40 Soldaten-Gräber in Reims zerstört
Deutsche Soldaten-Gräber in Frankreich geschändet
publiziert: Sonntag, 8. Jul 2012 / 09:27 Uhr / aktualisiert: Montag, 9. Jul 2012 / 09:23 Uhr
40 Grabsteine und Kreuze eines Militärfriedhofs bei Reims wurden von Unbekannten herausgerissen. (Symbolbild)
40 Grabsteine und Kreuze eines Militärfriedhofs bei Reims wurden von Unbekannten herausgerissen. (Symbolbild)

Paris - Einen Tag vor dem Besuch der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel im nordfranzösischen Reims haben Unbekannte in unmittelbarer Nähe rund 40 Gräber von deutschen Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg geschändet.

Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
3 Meldungen im Zusammenhang
Innenminister Manuel Valls erklärte in Paris, die Schändung der Gräber auf dem Militärfriedhof des kleinen Ardennen-Dorfes Saint-Étienne-à-Arnes sei «unerträglich». Es werde alles daran gesetzt, die Verantwortlichen ausfindig zu machen.

Nach ersten Angaben der Ermittler wurden rund 40 Grabsteine und Kreuze herausgerissen, einige von ihnen wurden verbrannt. Das Bürgermeisteramt des Dorfes habe die Polizei am Samstagnachmittag verständigt.

Im 40 Kilometer westlich davon gelegenen Reims wollen Merkel und der französische Präsident François Hollande am Sonntag an das historische Treffen ihrer Amtsvorgänger Konrad Adenauer und Charles de Gaulle vor 50 Jahren erinnern.

Die Zerstörung der Gräber kurz vor diesem Treffen sei «nicht hinnehmbar», erklärte das französische Innenministerium. Am Sonntag werde dort ein Kranz niedergelegt, um «das unerschütterliche Festhalten der Republik an der deutsch-französischen Freundschaft zu markieren».

Adenauer und de Gaulle hatten sich am 8. Juli 1962 in Reims getroffen und in der Kathedrale der Stadt an einer «Messe für den Frieden» teilgenommen. Wenige Monate später unterzeichneten sie den Elysée-Vertrag, der die Aussöhnung Deutschlands und Frankreichs besiegelte.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Reims - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande haben am Sonntag in ... mehr lesen 1
In der Kathedrale von Reims hatten am 8. Juli 1962 Konrad Adenauer und Charles de Gaulle gemeinsam eine «Versöhnungsmesse» gefeiert.
Hundert deutsche Kriegsgräber wurden geschändet. (Symbolbild)
Guebwiller - In bislang beispielloser Art haben unbekannte Täter auf einem Soldatenfriedhof in Frankreich knapp hundert deutsche ... mehr lesen
Strassburg - Erneut sind Gräber muslimischer Gefallener auf dem elsässischen Soldatenfriedhof Cronenbourg bei Strassburg geschändet worden. 15 Grabsteine wurden laut Pariser Innenministerium in der Nacht mit Hakenkreuzen und SS-Zeichen beschmiert. mehr lesen 
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
«In unserem Job sehen wir viele schlimme Dinge. Und dies ist sehr schlimm», sagte ein Polizeisprecher. (Symbolbild)
«In unserem Job sehen wir viele schlimme ...
Junges Mädchen rief die Polizei  St. Louis - Die Kleinstadt Tyrone im US-Bundesstaat Missouri steht unter Schock: An verschiedenen Orten der ländlichen Gemeinde wurden insgesamt neun Leichen gefunden. Die Polizei teilte am Freitag mit, die meisten der Opfer seien erschossen worden. 
In der Nähe des Kremls  Moskau - Der russische Oppositionspolitiker und frühere Vizeregierungschef Boris Nemzow ist am Freitagabend in Moskau in der Nähe des Kremls erschossen worden. Das teilte die ...
Nemzow hatte den Krieg im Nachbarland scharf kritisiert - als russische Aggression. (Symbolbild)
Das Mädchen Zephany Nurse war als Baby ihrer schlafenden Mutter im April 1997 aus dem Spitalzimmer gestohlen worden. (Symbolbild)
Ein glücklicher Zufall  Kapstadt - Ein Mädchen in Südafrika, das seiner schlafenden ...  
Kindesmissbrauch  London - Der frühere Popstar Gary Glitter ist wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in London hatte Glitter bereits am 5. Februar für schuldig befunden, in den 1970er Jahren mehrere Mädchen missbraucht zu haben.  
Titel Forum Teaser
  • Cataract aus Zürich 32
    Achtung Witz! *Ironie ein* Haha, selten soooo gelacht *Ironie aus* Do, 26.02.15 09:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2821
    Der... Westen will einen westlichen Islam. Österreich will eigene Imame ... Mi, 25.02.15 19:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Recht hat er! Bevor ich hier etwas schreibe, muss ich eingestehen, dass mir der ... Mi, 25.02.15 18:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2821
    Die... Ausgabe nach dem Anschlag musste erscheinen, wie auch weitere Ausgaben ... Mi, 25.02.15 13:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2821
    Jüdisches... Leben, jüdische Mitbürger, unerlässlich für Europa. Darauf kann Europa ... So, 22.02.15 09:06
  • thomy aus Bern 4211
    Liebe Kassandra Da hast du wohl die richtige Antwort gefunden. Ja, Franziskus schein in ... Sa, 21.02.15 16:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Dieser Papst ist keinen Deut besser, als alle seine Vorgänger, es tritt nur lockerer ... Sa, 21.02.15 15:49
  • HeinrichFrei aus Zürich 362
    Petition in Ottawa zum 11. September 2001 Die kanadischen Behörden haben ein Blutbad in der Stadt Halifax ... Do, 19.02.15 19:32
Ein 4-Jähriger wurde bei einem Unfall töglich verletzt worden.
Unglücksfälle 4-jähriger Knabe bei Unfall gestorben Am Freitag, 27. Februar 2015, ca. 11:15 Uhr, kam es ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -1°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 2°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 2°C 6°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten