BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey
Der tschechische HCD-Abend
publiziert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 22:33 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 23:44 Uhr

Davos ist der Turniereinstand gelungen: Die Bündner rangen den punktelosen HC Vitkovice 2:1 nieder. Zur Schlüsselfigur der spannenden Partie avancierte ein Tscheche: Petr Taticek markierte beide HCD-Treffer.

1 Meldung im Zusammenhang
Dank Leonardo Genonis "Big Save" zehn Sekunden vor Schluss gegen den australischen Jüngling Nathan Walker bietet sich dem HCD im "Spengler-Cup-Klassiker" gegen den 18-fachen Finalisten Team Canada in der heutigen Abendsession die Möglichkeit, den direkten Halbfinalvorstoss zu erreichen. Mit einem zweiten Sieg würde sich der Schweizer Meister den Bonus eines zusätzlichen Ruhetags erspielen - kein zu unterschätzender Vorteil bei der energieraubenden Hockey-Exhibition.

Ausgerechnet einer der vierköpfigen tschechischen Fraktion der Bündner erwzang gegen den Verein aus ihrer Heimat innerhalb von 93 Sekunden den Umschwung. Petr Taticek erfasste die Gunst der zwei Minuten (39./40.) quasi doppelt. Zuvor hatte der Stürmer nahezu im Minutentakt hochprozentige Chancen verpasst, ehe er Verpasstes unmittelbar vor der zweiten Pause nachholte. In beiden Fällen profitierte er von den präzisen Vorlagen der HCD-Leitfigur Reto von Arx - und beim 2:1 vom Ausschluss der Freiburger Leihgabe Collenberg.

Taticek behob mit seinen beiden Handgelenkschüssen eine vorübergehend prekäre Situation, in welche sich der Schweizer Champion ohne Not selber manövriert hatte. Zum einen liessen sich Pohl bei einem der seltenen Konter der Gäste solange gewähren, bis er Genoni ein erstes Mal überwunden hatte. Andererseits überschritt die Ineffizienz des NLA-Klubs das erträgliche Mass langezeit.

Nach der Torflut der ersten drei Partien (25 Treffer) kamen die 6500 Zuschauer erstmals in den Genuss einer spannenden Partie. Das knappe Skore trügte indes. Das zeitweise hochklassige Spiel war geprägt von raffinierten Aktionen und spektakulären Tempogegenstösse. Der Unterhaltungswert überstieg jenen der (zu) einseitigen Spiele zuvor jedenfalls markant.

Die Paraden der Nummer 1

Vitkovice leistete spürbar mehr Widerstand als beim völlig missratenen Einstand tags zuvor. Vom Team Canada hatte sich der Extraligist in den ersten 20 Minuten (0:5) nach allen Regeln der Hockey-Kunst vorführen lassen. Zum erheblich besseren Auftritt trug der Keeper Roman Malek den Hauptteil bei. Die Nummer 1 der Tschechen entschärfte in den ersten beiden Abschnitten die Angriffe der Einheimischen gleich reihenweise.

Sykora stoppte Malek bereits nach 21 Sekunden erstmals. Mit seinen Fangkünsten und seiner Stilsicherheit unterschied er sich um Klassen von seinem schwachen Stellvertreter Falter, der den Absturz 24 Stunden zuvor mit diversen Fehlgriffen beschleunigt hatte.

Malek und seine Co-Equipiers betrieben gegen die Bündner zumindest in kämpferischer Hinsicht Imagepflege - der fünften Niederlage in Serie (drei davon im Championat) zum Trotz. Sie rollten dem HCD jedenfalls keinen roten Teppich aus. Arno Del Curtos Auswahl hatte am Abend vor dem ersten Highlight gegen die Kanadier für den Gewinn der drei Punkte einen beträchtlichen Aufwand betreiben müssen.

HC Davos - Vitkovice 2:1 (0:0, 2:1, 0:0)
Vaillant-Arena. - 6500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker/Massy, Arm/Kohler. - Tore: 26. Pohl (Walker) 0:1. 39. Taticek (Reto von Arx) 1:1. 40. (39:39) Taticek (Reto von Arx, Brendl/Ausschluss Collenberg) 2:1. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen den HCD, 5mal Minuten gegen Vitkovice.

Davos: Genoni; Joggi, Forster; Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Untersander; Petr Sykora, Reto von Arx, Taticek; Brendl, Marha, Earl; Sciaroni, Rizzi, Sejna; Guggisberg, Steinmann, Bürgler.

Vitkovice: Malek; Maili, Kudelka; Puncochar, Ovcacik; Sedlak, Collenberg; Randegger, Voracek; Klimek, Burger, Jana Kana; Pohl, Huzevka, Walker; Sedivy, Strapac, Kucsera; Tomas Kana, Stefanka, Juraj Sykora.

Bemerkungen: HCD ohne Stoop, Guerra, Wieser (alle verletzt), Sieber, Neuenschwander, Niinimaa (alle überzählig). 45. Pfostenschuss von Stefanka. Vitkovice ab 59:04 ohne Goalie.

Rangliste: 1. Team Canada 1/3. 2. Davos 1/3. 3. Vitkovice 2/0. -- Gruppe Torriani: Kloten - Wolfsburg 6:0 (1:0, 2:0, 3:0). -- Rangliste: 1. Dinamo Riga 1/3. 2. Kloten 2/3. 3. Wolfsburg 1/0. -- Am Mittwoch: Dinamo Riga - Wolfsburg (15.00 Uhr) und Davos - Team Canada (20.15 Uhr).

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kloten hat die Serie deutlicher ... mehr lesen
Klotens Torhüter Michael Flückiger hielt seinen Kasten sauber.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen  
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten