Der FCB trifft auf Manchester United, Juventus Turin und La Coruna
publiziert: Freitag, 15. Nov 2002 / 18:05 Uhr

(Si) Der FC Basel kann sich in der Zwischenrunde der Champions League auf drei Weltstars freuen. In der Gruppe D treffen die Basler auf Manchester United mit David Beckham, Juventus Turin mit Alessandro Del Piero und Roy Makaay von Deportivo La Coruna.

Eine bessere Gelegenheit sich seinem Besitzer zu präsentieren kriegt Ergic wohl kaum. Die Spiele gegen Juventus werden für Ergic sicherlich speziell sein.
Eine bessere Gelegenheit sich seinem Besitzer zu präsentieren kriegt Ergic wohl kaum. Die Spiele gegen Juventus werden für Ergic sicherlich speziell sein.
Die Zwischenrunde beginnt für den FCB am Dienstag, 26. November, mit dem Heimspiel gegen Manchester United und endet am Dienstag, 18. März mit dem Heimauftritt gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin.

Basels Mehrheits-Aktionärin Gigi Oeri, die der Auslosung im Genfer Nobel-Hotel Noga Hilton zusammen mit Präsident Werner Edelmann, Team-Manager Oliver Kreuzer und CEO Roger Hegi beiwohnte, wünschte sich zuvor zwar Real Madrid, Arsenal und die AS Roma, strahlte hinterher aber trotzdem. "Das gibt drei Top-Heimspiele. Natürlich freue ich mich vor allem auf die Partien gegen Manchester United und Juventus Turin."

Bis zum Auftritt des englischen Renommier-Vereins dauert es nur noch zehn Tage. Der 14-fache Champion Manchester United gastiert zum Auftakt der Zwischenrunde im St.-Jakob-Park. Die "Red Devils", die sich im Europacup noch nie mit einem Schweizer Verein duellierten, gehören zum siebten Mal in Serie der Königsklasse an.

Beckham: "Top of the Pops" im Joggeli

Spieler wie Captain und Glamour-Boy David Beckham, der holländische Topskorer Ruud van Nistelrooy sowie der französische ex-Welt- und Europmeister Fabien Barthez werden am Rhein zu bestaunen sein. Angst braucht der FCB aber auch vor diesem Starensemble nicht zu haben. Im heimischen Championat liegt der Champions-League-Sieger von 1999 lediglich an 5. Stelle, acht Punkte hinter Leader Liverpool, der in der Vorrunde an den Baslern scheiterte.

Über sportliche Perspektiven mochte sich Roger Hegi indes kurz nach der Auslosung noch nicht auslassen: "Manchester ist wirtschaftlich einer der potentesten Vereine der Welt. Toll, sich mit diesem Klub messen zu dürfen. Klar war ohnehin, dass wir Aussenseiter sein würden."

Ebenso viel Tradition wie Manchester weist Juventus Turin auf. "Wenn ich an Juventus denke, kommt mir derzeit natürlich Alessandro Del Piero in den Sinn", sagte Hegi über den italienischen Rekordmeister und dessen Stürmerstar. Die "Bianconeri" -- wieder einmal und zum insgesamt 26. Mal Träger des "Scudetto", dem italienischen Meisterschafts-Abzeichen -- sind in diesem Jahr überaus ambitioniert, denn die Viertelfinals hatten sie in der Champions League letztmals vor vier Jahren erreicht. Damals schied die Juve im Halbfinal gegen den diesjährigen Gruppengegner Manchester United aus.

Ausgeglichenes Ensemble

Im vergangenen Sommer blieben die Turiner auf dem Transfermarkt erstaunlich passiv. Unter de zehn Zuzügen befinden sich kaum klangvolle Namen. Dennoch verfügt der Champions-League-Gewinner von 1996 über eine Equipe, die von hinten bis vorne hochkarätig besetzt ist und kaum Schwächen aufweist. Im Tor steht der italienische Internationale Gigi Buffon, der vor 15 Monaten als teuerster Goalie aller Zeiten für rund 80 Millionen Franken von Parma nach Turin gewechselt hat. Die Abwehr formiert sich um den Franzosen Lilian Thuram und den Uruguayer Paolo Montero. Die grössten Stars kann Trainer Marcello Lippi indes in der Offensive nominieren. Alessandro Del Piero stürmt neben dem Franzosen David Trezeguet, hinter den beiden agieren im Mittelfeld Pavel Nedved aus Tschechien und der Holländer Edgar Davids.

Ergic gegen seinen Besitzer

Ist die Juve also eine Nummer zu gross für den FCB? Der General-Manager der Italiener, Luciano Moggi, verneint: "Basel hat Liverpool eliminiert. Das sagt alles über die Stärke dieser Mannschaft, die wir aber erst noch kennenlernen müssen. Sie verdient höchsten Respekt." Zumindest ein Bebbi ist in Turin kein Unbekannter: Mittelfeldspieler Ivan Ergic gehört der Juve und spielt seit zweieinhalb Jahren leihweise beim FCB.

Im bisher einzigen Vergleich mit einem Gegner aus der Schweiz setzte sich Juventus souverän durch. Vor 18 Jahren bezwangen die Italiener -- damals mit Michel Platini -- im Achtelfinal des Meistercups die Grasshoppers zweimal (2:0, 4:2). Im November 1984 füllten über 20 000 Italiener den Zürcher Letzigrund. In Basel wird es für die Tifosi schwerer sein, zu Tickets zu kommen. "Gegen Juve könnten wir das Stadion wohl drei bis viermal füllen", ist sich Hegi der Attraktivität des Kontrahenten aus der Fiat-Metropole bewusst.

Makaay, der Schreck der Bayern

Neben den beiden ruhmreichen Vereinen aus England und Italien fällt La Coruna als dritter Gegner des FCB leicht ab, obwohl sich die Galicier in der Vorrunde mit zwei Siegen gegen Bayern München durchsetzten. Dennoch besitzt der Meister von 2000 nicht die Popularität der spanischen Rivalen Real Madrid und FC Barcelona. In der Champions League hat sich vor allem Roy Makaay mit sieben Toren in den Vordergrund gespielt. Vier davon markierte der Holländer gegen Bayern München. In der Meisterschaft tut sich "Depor" dagegen schwer. Derzeit ist die Mannschaft von Trainer Javier Irureta lediglich auf dem 9. Platz klassiert.

(bsk/sda)

Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über. ...
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen 
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen Plätze. Nun klopft angeblich ein Interessent an, der in der Champions League spielen wird. Kann Besiktas Shaqiri überzeugen? mehr lesen  
Die Real-Madrid-Spieler jubeln nach dem Sieg gegen Atletico Madrid mit dem Pokal.
Vorsprung ausgebaut  Mit dem Triumph in Mailand baut Real Madrid seine Stellung als erfolgreichster Klub Europas weiter aus. Die Madrilenen haben im wichtigsten Klubwettbewerb nun vier Titel mehr als Milan. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten