Der Movember und die Schnauzfrage
publiziert: Montag, 10. Nov 2014 / 16:57 Uhr

Jedes Jahr im November spriessen in urbanen Regionen die Barthaare trendiger Mannen - ungeniert und unrasiert bis daraus ein Schnauz gestutzt werden kann. Das ganze nennt sich Movember-Bewegung und ist für einen guten Zweck, auch wenn es vor allem Selbstzweck ist. Wie immer, wenn sich Männer einen Schnauz rasieren wollen, bleibt eine Schnauzfrage ungeklärt.

SHOPPINGShopping
MoustacheMoustache
Frauen haben es punkto Gesichtsbeharrung einfach: je weniger umso besser. Männer haben's da viel schwieriger. Was soll man mit dem ganzen Zeugs machen, das unentwegt spriesst: einen Hipster-Bart wachsen lassen? Nein, das ist out. Ein Dreitagebart sieht ungepflegt aus, ein Spitzbart zu pubertär, ein Stromberg-Bart zu lächerlich, der Chin Puff zu gesucht, Koteletten zu retro, ein Sechstagebart kratzt und der Lincoln-Bart geht gar nicht solange man noch Menschen hat, die einem lieben.

Eines ist klar: Die ewige Rasiererei nervt und so kommt der Movember (Kofferwort aus dem englischen Moustache und November) grade recht. Einen Monat lang darf dann jeder Mann für einen guten Zweck seine Bart-Visionen ausleben lassen - zumindest bis zum Moment, wo der Bart einem Schnauz weichen muss. So sind die Regeln der Movember-Bewegung, die sich einsetzt für oder wohl eher gegen Prostata-Krebs.

Vom Zwirbel- oder Wallrossbart, Dali-Schnauz bis zum Slawen-Balken - alles ist im Movember erlaubt. Alles? Nicht ganz, der Hitlerschnauz, der korrekt Zweifingerbart oder Fliege heisst, ist immer noch tabu. Und doch hat es jeder Mann schon gemacht; nur zum Spass, nur mal schnell vor dem Badezimmer-Spiegel, um die Partnerin zu erschrecken oder um ein paar Mal laut wie Hitler durch die Wohnung zu brüllen. Dann muss der Schnauz wieder ab bevor einem noch jemand damit erwischt.

Aber warum eigentlich? Wie kann ein Schnauz zum Symbol des Bösen werden? Es kann doch nicht sein, dass ein Typ einen ganzen Schnauzstil verbieten kann. Vor allem, weil Hitler ja nicht der Erfinder des Zweifingerbarts ist, sondern es vor allem Charlie Chaplin war, der das Quadratbärtchen populär machte. Hitler und Chaplin waren nicht die einzigen Träger des bequemen, pflegeleichten Zweifingerbarts. Auch Oliver Hardy trug einen, der ehemalige israelische Ministerpräsident Mosche Scharet ebenfalls und sogar der Vater von Anne Frank - Otto Heinrich Frank - war Träger des Tabu-Schnäuzers. Politisch wäre es also durchaus korrekt, den Chaplinbart wieder zu tragen.

Doch selbst die krassesten Knast-Jungs mit den härtesten Tattoos wagen es nicht sich einen Hitlerschnauz stehen zu lassen. Hier ist Schluss mit Mode, hier ist Schluss mit lustig. Mit Hitlerschnäuzen macht man keine Spässe, als ob dies etwas an der Geschichte ändern würde.

Irgendwann wird der Zweifinger-Schnauz zurück sein und so trendy wie heute der Osama bin Laden-Vollbart, der ja vor allem von Hipstern mit stolz getragen wird.

(jz/sda)

Moustache

Produkte passend zum Thema Schnauz, Bärte etc. etc.
Kostueme - Accessoires
FALSCHE BÄRTE EXTRADÜNN - Kostueme - Accessoires
Die extradünnen Bärte verwandeln dich einen Gangster aus den 20er Jahr ...
9.-
Kostueme - Accessoires
FALSCHE BÄRTE - Kostueme - Accessoires
Schnurrbärte wechseln wie andere Leute Socken! Für jeden Tag ein neuer ...
15.-
Coolstuff - Pflaster
SCHNURRBART PFLASTER - Coolstuff - Pflaster
Verschönere deine Wunden mit einem Schnurrbart. Moustache Bandages.&nb ...
9.-
Nach weiteren Produkten zu "Moustache" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erstaunliche Pfingstrose.
Erstaunliche Pfingstrose.
Das Leben ist zu kurz für lange Kolumnen. So stapeln sich bei mir Ideen für Texte, die ich wohl nie schreiben werde: mehr lesen 
Nichts geht über einen ausgedehnten Spaziergang. Auf dem ältesten Fortbewegungsmittel der Menschheit - den Beinen - wird die Welt zu einer besseren. mehr lesen
Abendspaziergang.
Wieder mal ist das Leben voller Fragen; 20 an der Zahl. Bei Nr. 12 musste ich weinen. mehr lesen  
Neulich erreichte mich der Ruf des Kirchgangs. Und wie immer fühlte ich mich dabei so schrecklich wie Luzifer persönlich. mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten