BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Der Beweis der NHL-Stars
publiziert: Montag, 2. Mai 2005 / 18:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Mai 2005 / 09:38 Uhr

2 Meldungen im Zusammenhang
Einen zufriedenstellenden Start ins Turnier erlebten die in anderen Nationalmannschaften engagierten HCD-Lockout-Spieler der abgelaufenen Saison. Besonders die in Team Canada engagierten HCD-Profis der abgelaufenen Saison durften hochzufrieden sein.

So präsentierten sich die beiden Schweizer Meister 2005 Rick Nash und Joe Thornton in einer beneidenswerten Form beim Titelverteidiger Kanada: Gegen die offensiv starken Letten steuerten sie als Sturmduo total vier der sechs Tore im mit NHL-Superstars gespickten Team Canada bei.

Im Gegensatz zur Zeit beim HCD kamen sie meistens in der gleichen Sturmformation zum Einsatz. Coach Marc Habscheid gratulierte sogar nach dem Spiel indirekt Arno del Curto für seine Arbeit der letzten Saison mit den beiden NHL-Kanadiern: "Rick und Joe waren technisch, läuferisch und konditionell sehr gut im Saft."

"Man hat gesehen, dass sie letzte Saison sehr gut gearbeitet haben und konditionell auf Topniveau sind. Ausserdem habe ich das Gefühl, dass sie auf der grossen Eisfläche sich fast so gut fühlen wie in den nordamerikanischen Rinks."

Was sagt uns diese Äusserung? Ganz einfach: Die NLA war in dieser abgelaufenen Saison die beste Plattform für die nordamerikanischen NHL-Stars, um sich optimal für die WM vorzubereiten.

Nach dem ersten Spieltag in Wien konnte die geneigte Zuschauerin und Zuschauer nämlich nicht nur optisch feststellen, dass die in Europa engagierten NHL-Stars in den jeweiligen Nationalmannschaften in Topform waren und physisch absolut bereit, sondern auch statistisch gaben diese den Ton an: Eine Milchbuben-Rechnung nach dem ersten Spieltag legt dies offen dar und zeigt sogar, dass die NLA die bisher effektivsten und besten Akteure der WM stellte!

Mit Thornton, Nash, Hagman, Hentunen, Rhodin, Halpern, Kapanen und Heatley (den zählen wir dazu, auch wenn er das Saisonende in der Russischen Super Liga beendete) skorten bereits 8 NLA-Lockout-Stars an den Weltmeisterschaften in Wien in ihrem Startspiel. Sie totalisierten eine Gesamt-Skorersumme von 14 Punkten.

Damit steht die NLA an der Spitze, knapp gefolgt von den Vertretern der Russischen Super Liga mit total 13 Punkten und den NHL-Lockout-Stars in der Schwedischen Elite Liga, welche insgesamt 9 Skorerpunkte nach der ersten Spielrunde beisteuerten. Danach folgten die Vertreter der Tschechischen Liga mit 6, der AHL/NHL mit 5, der DEL sowie lettischen Liga mit 4 und Finnlands Liga mit 3 Punkten.

Natürlich ist dies nur eine Zahlenspielerei. Aber es spricht nicht wenig dafür, dass die NLA-Vertreter auch im Weiterverlauf der Weltmeisterschaften weiterhin sehr produktiv sein werden. Und auch die NHL-Profis ohne Europa-Engagement bestätigten anlässlich diverser Interviews, dass sie beeindruckt waren von Fortschritten ihrer Kollegen, welche sie in Europa machten und dass man spüre, wie gut ihnen auch diese Erfahrung bekam.

Aber man sollte sich auch nicht blenden lassen: Die meisten Kadermitglieder von Team Canada, des Titelhalters der beiden letzten Weltmeisterschaften, waren auch vor dem NHL-Lockout an der WM erfolgreich, obwohl sie die ganze Saison in der NHL engagiert waren.

Joe Thornton, der als einziger aktiver WM-Spieler mit einem Weltmeister-Titel einen einmaligen Rekord im Welteishockey setzen kann (4 Titel in einer Saison: World Cup, Spengler Cup, Meistertitel) jedoch bestätigte kürzlich in einem Interview mit dem Fachblatt SLAPSHOT die These, dass er in Europa zu einem kompletteren Spieler wurde.

"Big Joe": "Ich hätte nie gedacht, dass ich mal sowas sagen werde. Aber ich habe in Europa im läuferischen Bereich vieles gelernt und fühle mich nun als noch kompletteren Spieler. Das Europa-Engagement hat mir viel gebracht. Die NLA ist eine gute Liga, um sich in diesen Belangen zu verbessern."

Working Press Basel-Montreal

(von Joel Wüthrich)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dank dem Sieg gegen Kasachstan ... mehr lesen
An eine Niederlage ist heute nicht zu denken: Thomas Ziegler (l.) im Zweikampf.
Gute Torhüter sind in Russland Mangelware.
Es ist in Wien nicht anders an an ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 4°C gewittrige Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 3°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 1°C gewittrige Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Bern 2°C 4°C gewittrige Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten