Barack Obama und der Papst
Den 9/11-Opfern zum Gedenken
publiziert: Samstag, 10. Sep 2011 / 18:41 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Sep 2011 / 22:02 Uhr
Barack Obama: Der Gest der Amerikaner wurde nicht zerstört.
Barack Obama: Der Gest der Amerikaner wurde nicht zerstört.

Washington - US-Präsident Barack Obama hat die Amerikaner zum zehnten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 zur Einigkeit aufgerufen. Und Papst Benedikt XVI. verurteilte in einem Schreiben Gewalt im Namen Gottes.

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
911911
Benedict XVIBenedict XVI
«Die ganze Welt kann sehen, dass die Terroristen, die uns an diesem Septembermorgen angegriffen haben, keine Herausforderung für den Charakter unserer Menschen, die Belastbarkeit unserer Nation oder die Dauerhaftigkeit unserer Werte waren», sagte Obama am Samstag in seiner wöchentlichen Internet- und Radioansprache.

Die Attentäter hätten versucht, den USA ihre Einigkeit als Volk zu nehmen, erklärte Obama. Aber Verdächtigungen und Spaltungen hätten keine Chance. Die Amerikaner seien stärker und sicherer, wenn sie zu ihren Werten, Freiheiten und der Vielfalt stünden, die sie so einzigartig unter den Nationen machten.

Obama war zum Zeitpunkt der Anschläge ein wenig bekannter Senator im Staat Illinois. Nun muss er als Präsident den USA dabei helfen, dieses Trauma der Anschläge auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington zu überwinden.

Am Samstag wollte er noch alle drei Orte besuchen, an denen damals von Terroristen entführte Flugzeuge einschlugen: In New York, in Washington und auf einem Feld in der Nähe von Shanksville in Pennsylvania.

Geist der Amerikaner wurde nicht zerstört

Obama dankte auch den amerikanischen Soldaten, die in den Kriegen im Irak und in Afghanistan kämpften und er verwies auf die Erfolge im Kampf gegen die Terrororganisation Al-Kaida wie die Tötung von Al-Kaida-Führer Osama bin Laden. Aber Obama sagte auch, die USA hätten es mit einem entschlossenen Gegner zu tun, der versuchen werde, wieder zuzuschlagen.

Der frühere Bürgermeister von New York, Rudy Giuliani, schlug in der wöchentlichen Radioansprache der Republikaner einen ähnlichen Ton an. Die Terroristen hätten zwar ihr Ziel erreicht, Amerikaner zu töten, aber sie hätten es nicht geschafft, den Geist der Amerikaner zu zerstören.

Keine Gewalt im Namen Gottes

In einem Brief an den New Yorker Erzbischof Timothy Dolan schrieb Papst Benedikt XVI. zum zehnten Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001, er bete für die mehreren tausend Opfer.

Er hoffe, dass ihre Familien dauerhaften Trost finden können. Die Tragödie sei von der Behauptung der Angreifer noch gesteigert worden, sie würden im Namen Gottes handeln.

«Unter keinen Umständen gibt es eine Rechtfertigung für terroristische Akte», schrieb der Papst.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Papst Benedikt XVI. reist zum ersten Staatsbesuch nach Deutschland.
München - Erstmals wird Papst ... mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Barack Obama ist stolz auf sein Land.
Heute vor genau 10 Jahren rasten Terroristen mit entführten Flugzeugen in die Zwillingstürme.
New York/Washington - Zehn Jahre ... mehr lesen
Washington - An einer der ersten ... mehr lesen
Die USA gedenken einem der wichtigsten Ereignisse ihrer jüngeren Geschichte (Symbolbild).
Weitere Artikel im Zusammenhang
«New York City ist ein wunderbares Beispiel für Amerikas Unverwüstlichkeit», so der ehemalige Bürgermeister Rudi Giuliani.
CNN-News Am Sonntag jähren sich die Anschläge vom 11. September 2001 zum zehnten Mal. ... mehr lesen
Etschmayer Jubiläen sind immer gut dazu, alten Kram wieder hervor zu holen, Menschen nochmals ihre Erlebnisse erzählen zu lassen und das Fernsehprogramm mit Dokumentationen voll zu stopfen. Je grösser das Ereignis und je runder das Jubiläum, desto besser. mehr lesen  2

911

Diverse Produkte rund um Ground Zero
Filmplakate
FAHRENHEIT 911 - Filmplakate
Michael Moore, Debbie Petriken, Michael Moore, Breite 102 cm x Höhe 69 ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "911" suchen

Benedict XVI

Diverse Produkte rund um den Papst
Starposter
BENEDICTUS XVI - Starposter
Papst Benedikt alias Joseph Alois Ratzinger Poster Großformat, (kein ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Benedict XVI" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten