Deutschland regelt Gentests - Strikte Auflagen
publiziert: Freitag, 24. Apr 2009 / 15:41 Uhr

Berlin - In Deutschland gelten künftig strikte Auflagen für Gentests bei Menschen. Der Bundestag beschloss ein Gesetz, auf das sich die schwarz-rote Koalition nach langwierigen Debatten verständigt hatte.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. (Archivbild)
Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. (Archivbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Danach soll es ein Recht auf Wissen ebenso wie auf Nichtwissen bei genetisch bedingten Krankheiten geben.

Für die Verwendung der Ergebnisse von Gentests - etwa durch Arbeitgeber oder durch Versicherungen - sollen strikte Auflagen gelten.

So dürfen Arbeitgeber von Bewerbern keine Gen-Untersuchungen verlangen. Versicherungen dürfen ebenfalls nicht darauf bestehen.

Ausnahmen sind nur beispielsweise bei Lebensversicherungen mit extrem hohen Summen zulässig.

Umstrittene Tests

Babys können vor der Geburt zwar aus medizinischen Gründen getestet werden. Nicht erlaubt sind solche Untersuchungen aber, wenn Eltern nur Aufschluss über das Geschlecht des Ungeborenen oder dessen mögliche Eigenschaften haben wollen. Heimliche Vaterschaftstests werden verboten und mit einer Strafe bis zu 5000 Euro geahndet.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt gestand vor der Abstimmung im Parlament ein, dass die Regelungen nicht alle Wünsche erfüllten. Wie schwierig die Probleme seien, zeige sich daran, dass zehn Jahre über eine Regelung gestritten worden sei.

In der Schweiz musste der Datenschutzbeauftragte auch schon aktiv werden, um heimliche Vaterschaftstests zu verhindern. Bei der Einführung von Tests zweier Firmen musste er intervenieren, um die Einwilligung aller Betroffenen bei solchen Tests sicherzustellen und damit die Persönlichkeitsrechte zu garantieren.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Experten raten ab von ... mehr lesen
Gentest, die im Internet angeboten werden, genügen oftmals nicht den Schweizer Anforderungen.
Gentests zur Gesundheit dürfen in Deutschland nur von qualifizierten Ärzten veranlasst werden.
Berlin - Die deutsche Regierung hat ... mehr lesen
Bern - Die SVP will das Schweizer Ausländerrecht weiter verschärfen: ... mehr lesen
Heer verweist auf ähnliche Massnahmen in Frankreich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr ...
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer Financial Protection Bureau ist diese Woche in Kraft getreten. Betroffen sind Millionen US-Bürger, einer Umfrage zufolge sollen im Jahre 2017 über 70 Mio. US-Amerikaner von Inkassobüros kontaktiert worden sein. mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
CBD-Konsum wirkt sich nicht auf die Fahrtüchtigkeit aus.
Versicherungen CBD-Produkte haben in den vergangenen Jahren die Erfolgsleiter kennengelernt. Sie sind nicht nur in Deutschland immer beliebter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Basel 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Bern 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Genf 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer trüb und nass
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten