Deutsche Banken unterliegen mit Millionen-Klage gegen UBS
publiziert: Sonntag, 7. Jun 2009 / 18:50 Uhr

Zürich - Das Zürcher Handelsgericht hat eine Klage von fünf deutschen Banken gegen die UBS abgewiesen. Im Zusammenhang mit dem Konkurs der IT-Firma Systor hatten die Institute von der UBS rund 100 Millionen Franken gefordert.

Keine Täuschung seitens der UBS.
Keine Täuschung seitens der UBS.
1 Meldung im Zusammenhang
Die IT-Firma galt seit 1999 zu hundert Prozent als Tochtergesellschaft der UBS. Im November 2003 fiel Systor in Konkurs - zum grossen Schrecken der Klägerinnen, die in den Jahren zuvor grosse Summen in die vermeintlich potente UBS-Tochter investiert hatten.

Die Bayerische Hypo- und Vereinsbank, die BNP Paribas, die Bayerische Landesbank, die Landesbank Baden-Württemberg sowie die IBM Deutschland Kreditbank fühlten sich über den Tisch gezogen und reichten Klage ein.

Gerichtsgebühr & Prozessentschädigung

Damit sind sie nun gescheitert, wie das Handelsgericht am Wochenende mitteilte. Zudem wurden sie verpflichtet, die Gerichtsgebühr von 724'000 Franken zu bezahlen sowie eine Prozessentschädigung für die UBS in der Höhe von 760'000 Franken.

Die Deutschen hatten den UBS-Verantwortlichen Täuschung, Fehlinformation und das Verschweigen aufklärungspflichtiger Tatsachen vorgeworfen. Vor allem wollten sie nicht gewusst haben, dass die UBS schon 2001 intern beschlossen hatte, der Systor die konzernmässige Unterstützung zu entziehen. Damit habe sie der Systor die wirtschaftliche Überlebenschance entzogen.

Das Handelsgericht kam in seinem Urteil aber zum Schluss, dass eine absichtliche Täuschung seitens der UBS nicht nachgewiesen worden sei. In dem schriftlich begründeten Entscheid von über 50 Seiten ist auch immer wieder von zu wenig konkreten Vorwürfen der Klägerinnen die Rede.

(sl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 11°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 10°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten