Kanton Thurgau verbietet Gewerbetreibenden Bestattungen im Bodensee
Der Bodensee als «Friedhof»?
publiziert: Montag, 3. Sep 2012 / 16:40 Uhr / aktualisiert: Montag, 3. Sep 2012 / 17:03 Uhr
Bestattungen im Bodenssee boomen.
Bestattungen im Bodenssee boomen.

Frauenfeld TG - Die Natur als letzte Ruhestätte boomt. Laut deutschen Medien lassen sich Deutsche im Bodensee bestatten. Weil dies in Deutschland verboten ist, wählen Bestattungsunternehmen und Hinterbliebene einen Umweg über die Schweiz.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BodenseeBodensee
In der Schweiz sei man wesentlich liberaler, sagt Dietmar Kapelle, Bestatter aus Grevenbroich am Niederrhein in einer Reportage der deutschen Nachrichtenagentur dpa. Weil in Baden-Württemberg Friedhofzwang herrscht, bietet Kapelle die Bestattung über sein Unternehmen «Oase der Ewigkeit» auf der Schweizer Seite des Bodensees an.

Vier bis fünf Bestattungen seien es pro Jahr. Wie genau eine Beisetzung abläuft, möchte Kapelle nicht sagen. «Um den Akt an sich zu schützen und bei den Eidgenossen keinen Unmut zu erzeugen.» Immerhin versorge der Bodensee rund 4,5 Millionen Menschen mit Trinkwasser, sagt der Bestatter, der mit Unternehmen rund um den Bodensee zusammenarbeitet.

Laut dem Thurgauer Amt für Umwelt sind Bestattungen im Bodensee nur Privaten erlaubt. Angehörige dürften die Asche von Verstorbenen ins Wasser streuen. Das Ausbringen von Urnen sei nicht erlaubt.

Für Gewerbler verboten

«Gewerbliche Bestattungen im Bodensee sind generell verboten», sagt Umweltdirektor Jakob Stark auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Das Verbot habe man den Bestattungs-Instituten in Deutschland wiederholt mitgeteilt.

Diese werben laut Jürg Hertz, Chef des Amts für Umwelt, jedoch trotzdem für Seebestattungen vom Schweizer Ufer aus. Auf Klarheit hoffen Stark und Hertz durch eine Gesetzesrevision, die demnächst im Thurgauer Kantonsparlament diskutiert wird.

«Die Aktualität des Themas könnte dazu führen, dass sich auch die vorberatende Kommission des Kantonsrats damit befasst und allenfalls ergänzende und präzisierende Bestimmungen erlässt», sagt der Thurgauer Umweltdirektor.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - In der Stadt Luzern bekommen die Hindus einen Bestattungsort an der Reuss. Dort können sie nach traditionellem Ritus ... mehr lesen
Das nicht-kommerzielle Verstreuen der Asche in der Natur ist gesetzlich nicht untersagt.
Zürich - Was mit den Dutzenden von versenkten Urnen im Zürichsee passieren soll, ist noch nicht entschieden. Es werde sicher noch ... mehr lesen
Urnen im Zürichsee: Noch kein Entscheid über weiteres Vorgehen.

Bodensee

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 2
DVD - Komödie
DREI MANN IN EINEM BOOT - DVD - Komödie
Regisseur: Helmut Weiss - Actors: Heinz Erhardt, Walter Giller, Hans-J ...
23.-
DVD - Fahrzeuge
DAMPF-ERLEBNIS IN DER SCHWEIZ - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Eisen- u. Schienenbahnen; Unter Dampf; Bahnen ...
29.-
DVD - Reise
INSIDER - BODENSEE: VON BREGENZ NACH STEIN ... - DVD - Reise
Genre/Thema: Reise; Österreich; Deutschland; Schweiz; Schiffsreisen / ...
22.-
DVD - Reise
MS BAYERN - EINE ROMANTISCHE REISE AUF DEM ... - DVD - Reise
Genre/Thema: Reise; Schiffsreisen / Urlaub an Flüssen & Seen; Deutschl ...
22.-
DVD - Reise
BODENSEE - DER REISEFÜHRER AUF DVD - DVD - Reise
Genre/Thema: Reise; Deutschland; Städte & Regionen; Reiseziel Europa; ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Bodensee" suchen
Die CVP-Familieninitiative kommt bei der FDP nicht gut an.
Die CVP-Familieninitiative kommt bei der FDP nicht gut an.
Delegiertenversammlung  Bellinzona - Heute kommt die FDP für ihre erste Delegiertenversammlung im Wahljahr 2015 ins Tessin. Sie fasst in Lugano die Parolen zur CVP-Familieninitiative und zur Energiesteuer-Initiative vom 8. März. Die Liberalen äussern sich zudem zur Gesundheitspolitik und zum starken Franken. 
Umfrage zeigt leichte Mehrheit für CVP-Familiensteuer-Initiative Bern - Für die CVP-Volksinitiative zur Familienbesteuerung hätte es laut der ...
Die Initiative «Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen» soll mit ihrem namensgebenden Anliegen nach dem Willen der Urheber den Mittelstand stärken. (Symbolbild)
Breite Allianz bekämpft «Energiesteuermonster» Bern - Die Gegnerinnen und Gegner der Initiative «Energie- statt ...
Auf SNB-Entscheid mit Deregulierung reagieren Bellinzona - Die Delegierten der SVP haben am Samstag in Locarno die ...
World Vision Ganzheitlicher Ansatz zur Schulbildung  Über eine Milliarde Menschen leben in extremer Armut. Eine direkte Folge von mangelnder Schulbildung. ...  
In kleinen Bibliotheken können die Kinder ihre Freizeit verbringen und auch mal einen Comic lesen.
World Vision setzt sich für die Umsetzung der Kinderrechte ein.
25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention Am 20. November feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 25. Geburtstag. Noch immer wird sie in vielen Ländern nicht umgesetzt. World ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2739
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1552
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
Gabi Hildesheimer ist Geschäftsführerin von Öbu, dem Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften.
ETH-Zukunftsblog Vertrauen stärken für den Klimaschutz Die Parteien haben bei den Klimaverhandlungen in Peru ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -3°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -1°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf -3°C 3°C bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten