Verregnet
Der Sommer 2012 war zu warm
publiziert: Dienstag, 28. Aug 2012 / 10:31 Uhr
Der «verregnete» Sommer 2012 war trotz allem zu warm.
Der «verregnete» Sommer 2012 war trotz allem zu warm.

Gais AR - Der als nass und kalt wahrgenommene Sommer 2012 war gegenüber dem langjährigen Mittel zu warm. Er reiht sich in die Serie zu warmer Sommer ein, vergleichbar mit 2009 und 2006.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Die zu Beginn jeweils nassen Wochenenden und der durchzogene Hauptferienmonat Juli bewirkten den subjektiv schlechten Eindruck vom Sommer 2012» erklärt Meteorologe Joachim Schug von Meteomedia diese Wetterbilanz. In der Nordostschweiz war der am Freitag zu Ende gehende, meteorologische Sommer um knapp 2 und im Süden um 3 Grad zu warm.

Dank dem Juni und vor allem dem August war der Sommer 2012 zudem auch etwa zu sonnig auch meist zu trocken, vor allem im Süden. In der Nord- und Ostschweiz brachten ein paar heftige Gewitterzüge jedoch lokal zu viel Regen, so in Basel und Zürich.

Der August 2012 schliesst in der Schweiz gemäss Meteomedia um 3 bis 4 Grad zu warm ab. Er war in der Deutschschweiz gebietsweise zu nass, aber überall um 10 bis 20 Prozent zu sonnig. Mit 13 Grad auf dem Jungfraujoch bis 37 Grad im Oberwallis gab es am 19. und 20. August vielerorts die höchsten Temperaturen dieses Jahres.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Zum meteorologischen Herbstbeginn hat sich der Sommer nochmals aufgebäumt. Mit Temperaturen von teilweise fast 29 ... mehr lesen
Wohl letztes Prachtswochenende für eine lange Zeit.
Heute war Abkühlung angesagt.
Bern - Die Hitzewelle hat am Montag für neue Jahresrekorde gesorgt. Laut SF ... mehr lesen
Bern - Der Sommer 2012 hat einen schlechten Ruf. Nass und nicht sehr sonnig zeigte sich die erste Hälfte. Nun aber kündigt sich ein furioses Sommerfinale an: Die Temperaturen steigen am Wochenende deutlich über 30 Grad. Möglich seien 35 Grad, kündigt MeteoSchweiz an. mehr lesen 
Die Solar Impulse muss warten.
Die Solar Impulse muss warten.
Green Investment Wetter macht Strich durch die Rechnung  Nanjing - Das Schweizer Solarflugzeug «Solar Impulse» wartet im chinesischen Nanjing auf den Weiterflug. Bereit ist alles - doch das Wetter ist nicht gut genug für die Überquerung des Pazifiks.  
Der Flug nach Hawaii soll die bislang längste Strecke der Reise werden und fünf Tage und fünf Nächte dauern. (Archivbild)
«Solar Impulse» verschiebt Pazifik-Überflug erneut Nanjing - Das Schweizer Solarflugzeug «Solar Impulse 2» hebt vorerst nicht ab. Der Start zur schwierigen Etappe über den ...
Zoo Zürich bangt um Jungtiere  Zürich - Sechs junge Störche sind im Zoo Zürich schon gestorben, und weitere könnten ...
Das nasskalte Wetter setzt den Jungstörchen zu. (Symbolbild)
Längerfristig soll die Forschung auch bessere Hagelprognosen ermöglichen.
Schritt vorwärts  Bern - Hagel ist schwer vorhersagbar. Doch nun haben Forscher einen Schritt vorwärts gemacht: Eine neue Karte zeigt, wo es in der Schweiz am ...  
Unwetter Hochwasser in den USA - mindestens drei Tote Washington - Bei heftigen Überschwemmungen in ...
Tropische Regenwäder sind gefährdet.
Klimawandel Tropenwälder gehen langsam unter Berlin - Klimawandel und industrielle Landwirtschaft bedrohen die tropischen Regenwälder in ihrem Bestand - und verstärken damit wiederum die Erderwärmung. Vor einem ...
Überschwemmungen Opferzahl nach Erdrutsch in Kolumbien steigt auf 69 Bogotá - Bei dem verheerenden Erdrutsch ...
Claudio Beretta ist Doktorand in Umweltwissenschaften an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Gegen Verschwendung: Einfach alles aufessen? In Sachen Essen wäre in Industrieländern weniger oft mehr: Übergewicht und ungesunde Ernährung machen viele Menschen krank. Macht es da Sinn, die heute ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 10°C 16°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 12°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 12°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 11°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten