Der Schnee hält Einzug
publiziert: Montag, 19. Sep 2011 / 15:04 Uhr
Eine Kaltfront beschehrt der Schweiz bereits dcen ersten Schnee.
Eine Kaltfront beschehrt der Schweiz bereits dcen ersten Schnee.

Bern - Der Winter hat in den Alpen schon am Sonntag Einzug gehalten. In der Nacht auf Montag schneite es in Graubünden an einigen Orten dann so viel wie kaum je zuvor im September. St. Moritz auf knapp 1900 Metern Höhe erwachte unter einer 45 Zentimeter hohen Schneedecke.

4 Meldungen im Zusammenhang
In Inner Glas unweit des Safientals fielen im Lauf der Nacht 41 Zentimeter Neuschnee, wie MeteoSchweiz am Montag mitteilte. Bei den letzten vergleichbaren Wintereinbrüchen im September 1979 und im September 1984 war an den beiden Orten kaum Schnee gefallen. Ähnlich viel wie bei den Extremereignissen - zwischen 30 und 40 Zentimeter - war in den Bündner Ortschaften Arosa, Sils-Maria, Buffalora und Motta Naluns gefallen.

Grund für den Wintereinbruch ist gemäss MeteoSchweiz eine Kaltfront, welche die Schneefallgrenze zeitweise auf 800 Meter drückte. Ungewöhnlich waren nach Angaben des Wetterdienstes auch die Niederschlagsmengen: In Sta. Maria im Münstertal fiel mit über 100 Litern pro Quadratmeter die höchste je gemessene Tagessumme seit 1901.

Im Verkehr sorgte der Schnee auf den Alpenpässen für Behinderungen: Gesperrt sind nach Angaben des Verkehrsinformationsdienstes Viasuisse die Pässe St.-Bernardino, Flüela und Nufenen. Schneebedeckt sind der Gotthard-Pass, der Lukmanier und der Oberalp.

Das Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) in Davos mahnt Bergsteiger, Jäger und Wanderer angesichts der Schneefälle zur Vorsicht im Steilgelände. Unterhalb von 3000 Metern könne der Schnee auf dem warmen Boden abgleiten. Bergsteiger könnten ausserdem frische Triebschneefelder zum Rutschen bringen.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Mehrere Schweizer Alpenpässe sind am Freitagabend wegen Schneefalls aus Sicherheitsgründen gesperrt worden, ... mehr lesen
Sogar auf dem Säntis hat es geschneit. (Symbolbild)
Die Stimmung in New York ist fast schon weihnächtlich.
New York - Weihnachtswetter statt ... mehr lesen
Das Wochenende brachte viel Regen und einen regelrechten Temperatursturz. In gewissen Regionen müssen Autofahrer schon ... mehr lesen
Plötzlicher Wintereinbruch: Motorradfahrer mussten abgeholt werden.
Der Wetterumschlag führt in den Bergen zu teilweise prekären Strassensituationen.
Bern - Mit spürbar tieferen Temperaturen und erstem Schnee in den Bergen hat ... mehr lesen
Sommertage mit Temperaturen von mehr als 25 Grad waren rar. (Symbolbild)
Sommertage mit Temperaturen von mehr als 25 ...
Temperaturen tiefer  Bern - Dem diesjährigen Sommer werden nur wenige Leute nachtrauern: Zu nass war er, und auch die Sonne zeigte sich fast überall zu selten. Die Temperaturen waren im Norden ein Grad tiefer als während des letzten Sommers. 
Kaum Prognosen möglich  Peking - Von Mittelamerika bis China: Weltweit haben Dürren grosse Landstriche ausgetrocknet. In Chinas Nordosten etwa ist die Trinkwasserversorgung für Hunderttausende gefährdet.  
Sind Jetstreams für Extremwetterlagen verantwortlich? München/Potsdam - Kältewellen in den USA, Überschwemmungen in Deutschland und Waldbrände in Russland - extreme ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2581
    Maschinengewehr Wenn ein Schiesslehrer im Unterricht stirbt, hat er also in seiner ... Mi, 27.08.14 19:15
  • EdmondDantes1 aus Zürich 9
    Grosses Kino in Baden - jetzt versteh ich's! Darth Vader/Schneewittchen/Taxi Driver/American Psycho Als ... Mo, 25.08.14 22:45
  • jorian aus Dulliken 1497
    Täter ein Serbe? http://www.albanien.ch/nla/Art125.html Vielleicht ein Albaner mit ... So, 24.08.14 12:55
  • jorian aus Dulliken 1497
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • Midas aus Dubai 3461
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • kubra aus Port Arthur 3099
    Keine Verallgemeinerungen bitte Cassey. "Rechte Politik hat sich immer als fatal ... Sa, 16.08.14 14:38
  • Heidi aus Oberburg 1007
    Ist nicht ganz so, wie es im Blick steht und überall rumerzählt wird. Ein Pool im Garten ... Sa, 16.08.14 14:30
  • Midas aus Dubai 3461
    Der war gut! Unsere Presse in die rechte Ecke gerückt? ... Sa, 16.08.14 14:08
Rettungseinsatz auf dem Zugerberg.
Unglücksfälle Frau von eigenem Auto überrollt - schwer verletzt Eine Automobilistin hat sich am Donnerstag ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 12°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 16°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 23°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten