Denise Karbon schon wieder Siegerin
publiziert: Freitag, 28. Dez 2007 / 11:54 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Dez 2007 / 15:50 Uhr

Denise Karbon dominiert im Riesenslalom weiter. Die zweifache Saisonsiegerin war auch in Lienz (Ö) nicht zu schlagen und gewann damit auch die dritte Prüfung der Saison. Weltcup-Punkte gabs auch für Aline Bonjour und Fabienne Suter.

Zweimal Laufbestzeit: Denise Karbon.
Zweimal Laufbestzeit: Denise Karbon.
Fabienne Suter und die mit der Nummer 59 gestartete Aline Bonjour hatten im ersten Lauf «Massarbeit» verrichtet. Die Schwyzerin und die Waadtländerin schafften den Sprung ins Finale mit den Rängen 29 und 30. Derweil Fabienne Suter primär von Ausfällen profitierte und als 25. nur gerade zwei Konkurrentinnen hinter sich liess, machte die erstmals in einem Weltcup-Riesenslalom eingesetzte Aline Bonjour neun Positionen gut und landete als 21. zum dritten Mal in den Punkterängen. Gleiches hatte sie bereits mit den Plätzen 7 und 18 im Februar und im März in den Slaloms in der Sierra Nevada und in Zwiesel geschafft.

Das 16-jährige Tessiner Talent Lara Gut (43.) verpasste bei seinem Weltcup-Debüt den zweiten Lauf ebenso wie die Schwyzerin Nadja Kamer (51.). Ebenfalls nur noch Zuschauerin war am Nachmittag Lindsey Vonn. Die Amerikanerin, vor Weihnachten Doppelsiegerin in St. Anton, verteidigte ihre Führung in der Gesamtwertung trotzdem erfolgreich.

Frappante Überlegenheit

Die Überlegenheit von Denise Karbon im Riesenslalom wird immer frappanter. In Sölden hatte sie mit 33 Hundertsteln, in Panorama mit 52 Hundertsteln Vorsprung gewonnen, nun baute sie mit zweimal Laufbestzeit die Marge auf ihre erste Verfolgerin, die Amerikanerin Julia Mancuso, auf 1,28 Sekunden aus. Die 27-Jährige aus Kastelruth führte damit ein einmal mehr überzeugendes italienisches Team an. Nicole Gius sicherte sich als Dritte ihren dritten Podestplatz im Weltcup, Manuela Mölgg als Siebente und Camilla Alfieri als Zehnte rundeten das Ergebnis des Teams von Cheftrainer Michael Mair ab.

Olympiasiegerin Julia Mancuso sicherte sich die dritte Platzierung unter den ersten drei in Folge; in St. Anton war die Amerikanerin in der Abfahrt und in der Super-Kombination jeweils Dritte geworden.

Enttäuschung für Österreich

Enttäuschung machte sich im Osttirol im österreichischen Lager breit. Wie schon vor einer Woche in St. Anton ist in den ersten drei keine Vertreterin des ÖSV zu finden.

Die Ehre vor heimischem Publikum rettete Elisabeth Görgl als Vierte halbwegs. Die nächstbesten einheimischen Fahrerinnen, Michaela Kirchgasser und Weltmeisterin Nicole Hosp, kamen nicht über die Ränge 15 und 16 hinaus.

Schlussklassement:
1. Denise Karbon (It) 2:02,73. 2. Julia Mancuso (USA) 1,28 zurück. 3. Nicole Gius (It) 1,62. 4. Elisabeth Görgl (Ö) 1,73. 5. Kathrin Hölzl (De) 2,09. 6. Tanja Poutiainen (Fi) 2,35. 7. Manuela Mölgg (It) 2,38. 8. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 2,39. 9. Anja Pärson (Sd) 2,41. 10. Camilla Alfieri (It) 2,49.
11. Ingrid Jacquemod (Fr) 2,65. 12. Marion Bertrand (Fr) 2,79. 13. Mateja Robnik (Sln) 2,86. 14. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 2,87. 15. Michaela Kirchgasser (Ö) 2,88. 16. Nicole Hosp (Ö) 2,98. 17. Megan McJames (USA) 3,08. 18. Carolin Fernsebner (De) und Ana Drev (Sln) 3,29. 20. Maria Riesch (De) 3,40. 21. Aline Bonjour (Sz) 3,46. 22. Libby Ludlow (USA) 3,57. 23. Tessa Worley (Fr) 3,59. 24. Marlies Schild (Ö) 3,75. 25. Fabienne Suter (Sz) 4,24. 26. Viktoria Rebensburg (De) 4,41. 27. Olivia Bertrand (Fr) 8,14.

Weltcup-Stand:
Frauen. Gesamtwertung (nach 13 von 38 Prüfungen): 1. Lindsey Vonn (USA) 474. 2. Julia Mancuso (USA) 444. 3. Nicole Hosp (Ö) 434. 4. Anja Pärson (Sd) 412. 5. Maria Riesch (De) 400. 6. Marlies Schild (Ö) 390. 7. Denise Karbon (It) 335. 8. Elisabeth Görgl (Ö) 303. 9. Britt Janyk (Ka) 279. 10. Renate Götschl (Ö) 270. 11. Tanja Poutiainen (Fi) 263. 12. Ingrid Jacquemod (Fr) 251. 13. Martina Schild (Sz) 224. 14. Sarka Zahrobska (Tsch) 221. 15. Kathrin Zettel (Ö) 211.
16. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 192. 17. Emily Brydon (Ka) 163. 18. Nicole Gius (It) 161. 19. Manuela Mölgg (It) 159. 20. Resi Stiegler (USA) 156. 21. Kelly Vanderbeek (Ka) 154. 22. Kathrin Hölzl (De) 151. 23. Nadia Styger (Sz) und Veronika Zuzulova (Slk) 135. 25. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 129. 26. Maria Holaus (Ö) 123. 27. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 118. 28. Therese Borssen (Sd) 101. 29. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 98. 30. Chiara Costazza (It) und Alexandra Meissnitzer (Ö) 96.

Ferner: 40. Monika Dumermuth 65. 42. Fabienne Suter 60. 47. Dominique Gisin 48. 49. Aïta Camastral 47. 65. Rabea Grand 27. 68. Sylviane Berthod 23. 71. Celina Hangl 20. 73. Catherine Borghi 19. 75. Jessica Pünchera 16. 85. Aline Bonjour 10.

Riesenslalom (nach 3 von 8 Rennen): 1. Denise Karbon (It) 300. 2. Julia Mancuso (USA) 186. 3. Elisabeth Görgl (Ö) 159. 4. Manuela Mölgg (It) 125. 5. Nicole Gius (It) 118. 6. Kathrin Hölzl (De) 106. 7. Tanja Poutiainen (Fi) 101. 8. Anja Pärson (Sd) 79. 9. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 78. 10. Ingrid Jacquemod (Fr) 76. Ferner: 25. Fabienne Suter 16. 34. Aline Bonjour 10.

Nationen (nach 27 von 80 Prüfungen): 1. Österreich 4743 (Frauen 2268+Männer 2475). 2. Schweiz 2565 (886+1679). 3. Italien 2306 (1054+1252). 4. USA 2285 (1185+1100). 5. Kanada 1383 (601+782). 6. Schweden 1218 (834+384). 7. Frankreich 1217 (545+672). 8. Deutschland 855 (686+169). 9. Finnland 649 (268+381). 10. Slowenien 504 (164+340). 11. Norwegen 413 (38+375). 12. Tschechien 308 (235+73). 13. Kroatien 222 (127+95). 14. Liechtenstein 192 (35+157). 15. Slowakei 135 (135+0). 16. Spanien 98 (98+0). 17. Japan 59 (0+59). 18. Grossbritanien 29 (29+0). 19. Polen 17 (17+0). 20. Serbien 16 (16+0). 21. Australien 8 (0+8).

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten