Deutschland wird Weltmeister, weil..
publiziert: Freitag, 28. Jun 2002 / 15:52 Uhr

In Deutschland glaubte schon vor WM-Beginn die Hälfte aller Befragten an den WM-Titel, als das leichte Startprogramm bekannt wurde. Jetzt sind auch die Spieler überzeugt, dass sie am Sonntag mit Brasilien gleichziehen und zum vierten Mal Weltmeister werden.

Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb die deutsche Mannschaft Brasilien zum zweiten Mal in Folge als Final-Verlierer nach Hause reisen lässt:

- Kahn: Deutschlands Torhüter ist der beste Goalie dieser WM und in vier Spielen in Folge oder seit 360 Minuten ungeschlagen. Sein unbändiger Ehrgeiz ist seit dem Champions-League-Erfolg im Vorjahr weltweit bekannt und Kahn versteht es wie kein Zweiter, diesen auf das ganze Team zu übertragen.

- Völler: Der deutsche Teamchef könnte mit Franz Beckenbauer gleichziehen und wäre erst der dritte Coach, der sowohl als Spieler als auch als Trainer Weltmeister wurde. Seine Beliebtheit in der Mannschaft lässt den Spielern Flügel wachsen.

- Stars: In der deutschen Mannschaft gibt es im Gegensatz zu Brasilien keine Stars. Das Team wurde neu formiert, ist erfolgshungrig, funktioniert als Einheit und will die vor zwei Jahren bei der EM in Belgien und Holland erlittene Blamage endlich tilgen.

- Druck: Der Erfolgsdruck liegt eindeutig bei Brasilien. Von Deutschland hat niemand den Titel erwartet. Die vielen Absagen (Nowotny, Wörns, Scholl, Heinrich) liessen die Deutschen unbelastet ins Turnier und jetzt auch in den Final steigen.

- Ruhe: Deutschland hatte das leichtere Programm bis in den Final und konnte seine Kräfte für das Endspiel sparen. Zudem hatte es einen Tag mehr Erholungszeit nach dem Halbfinal als Brasilien, das erst am Mittwoch gegen die Türkei spielte.

- Abwehr: Die deutsche Abwehr ist disziplinierter als jene von Brasilien. Erst ein Gegentor sprechen für Frings, Linke, Ramelow und Metzelder. Brasiliens Abwehr agiert mit zu viel Risiko. Cafu und Roberto Carlos sind mehr vor dem gegnerischen, als vor dem eigenen Tor anzutreffen.

- Torflaute: Brasilien hat seit 32 Jahren kein Tor mehr in einem WM-Final erzielt. 1994 schafften die Südamerikaner gegen Italien nur ein 0:0 nach Verlängerung und vor vier Jahren unterlagen sie Frankreich sang- und klanglos mit 0:3.

- Nerven: Weil die Brasilianer Goalie Kahn und die deutsche Abwehr somit nie bezwingen können, müsste es im schlimmsten Fall für Deutschland zum Penaltyschiessen kommen. Und dort spricht alles für die besseren Nerven der Deutschen: 1982 behielt es gegen Frankreich, 1986 gegen Mexiko und 1990 gegen England die Ruhe, während Brasilien 1986 gegen Frankreich im Penaltyschiessen verlor.

- Lineker: Und wenn alle diese Gründe noch nicht genügen, dann kommt automatisch der berühmte Spruch des Engländers Gary Lineker zur Anwendung: Fussball ist ein Spiel, in dem 22 Profis einem Ball nachjagen und am Schluss die Deutschen gewinnen.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dimitri Oberlin wechselt vom FC Basel nach Belgien zu Zulte Waregem.
Dimitri Oberlin wechselt vom FC Basel nach Belgien zu Zulte Waregem.
An Zulte Waregem  Basels Stürmer Dimitri Oberlin wird wie schon in der abgelaufenen Rückrunde ausgeliehen: Diesmal nach Belgien zu Zulte Waregem. mehr lesen 
Rückkehr nach Österreich  Fredy Bickel bewältigt gerade seine letzten Tage als Sportchef von Rapid Wien. Als quasi letzte Amtshandlung soll er YB-Flügelspieler Thorsten Schick nach Österreich zurückholen. mehr lesen  
Abkehr von Schweizer Nati  Jetzt ist es endgültig: Der frühere Schweizer Nationalspieler Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf. mehr lesen  
Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf.
Basels Partnerklub Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht.
FCB-Partnerklub  Der indische Verein Chennai City FC ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 19°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten