Del Potro und Gasquet kämpfen ums Finale
publiziert: Freitag, 26. Okt 2012 / 17:43 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Okt 2012 / 18:45 Uhr
Richard Gasquet freut sich über den Halbfinal-Einzug.
Richard Gasquet freut sich über den Halbfinal-Einzug.

Juan Martin del Potro (ATP 8) und Richard Gasquet (ATP 13) spielen am Samstag um einen Finalplatz. Del Potro setzt sich gegen Kevin Anderson allerdings erst nach drei Sätzen durch.

Nachdem er sich am Donnerstag den Platz beim ATP-Final in London gesichert hatte, tat sich der Argentinier gegen Anderson zu Beginn schwer. Auf dem Weg zum 3:6, 7:6 (7:3), 6:2 geriet er rasch mit einem Break in Rückstand und rannte diesem vergeblich hinterher. Erst als der über zwei Meter grosse, in der Weltrangliste auf Platz 39 geführte Anderson nachliess, kam Del Potro in Fahrt.

Drei Vorhandfehler in der Kurzentscheidung des zweiten Satzes bedeuteten die Wende in der Partie. Kurz nachdem sich Del Potro den zweiten Satz gesichert hatte, zog er im dritten uneinholbar davon. Für den Südamerikaner war es der neunten Matchgewinn in Folge. Letzte Woche hatte er in Wien den Turniersieg errungen.

«Rückhand-Schlacht» an Gasquet

Del Potros Halbfinalgegner machte bislang in Basel einen hervorragenden Eindruck. Gasquet erreichte dank dem 6:2, 7:6 (7:5) gegen Michail Juschni (ATP 27) zum ersten Mal in Basel die Runde der letzten vier. 2009 und 2010 war er jeweils im Viertelfinal gescheitert.

Obwohl Gasquet vier der sechs Duelle gegen Juschni verloren hatte, war er in der St. Jakobshalle der selbstsicherere Spieler. Er machte von Beginn weg viel Druck und war mit der Rückhand, dem Paradeschlag beider Akteure, eine Spur druckvoller. Im ersten Satz gelangen ihm zwei Breaks, im zweiten holte er einen 1:3-Rückstand auf und nutzte dann im Tiebreak seinen ersten Matchball.

Juschni, der in den ersten zwei Matches in Basel Anfang Woche nur sechs Games abgegeben hatte, verpasste vorläufig seinen 400. Sieg auf der ATP-Tour. Gasquet kann derweil weiterhin von der Teilnahme an den ATP-Finals in London träumen. Im Halbfinal ist er allerdings Aussenseiter. Er verlor die letzten vier Begegnungen gegen Del Potro.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Nach dem Auftritt von Paul Anka spielen Nadal und Wawrinka ihre ersten Partien.
Nach dem Auftritt von Paul Anka spielen ...
Das Programm des «Super Monday» an den Swiss Indoors in Basel steht fest. Rafael Nadal und Stanislas Wawrinka bieten den Tennis-Leckerbissen; zuvor tritt Kanadas Sänger-Ikone Paul Anka auf. mehr lesen 
Paul Anka tritt auf  Das Programm des «Super Monday» an den Swiss Indoors in Basel steht fest. Rafael Nadal und Stanislas ...  
Nadal wird an den Swiss Indoors in Basel antreten.
Roger Federer kehrt mit neuem Vertrag zurück.
Swiss Indoors mit Federer, Nadal und Wawrinka Sechs Monate vor Turnierbeginn geben die Swiss Indoors Basel die ersten Spielernennungen bekannt. Mit von der Partie sind ...
Roger Federer und Juan Martin Del Potro nach der Siegerehrung.
Kein Happy-End in Basel  Roger Federer verpasste den sechsten Turniersieg bei den Swiss Indoors. Trotz einer überzeugenden ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2323
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 336
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 13°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 10°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
St.Gallen 16°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 14°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 14°C 27°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 17°C 26°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten