Deutscher Download-Markt übertrifft Erwartungen
publiziert: Freitag, 1. Jun 2007 / 07:57 Uhr

Berlin - Der Gesamtumsatz mit legalen Downloads hat 2006 die bisherigen Prognosen übertroffen. Experten rechneten für das Jahr 2006 mit einem Gesamtumsatz von 120 Mio. Euro.

Vor allem der Musikmarkt soll noch bei Downloads zulegen.
Vor allem der Musikmarkt soll noch bei Downloads zulegen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Tatsächlich stieg die Zahl der Downloads von Musik, Hörbüchern, Videos, Software und Spielen in Deutschland auf 31 Mio. und brachten einen Gesamtumsatz in der Höhe von 131 Mio. Euro ein, teilte der Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) mit. Damit wuchs der Markt im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel.

Jörg Menno Harms, Vizepräsident des BITKOM, führt die gute Entwicklung auf die zunehmende Verbreitung schneller Internetzugänge zurück, die das Herunterladen einfacher machen. So verfügten 2004 erst zwölf Prozent der Haushalte über einen Breitbandanschluss. Anfang 2007 betrug der Anteil laut Angaben des BITKOM bereits 37 Prozent.

Den Löwenanteil bei den Umsätzen brachten Downloads von Softwareprogrammen, die zwar zahlenmässig seltener heruntergeladen werden, dafür aber teurer als Musikdownloads sind. Mit 84 Prozent aller Downloads sind Musiktitel nach wie vor dominant. Jedoch stammen nur 37 Prozent der Einnahmen aus diesem Segment. Welchen Anteil Videos, Spiele und Hörbücher am Gesamtumsatz der Downloads haben, kommuniziert der BITKOM nicht.

Video-Downloadmarkt in der Sackgasse?

Eine Studie des Marktforschers Forrester prognostizierte dem Video-Downloadmarkt indes eine düstere Zukunft. «Der Video-Downloadmarkt befindet sich in der Sackgasse», heisst es in der Studie. So soll der Markt für kostenpflichtige Video-Downloads 2007 mit einem Umsatz in der Höhe von 279 Mio. Dollar bereits seinen Höhepunkt erreichen. Diesen Trend kann BITKOM-Sprecher Stefan Kahl für den deutschen Markt nicht bestätigen. «Es sind viele neue Angebote auf den Markt gekommen. Die Unternehmen haben gute und durchdachte Businessmodelle. Diese Prognose trifft nicht auf den deutschen Markt zu», ist Kahl überzeugt.

Auch für das laufende Jahr rechnet der BITKOM mit einem deutlichen Wachstum auf dem gesamten deutschen Download-Markt. Der Umsatz soll voraussichtlich um 20 Prozent auf 157 Mio. Euro klettern. Die Anzahl der Downloads soll 2007 auf 38 Mio. steigen. Vor allem der Musikmarkt soll laut den Prognosen zulegen. «Wir rechnen für 2007 mit etwa 33 Mio. heruntergeladenen Einzelsongs und Alben. Das wird die Umsätze auf circa 60 Mio. Euro heben», so Harms. Als Grundlage für die Angaben der BITKOM dienen kontinuierliche Erhebungen des Marktforschungsunternehmens GfK.

(fest/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Unter dem Preisdruck der ... mehr lesen
Ob die Preise auch in Europa angepasst werden, ist noch unklar.
Experten rechnen mit einem weiteren starken Wachstum des digitalen Marktes.
eGadgets Baden-Baden - Der Markt für legale ... mehr lesen
Santa Monica - Im Duell zwischen der Musikindustrie und Steve Jobs hat Universal Music ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der zur Vivendi-Gruppe gehörende Musikverlag weigert sich, seinen Vertrag mit Apple, Titel aus seinem Musikkatalog über iTunes zu verkaufen, um ein weiteres Jahr zu verlängern. mehr lesen 
Cupertino - Apple arbeitet an einem ... mehr lesen
Mit dem Videoverleih hofft Apple den Verkauf seiner Hardwaregeräte in Schwung zu bringen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ...
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
Neuer Rivale von «YouTube Red»  Das US-Medienunternehmen Fullscreen ist unzufrieden mit der finanziellen Ausbeute seiner ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 3°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten