Deutschlands kommunalen Kliniken stehen Streiks bevor
publiziert: Freitag, 7. Mai 2010 / 11:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 7. Mai 2010 / 12:02 Uhr

Berlin - In den kommunalen Spitälern Deutschlands steht ein Arbeitskampf der Ärzte bevor: Bei der Urabstimmung an den rund 800 Kliniken stimmten 93 Prozent der Mitglieder des Marburger Bundes für einen Streik. Dies teilte die Ärztegewerkschaft in Berlin mit.

Die deutschen Spitalärzte beschliessen einen Streik.
Die deutschen Spitalärzte beschliessen einen Streik.
2 Meldungen im Zusammenhang
Zum Auftakt ist eine zentrale Kundgebung und Demonstration am 17. Mai in München geplant, zu der Spitalärzte aus allen Teilen Deutschlands erwartet werden.

Der Marburger Bund will in dem festgefahrenen Tarifkonflikt neben mehr Lohn auch eine deutlich bessere Bezahlung von Bereitschaftsdiensten, vor allem in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen erreichen.

Der Marburger Bund sei gut gerüstet für den Arbeitskampf und stelle sich auf eine harte Auseinandersetzung ein, erklärte der Vorsitzende der Ärztegewerkschaft, Rudolf Henke.

Separate Tarifabschlüsse

Wie schon bei den Ärztestreiks 2006 würden die Mediziner auch diesmal «alle Register ziehen, bis die Arbeitgeber uns ein zustimmungsfähiges Angebot machen». Von den Streiks sind nur Berlin und Hamburg ausgenommen, weil es dort separate Tarifabschlüsse gibt.

Die Tarifverhandlungen für die rund 55'000 Ärzte an den kommunalen Kliniken waren Anfang April gescheitert. Das Angebot der kommunalen Arbeitgeberverbände von 2,9 Prozent mehr Einkommen über drei Jahre hatte die Gewerkschaft als völlig unzureichend abgelehnt. Im Marburger Bund sind nach eigenen Angaben fast drei Viertel aller deutschen Spitalärzte vereinigt.

(ade/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - In Deutschland hat die ... mehr lesen
In dem Tarifkonflikt geht es nicht um die Bezahlung, sondern um die Arbeitszeiten der Fluglotsen.
Insgesamt würden beim viertägigen Streik der Lufthansa rund 3200 Flüge ausfallen. (Archivbild)
Zürich - Deutschland steht vor dem ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 12°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 9°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 11°C 16°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 10°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 11°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
Lugano 11°C 14°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten