Gute Idee
Deutsche Polizei übt mit Flüchtlingen Velofahren
publiziert: Mittwoch, 23. Sep 2015 / 15:25 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Sep 2015 / 15:44 Uhr
Für viele Flüchtlinge ist Velofahren neu.
Für viele Flüchtlinge ist Velofahren neu.

Düsseldorf - Die Polizei sorgt für mehr Sicherheit von Flüchtlingen im Strassenverkehr. So bietet die Aachener Polizei für sie ein spezielles Fahrradtraining an. «Wir wollen, dass die Flüchtlinge mit dem Rad sicher und unfallfrei unterwegs sind», erläuterte Innenminister Ralf Jäger am Mittwoch in Stolberg bei Aachen.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Für die Menschen, die aus Kriegsgebieten geflohen sind, ist in Deutschland vieles anders als in ihrer Heimat. Dazu zählen auch die Verkehrsdichte und unbekannte Verkehrsregeln. Wir wollen den Flüchtlingen helfen, sich hier besser zurechtzufinden.»

In einer theoretischen Einweisung und mit praktischen Radfahrübungen trainieren Polizisten mit den Flüchtlingen das richtige Verhalten im Strassenverkehr. Dabei weisen sie auf die wichtigsten Verkehrsregeln und Verkehrszeichen für Fahrradfahrer hin und warnen vor Unfallgefahren.

«Dieser Baustein der Verkehrssicherheitsarbeit unterstützt die Willkommenskultur für Menschen, die bei uns Schutz vor Gewalt und Verfolgung suchen», hob Innenminister Jäger hervor. Er übergab einer Flüchtlingsunterkunft in Stolberg zehn Fahrräder und ebenso viele Fahrradhelme.

Unter den Rädern waren von Aachener Polizisten gespendete Fahrräder sowie Fundräder, deren Besitzer nicht mehr ermittelt werden konnten. Dreissig weitere Fahrräder nebst Helmen gehen an zwei weitere Unterkünfte in der Städteregion Aachen. Innenminister Jäger: «Mit den Fahrrädern sind die Flüchtlinge in ihrem Alltag mobiler. Das fördert die Integration und verbessert ihre Lebensqualität.»

(li/ots)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Saint-Maurice VS - Zum Abschluss ... mehr lesen
Kardinal Koch sprach in seiner Predigt das Thema Angst an.
Didier Burkhalter fordert zusätzliche Hilfe für die Flüchtlinge. (Archivbild)
Magdeburg - Die Lage in der Ukraine ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten