzige Break gleich zu Beginn zum 1:0.
Federer nach Sieg gegen Chardy im Achtelfinal Roger Federer gewinnt nach einem Freilos sein Zweitrunden-Spiel am Masters-1000-Turnier in der Halle von Paris-Bercy. Der ...
Final-Sieg gegen David Goffin  Roger Federer gewinnt zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. Im Final setzt sich der Baselbieter ...  
Roger Federer war im Final nicht mehr zu stoppen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4197
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -5°C -2°C bewölkt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 1°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Genf 1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 1°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten