BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Der FCZ ist heiss auf das Derby gegen GC
publiziert: Dienstag, 9. Jul 2002 / 22:37 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Jul 2002 / 09:50 Uhr

In der 2. Runde der NLA-Meisterschaft kommt es am Mittwoch auf dem Letzigrund zum ersten Höhepunkt der neuen Saison. Im 188. Zürcher Derby treffen mit dem FC Zürich und den Grasshoppers zwei Sieger der 1. Runde aufeinander.

Der FCZ muss auf den gesperrten Akale verzichten. Für den Mann von der Elfenbeinküste wird Trainer Georges Bregy den wieder genesenen Gygax, Schneider oder Raimondi aufstellen. In der Defensive kann Bregy auf das bewährte Quartett Nef, Keller, Fischer und Quentin zurückgreifen. Die Grasshoppers spielen mit der gleichen Formation wie am letzten Samstag gegen Wil. Einzig Sebastian Rozenthal, der wegen einer Verletzung vorzeitig vom Platz musste, wird fehlen. Der Chilene wird durch den Kroaten Mate Baturina ersetzt.

Statistik spricht gegen den Heimklub

Sowohl Zürich als auch die Grasshoppers gewannen ihre Auftaktpartie gegen einen Ostschweizer Verein. Der Letzigrundklub überzeugte mit einer kompakten Mannschaftsleistung gegen St. Gallen, wobei vor allem Alhassane Keita herausstach. Der Stürmer aus Guinea erzielte zwei Tore. Die Grasshoppers wurden von Aufsteiger Wil kaum ernsthaft gefordert. Vier verschiedene Torschützen sorgten für den klaren 4:1-Sieg im Hardturm.

Die Statistik spricht gegen den Heimklub. Der FC Zürich hat seit dem 28. August 1984 kein Heimspiel mehr gewonnen. Damals schoss Massimo Alliata das einzige Tor. Vor zwei Jahren gewann Zürich zwar im Letzigrund noch einmal, als David Opango in der Nachspielzeit das entscheidene 3:2 per Hechtköpfler erzielte. Allerdings war dies ein Heimspiel der Grasshoppers, die wegen Arbeiten am Rasen im Hardturm im Letzigrund ihre Heimspiele austragen mussten.

Luzern - Delémont

In den anderen beiden Partien kommt es bei Luzern - Delémont zu Duell zweier Mannschaften, welche die NLA-Zugehörigkeit am grünen Tisch erhielten. Mit Servette und St. Gallen duellieren sich zwei Verlierer der 1. Runde, und beide Teams haben dabei kein Tor geschossen.

(ba/sda)

Goalie Daniel Lopar verlässt den FC St. Gallen.
Goalie Daniel Lopar verlässt den FC St. Gallen.
Nach 13 Jahren  Neben Tranquillo Barnetta läuft auch Goalie Daniel Lopar am Mittwochabend letztmals vor eigenem Anhang für den FC St. Gallen auf. mehr lesen 
Mit 36 Jahren  Nach insgesamt 435 Super ... mehr lesen
Die Thuner Legende Nelson Ferreira tritt zum Saisonende zurück.
Murat Yakin wird seinen Vertrag beim FC Sion auflösen.
Verzicht auf viel Geld  Die Zusammenarbeit zwischen dem zurzeit suspendierten Trainer Murat Yakin und dem FC Sion wird wohl bald endgültig beendet. mehr lesen  
Wegen GC-Chaoten  Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die Chaoten aufgenommen, die beim Spiel zwischen dem FC ... mehr lesen  
Die Luzerner Staatsanwaltschaft ermittelt nach dem Spielabbruch in Luzern gegen die GC-Chaoten.
SUPER LEAGUE: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 19°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten