BAZL will der Sache auf den Grund gehen
Deutlich mehr Unfälle mit Leichtflugzeugen
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 14:37 Uhr
Mehrere Menschen kamen diesen Sommer bei Segelflugzeug-Unfällen ums Leben.
Mehrere Menschen kamen diesen Sommer bei Segelflugzeug-Unfällen ums Leben.

Bern - Die Zahl der Unfälle mit Leichtflugzeugen ist im vergangenen Jahr sprunghaft angestiegen. Bei 37 Unfällen mit Motor- und Segelflugzeugen sowie Ballonen sind 12 Menschen gestorben. Im Jahr davor waren laut BAZL bei 25 Unfällen 8 Menschen umgekommen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Anstieg der Flugunfälle fiel damit in der Schweiz stärker aus als im restlichen Europa, wie das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) am Freitag mitteilte. Der grösste Teil der Unfälle (34) betrifft Flugzeuge unter 2250 Kilogramm. Diese jüngsten Zahlen publizierte das BAZL im Rahmen des Sicherheitsberichts 2011.

Nachdem auch in diesem Sommer bereits wieder mehrere Menschen bei Unfällen mit Segelflugzeugen ums Leben kamen, kündigte das BAZL bereits Anfang August an, der Sache auf den Grund gehen zu wollen. Es werde derzeit analysiert, ob es sich beim Anstieg um eine Trendwende zu den sinkenden Unfallzahlen der letzten Jahre handelt, schrieb das BAZL.

Die Spezialisten im Bundesamt wollen etwa abklären, ob der Unterhalt oder Betrieb in der Leichtaviatik mangelhaft ist und die Unfälle darauf zurückzuführen sind. In diesem Fall würde das BAZL Massnahmen für eine bessere Sicherheit ergreifen.

Zahlen unter Zehnjahres-Durchschnitt

Trotz des deutlichen Anstiegs der Unfälle im vergangenen Jahr lag die Unfall- und Todesrate laut BAZL aber noch immer tiefer als im Zehnjahres-Durchschnitt. Auf eine Million Flüge hochgerechnet kam es zu 52 Unfällen (Vorjahr: 38) und 14 Todesfällen (12). Es wurde 2011 aber auch mehr geflogen: Die Zahl der Flüge nahm um gut 9 Prozent auf 712'457 zu.

Rückläufig waren dagegen die Unfälle mit Helikoptern: Das BAZL registrierte 9 Unfälle mit insgesamt drei Toten, nachdem es im Vorjahr noch 12 Unfälle ohne Todesopfer gegeben hatte.

In der kommerziellen Luftfahrt gab es 2011 erneut keine Unfälle. Eine eingehende Analyse erforderte aber ein Vorfall im Flughafen Zürich, der schliesslich ohne Folgen ablief. Am 15. März hatten zwei Flugzeuge gleichzeitig die Starterlaubnis für Pisten erhalten, die sich kreuzen. Das BAZL machte darauf mehrere Verbesserungsvorschläge.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mollis GL - Ein Segelflieger ist am Freitagnachmittag auf die Rautialp ... mehr lesen
Der Segelflugpilot kam beim Sturz ums Leben. (Symbolbild)
Die beiden Flieger nahmen an einem internen Wettkampf einer Segelsportgruppe teil. (Symbolbild)
Maienfeld - Im Kanton Graubünden ... mehr lesen
Schwyz - Im Kanton Schwyz ist am Samstagnachmittag das Wrack eines ... mehr lesen
Der Motorsegler-Pilot galt als sehr erfahren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Basel 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 10°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Bern 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Genf 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Lugano 12°C 21°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten