Der Dopingskandal
publiziert: Samstag, 1. Jul 2006 / 16:28 Uhr / aktualisiert: Montag, 3. Jul 2006 / 13:14 Uhr

Im 38-seitigen Auszug des Untersuchungsberichts, der Ivan Basso, Jan Ullrich, Alexander Winokurow und Francisco Mancebo die Teilnahme an der 93. Tour de France kostet, sind insgesamt 50 Namen erwähnt.

War Pevenage «Rudicio»?
War Pevenage «Rudicio»?
14 Meldungen im Zusammenhang
Der für den Radsport relevante Teil der insgesamt 500 Seiten umfassenden Dokumentationen war am Donnerstag von den spanischen Behörden an die Tour-Direktion und an den Internationalen Radsportverband UCI weitergeleitet worden. Auch L´Equipe kam in den Besitz des Auszugs; in ihrer Samstagsausgabe veröffentlichte die französische Sportzeitung die interessantesten Passagen.

Unter dem Briefkopf der Biomediasport Canarias SA sind unter dem Titel «Mitarbeiter und Teilnehmer des Festival des Monats Mai» fünf prominente Teilnehmer des vom 6. bis 28. ausgetragenen Giro d´Italia aufgelistet (Ullrich, Basso, José Enrique Gutierrez, Marcos Serrano, Michele Scarponi). Biomediasport Canarias ist die Firma von Eufemiano Fuentes, dem berüchtigten Arzt und mutmasslichen Drahtzieher im gesprengten Dopingring.

SMS von «Rudicio»

In einem weit brisanteren Dokument taucht der Name «Jan» gleich vier Mal auf. «Jan» wird im Zusammenhang mit codierten Substanzen (Blut, Wachstumshormone, Testosteron) gebraucht. Ullrich ist allerdings nicht der einzige Jan auf der Schwarzen Liste. Auch der Tscheche Jan Hruska findet seinen Namen darauf wieder.

Schlecht für Ullrich sind auch ein SMS und ein Anruf eines gewissen «Rudicio» an Fuentes. Bei «Rudicio» kann es sich nur um Ullrichs Sportlichen Leiter und Mentor Rudy Pevenage handeln. Im SMS vom 17. Mai hiess es: «Freund, wann können wir uns kurz sprechen? Rudicio.» In einem Anruf von der gleichen belgischen Nummer hiess es tags darauf: «Heute. Wir haben hier das Zeitfahren.» An jenem 18. Mai gewann Jan Ullrich in Pontedera das Giro-Zeitfahren.

Basso als Telefonthema

Ivan Basso wird in einem Telefongespräch zwischen José Ignacio Labarta und Fuentes mit letzterem in Verbindung gebracht. Der Dialog scheint nichts anderes als ein Gespräch über Kunden zu sein. Labarta, eine andere Schlüsselfigur im Dopingring, war bis zu seiner Festnahme Sportlicher Leiter der Mannschaft Comunidad Valenciana.

Die mutmassliche Verbindung von Tyler Hamilton zu Eufemiano Fuents soll gemäss Untersuchungsbericht via Alvaro Pino zustande gekommen sein. Der Spanier war Hamiltons Sportlicher Leiter im Phonak-Team und arbeitete von 1996 bis 2000 bei Kelme «intensiv» mit Fuentes zusammen. Nachdem Hamilton und Santiago Perez wegen Fremdbluttransfusionen in der Vuelta 2004 mit Sperren belegt wurden, trennte sich Phonak von Pino. Seither ist Hamiltons Codename «41-42» in den sichergestellten Dokumenten nicht mehr erwähnt worden. Mit Perez verhält es sich ähnlich. Hamiltons Codename wirft neue Fragen auf: Hat der Amerikaner unterschiedlich grosse Füsse? Oder warum musste er sich sonst mit dieser langweiligen Zahlenkombination bescheiden, während Basso, wie Hamilton Hundebesitzer, den Namen seines Vierbeiners (Birillo) als Pseudonym bekam?

Schwarze Liste
In einem 38-seitigen Auszug des Untersuchungsberichts werden 50 Fahrer mit dem spanischen Dopingskandal in Verbindung gebracht.

Astana-Würth: Michele Scarponi (It), Marcos Serrano (Sp), David Etxebarria (Sp), Joseba Beloki (Sp), Angel Vicioso (Sp), Isidro Nozal (Sp), Unai Osa (Sp), Aitor Osa (Sp), Jörg Jaksche (De), Giampaolo Caruso (It), Allan Davis (Au), Alberto Contador (Sp), Sergio Paulinho (Por), Dariusz Baranowski (Pol), Luis Sanchez (Sp).

CSC: Ivan Basso (It).

Caisse d´Epargne-Iles Balears: Constantino Zaballa (Sp).

Saunier Duval: Carlos Zarate (Sp).

AG2R: Francisco Mancebo (Sp).

T-Mobile: Jan Ullrich (De), Oscar Sevilla (Sp).

Phonak: Santiago Botero (Kol), José Enrique Gutierrez (Sp), José Ignacio Gutierrez (Sp).

Comunidad Valenciana: Vicente Ballester (Sp), David Bernabeu (Sp), David Rodriguez (Sp), José Adrian Bonilla (Sp), Juan Gomis (Sp), Eladio Jimenez (Sp), David Latasa (Sp), Ruben Plaza (Sp), José Luis Martinez (Sp), Manuel Lloret (Sp), Antonio Olmo (Sp), David Munoz (Sp), Javier Cherro (Sp), Javier Pascual Rodriguez (Sp).

Unibet.com: Carlos Garcia Quesada (Sp).

3 Molinos Resort: Jan Hruska (Tsch).

PSK Whirlpool: Rene Andrle (Tsch).

LA Aluminios: Nuno Ribeiro (Por).

Relax: Jesus Hernandez (Sp).

Andalucia: Adolfo Garcia Quesada (Sp).

Gesperrte und zurückgetretene Fahrer:
Roberto Heras (Sp), Angel Casero (Sp), Santiago Perez (Sp), Tyler Hamilton (USA), Igor Gonzalez Galdeano (Sp), Javier Pascual Llorente (Sp).

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der portugiesische Radprofi Sergio Ribeiro ist wegen Verstössen gegen die Anti-Doping-Richtlinien für zwölf Jahre gesperrt worden. mehr lesen 
Jan Ullrich (32) hat sich im «Blick» ... mehr lesen
Jan Ullrich hat sich vom Team T-Mobile mehr Unterstützung erwartet.
Jan Ullrich will die ausserordentliche Kündigung nicht akzeptieren.
Der unter Dopingverdacht stehende ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Etschmayer Hushovd, Hincapie, Boonen, Honchar, Dessel, Landis und Pereiro. So umkämpft wie in diesem Jahr war das Gelbe Jersey des Führenden der Tour de France s ... mehr lesen 
Jan Ullrich soll bei der letzten Tour ... mehr lesen
Es besteht der Verdacht, dass Ullrich an der  Tour de France 2005 verbotene Substanzen verabreicht bekommen hat.
Rudy Pevenage.
T-Mobile zog aus den bisherigen ... mehr lesen
Etschmayer Ja ja, die bösen Radfahrer. Alles Doper! Pfui, pfui, pfui. Die Sportkommentatoren überschlagen sich in ihren Tiraden. Vom korrupten System Radsport, v ... mehr lesen 
Astana-Würth soll ab dem Jahr 2007 ... mehr lesen
Teamleader Alexander Winokurow.
Eine Laborantin im Doping Labor.
Die Ermittlungen der spanischen ... mehr lesen
Zum zweiten Mal in seiner Karriere ... mehr lesen
Thor Hushovd. (Archivbild)
Jan Ullrich galt an der Tour de France als einer der Favorit.
Wenige Stunden vor dem Start zur ... mehr lesen
Aus Lust wird Frust: Die Vorfreude ... mehr lesen
Ivan Basso will das Double Giro/Tour de France.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Festlicher Charakter soll dennoch nicht gestört werden  Die Tour de France wird in diesem Sommer erstmals von Spezialkräften der französischen Gendarmerie bewacht. mehr lesen 
Der Tour de France-Zirkus gastiert am 18. Juli in Bern.
Volksfest in Bern  Bern - Wenn am 18. Juli der Tour-de-France-Tross nach Bern kommt, wollen sich Stadt und Kanton Bern ... mehr lesen  
Radsport-Grossereignis  Düsseldorf ist 2017 Startort der Tour de France. Die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen erhält vom Veranstalter ASO den Zuschlag für das ... mehr lesen  
Die Tour de France 2017 startet in Düsseldorf.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 0°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten