Unfall in Gunzgen
Deutscher Car prallt in Tanksäule
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 11:13 Uhr
Der Reisecar wurde zwecks weiterer Abklärungen sichergestellt.
Der Reisecar wurde zwecks weiterer Abklärungen sichergestellt.

Ein Reisecar aus Deutschland fuhr am Samstag an einer Raststätte im solothurnischen Gunzgen in eine Zapfsäule.

Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Reisecar aus Deutschland war am Samstag um ca. 13.30 Uhr mit 45 Passagieren nach Italien unterwegs. Während einem Zwischenhalt bei der Raststätte Gunzgen Süd verliess die Reisegruppe das Fahrzeug und  entfernte sich zusammen mit dem Chauffeur in Richtung Restaurant. Plötzlich rollte der Reisecar selbständig in Richtung Tanksäule und kollidierte schliesslich mit dieser.

Personen wurden keine verletzt oder gefährdet. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden an Car und Tanksäule. Infolge der Kollision hat der Car mehrere Liter Kühlflüssigkeit verloren, weshalb die Feuerwehr Gunzgen aufgeboten wurde.

Der Reisecar wurde in der Folge abgeschleppt und zwecks weiterer Abklärungen sichergestellt. Es wird nun untersucht was zum Unfall führte. Die Reisegruppe konnte ihre Reise nach Italien schliesslich mit einem anderen Reiseveranstalter fortsetzen.

(bert/news.ch mit Agenturen)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schattdorf UR - Beim Selbstunfall eines Reisecars auf der A2 in Uri ist am Sonntag eine Person ums Leben gekommen. Die ... mehr lesen
Der Car kippte in einer Linkskurve zur Seite und liegt nun auf der Überholspur.
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.
Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.
Historisches Wohnhaus schwer beschädigt  Solothurn - In der Solothurner Altstadt ist im Von-Roll-Haus an der Hauptgasse bei der St. Ursenkathedrale ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner entdeckten das Feuer und konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. 
Stromausfall mach Granateinschlag  Donezk - In einem Bergwerk in der umkämpften Ostukraine haben fast 500 Bergarbeiter vorübergehend unter Tage festgesessen. Sie konnten sich in Sicherheit bringen.
Bei einer Gasexplosion im Jahr 2007 waren in der Grube mehr als hundert Personen ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Francesco Schettino blüht eine lange Haftstrafe.
Abschluss der Plädoyers  Grosseto - Die Staatsanwaltschaft von Grosseto fordert 26 Jahre und drei Monate Haft für Francesco Schettino, Kapitän des 2012 verunglückten ...  
Anklage fordert 20 Jahre Haft für Costa Concordia-Kapitän Rom - Die Staatsanwaltschaft der toskanischen Stadt Grosseto hat für Francesco Schettino, ...
Der Kapitän wollte bei der live übertragenen Verhandlung nicht gefilmt werden.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2723
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2723
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Davon bin ich auch überzeugt, alle religiös begründeten Verhüllungen der Frauen sind nichts weiter, ... Di, 20.01.15 01:17
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Der Kern der Kopftuchfrage Weder der Schulrat, noch der Verfasser des Artikels traut sich, den ... Mo, 19.01.15 14:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2723
    Der... ursprüngliche spanische Einfluss auf den Philippinen hat bis heute ... Mo, 19.01.15 11:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Verbieten? Verbieten, verbieten, verbieten, mehr haben nicht zu bieten? Wir können ... So, 18.01.15 12:56
Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.
Unglücksfälle Feuer in der Solothurner Altstadt Solothurn - In der Solothurner Altstadt ist im ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -5°C -1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -4°C -0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Bern -3°C 1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -3°C 1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Genf -2°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten