Deutliches 3:0 der Red Devils im Spitzenspiel
publiziert: Sonntag, 11. Jan 2009 / 20:13 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 11. Jan 2009 / 21:04 Uhr

Manchester United schob sich mit einem eindrücklichen 3:0 im Spitzenspiel gegen Chelsea nach Verlustpunkten an die Spitze der Premier League.

Manchester verdiente sich den Sieg auch in dieser Höhe: Wayne Rooney jubelt über sein Tor zum 2:0.
Manchester verdiente sich den Sieg auch in dieser Höhe: Wayne Rooney jubelt über sein Tor zum 2:0.
Der Meister hat fünf Zähler weniger als Liverpool (0:0 in Stoke), aber auch zwei Partien weniger ausgetragen.

Das Fernduell zwischen Manchester und Liverpool hatte bereits unter der Woche mit einem verbalen Schlagabtausch zwischen den Coaches Alex Ferguson und Rafa Benitez begonnen. Auf den Seitenhieb des Schotten, Liverpool sei am Ende wohl auch heuer zu nervös, um Meister zu werden, entgegnete der Spanier: «Im Moment scheinen sie vor allem in Manchester nervös zu sein, weil sie nicht auf Platz 1 stehen. Sonst hätten sie es nicht nötig, solche Dinge zu sagen.»

In der Tabelle, die wegen der ausstehenden zwei Nachtragsspiele von Manchester wenig übersichtlich ist, ist derzeit zwischen den beiden Kontrahenten aus dem Nordwesten Englands Chelsea klassiert. Doch die Londoner waren zumindest im Schlagerspiel gegen Manchester nur eine marginale Grösse.

Alptraum für Chelsea

Chelsea erlebte im Old Trafford, dem «Theatre of Dreams» einen Albtraum. Die «Blues» brachten keinen gefährlichen Torschuss zu Stande. Nicolas Anelka, in den letzten Wochen der erfolgreichste Stürmer Chelseas, trat für Deco erst ein, als nach der Pause sein Team schon in Rücklage geraten war.

Manchester dagegen verdiente sich den Sieg auch in dieser Höhe. Der serbische Verteidiger Vidic (45.) und der bulgarische Stürmer Berbatov waren mit Kopfbällen nach Standardsituationen erfolgreich. Dazwischen traf Rooney (63.) nach einer Flanke von Evra. Am Ende wurde Chelsea fast ohne Mühe erstmals seit dem 23. September 2007 in der Premier League mit mehr als einem Tor Differenz besiegt. Damals verlor Chelsea im Spiel 1 nach der Ära Mourinho ebenfalls gegen ManU (0:2).

Liverpool enttäuscht

Nur in den letzten sieben Minuten stand Leader Liverpool beim enttäuschenden 0:0 bei Stoke City näher am dreifachen Punktgewinn als der Vierletzte. Gerrad schoss einen Freistoss an die Latte, in der Verlängerung touchierte er mit seinem Abschluss den Pfosten.

Arsenal, derzeit die von Everton (2:0 gegen Aufsteiger Hull) hart bedrängte Nummer 5 der Liga, bleibt mit der Spitze in Sichtkontakt. Die Gunners - mit Johan Djourou in der Verteidigung - besiegten die Bolton Wanderers (viel zu) knapp 1:0. Nicklas Bendtner fand zehn Minuten nach seinem Eintritt im dichten Abwehrverband der «Maurer» aus Bolton eine Lücke. Der dänische Joker entschädigte seine Teamkollegen für ihren 80-prozentigen Ballbesitz.

Aston Villa - West Bromwich Albion 2:1 (2:0)
Tore: 19. Davies 1:0. 41. Carson (Eigentor) 2:0. 49. Morrison 2:1.

Arsenal - Bolton Wanderers 1:0 (0:0)
Tor: 84. Bendtner 1:0. - Bemerkung: Arsenal mit Djourou (in der 74. verwarnt/Foul).

Newcastle United - West Ham United 2:2 (1:1)
Tore: 19. Owen 1:0. 29. Bellamy 1:1. 55. Cole 1:2. 78. Carroll 2:2. - Bemerkung: West Ham mit Behrami.

Middlesbrough - Sunderland 1:1 (1:0)
Tore: 45. Alves 1:0. 82. Jones 1:1.

Everton - Hull City 2:0 (2:0)
Tore: 18. Fellaini 1:0. 45. Arteta 2:0.

Stoke City - Liverpool 0:0

Wigan Athletic - Tottenham Hotspur 1:0 (0:0)
Tor: 90. Figueroa 1:0.

Manchester United - Chelsea 3:0 (1:0)
Tore: 45. Vidic 1:0. 63. Rooney 2:0. 86. Berbatov 3:0.

Rangliste:
1. Liverpool 21/46. 2. Chelsea 21/42. 3. Manchester United 19/41. 4. Aston Villa 21/41 (35:23). 5. Arsenal 21/38. 6. Everton 21/35. 7. Wigan Athletic 20/31. 8. Hull City 21/27. 9. Fulham 19/26. 10. West Ham United 21/26. 11. Portsmouth 20/23. 12. Newcastle United 21/23 (28:34). 13. Bolton Wanderers 21/23 (22:29). 14. Sunderland 21/23 (22:30). 15. Manchester City 20/22. 16. Middlesbrough 21/21 (18:30). 17. Stoke City 21/21 (18:33). 18. Tottenham Hotspur 21/20. 19. Blackburn Rovers 20/18. 20. West Bromwich Albion 21/18.

(fest/Si)

Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Interesse vorhanden  Xherdan Shaqiri schnürt seine Schuhe seit einem Jahr für den FC Liverpool. Bei den Reds droht dem Schweizer Nationalspieler allerdings eine Saison vor allem auf der Ersatzbank. Jetzt baggert Ligue 1-Klub Monaco an ihm. mehr lesen 
Meinung geändert  Charlie Adam hat nach dem Abgang von Xherdan Shaqiri gegen Stoke City einst ziemlich gegen den ... mehr lesen  
Der frühere Shaqiri-Kritiker Charlie Adam überhäuft den Schweizer Nationalspieler jetzt mit Lob.
Bei Liverpool  Nati-Star Xherdan Shaqiri ist beim FC Liverpool nach eigener Ansicht sehr nahe an der Startelf. mehr lesen  
Fabian Schär wechselt auf die Insel zu Newcastle United.
Nach Newcastle  Der Schweizer Nati-Verteidiger Fabian ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Basel 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Lugano 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten