Verzögerte Ankunft auf den Seychellen
Die «Costa Allegra» kommt schleppend voran
publiziert: Mittwoch, 29. Feb 2012 / 22:58 Uhr
Die «Costa Allegra» ist seit einem Brand im Maschinenraum fahruntüchtig.
Die «Costa Allegra» ist seit einem Brand im Maschinenraum fahruntüchtig.

Genua/Victoria - Mitarbeiter der Reederei Costa Crociere - Besitzerin der im Indischen Ozean havarierten «Costa Allegra» - bereiten auf den Seychellen die rasche Heimreise der Passagiere vor. Die Bergung des Kreuzfahrtschiffes kommt derweil im wörtlichen und übertragenen Sinn nur «schleppend» voran.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die «Costa Allegra» ist seit einem Brand im Maschinenraum am Montag fahruntüchtig. Der Luxuskreuzer schippert gewöhnlich mit maximal 19 Knoten (etwa 35 Kilometer pro Stunde) durch die Meere.

Nun wird er aber von einem Fischtrawler und zwei Schleppern Richtung Norden gezogen. Das Ziel ist die Seychellen-Hauptinsel Mahé, von wo aus die Passagiere in ihre Heimat geflogen werden sollen. Wegen der stärker gewordenen Strömung kommt die «Allegra» jedoch langsamer voran als erwartet.

«Wir hatten vorher eine Geschwindigkeit von sechs Knoten, jetzt haben wir knapp fünf», sagte der Sprecher von Costa Kreuzfahrten in Deutschland, Werner Claasen. Die Reederei korrigierte deshalb die Ankunftszeit am Donnerstag von 6 Uhr auf 8.30 Uhr.

Erfrischende Brise an Deck

Bis dahin stand den über 1000 Passagieren und Crewmitgliedern - darunter 90 Schweizern - bei schwüler Hitze eine dritte Nacht auf Deck unter freiem Himmel bevor. An eine Übernachtung in den Kabinen ist nicht zu denken: Die Temperaturen dort sind unerträglich, da der Stromausfall durch den Brand die Klimaanlage ausser Betrieb setzte.

Der leichte Fahrtwind verschaffe den Menschen an Bord in der tropischen Hitze trotz des Ausfalls aller Kühlungssysteme eine angenehme Brise, hiess es in einer Mitteilung von Costa Crociere.

Kalte Mahlzeiten

Die Reederei brachte per Helikopter diverses Versorgungsmaterial auf das Schiff - «darunter einen elektrischen Generator, einfach um Strom herstellen zu können», sagte Claasen. Aber auch Lebensmittel wie frisches Brot, Batterien für Handys, rund 400 Taschenlampen, Plastikgeschirr und Medikamente wurden auf das Schiff gebracht.

Essen kochen konnte die Crew laut Reederei nicht, aber es gebe keinen Mangel an Nahrung. An Bord stünden ausreichend Getränke und «frische Produkte wie Obst, Brot, Aufschnitt und Käse» zur Verfügung.

Von Notfällen war Costa-Sprecher Claasen nichts bekannt: «Wir wissen nur, dass es allen gut geht und es keinerlei Verletzte oder andere Vorfälle an Bord gibt.»

Mitarbeiter vor Ort

Mit einem Schnellboot der Marine der Seychellen brachte die Reederei inzwischen mehrere Mitarbeiter auf ihr havariertes Schiff. «Drei bis vier Mitarbeiter kümmern sich jetzt um die Fragen der Passagiere und klären den weiteren Reiseverlauf», sagte Claasen.

Rund zehn Costa-Crociere-Mitarbeiter bereiten zudem die Ankunft der Passagiere auf Mahé vor. Auch die Weiterreise in deren Heimat sei bereits aufgegleist, meldet die Reederei.

Costa Crociere bot den Passagieren eine schnelle Heimreise an oder aber Ferien in einem Luxushotel auf den Seychellen. Von den 627 Gästen an Bord nahmen bisher 376 das Angebot an, ihre Ferien auf den Seychellen fortzusetzen, teilte die italienische Reederei mit.

Dafür seien bereits 600 Rückflüge reserviert worden, für den Notfall stünden 400 Hotelzimmer auf den Seychellen zur Verfügung. Bei den Rückflugdaten werde «auf die Erfordernisse und Wünsche» der Kunden Rücksicht genommen, heisst es.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manila - Nach fast 24 Stunden in ... mehr lesen
Der Brand konnte schnell gelöscht werden.
200 Passagiere haben die Rückreise angetreten.
Victoria - Knapp 200 Passagiere des havarierten Kreuzfahrtschiffs «Costa Allegra» sind in die Heimat aufgebrochen. Sie seien am Donnerstagabend mit drei gecharterten Maschinen ... mehr lesen
Nach Angaben des Kreuzfahrtanbieters sind alle Passagiere wohlauf.
Rom - Die im Indischen Ozean in ... mehr lesen
Rom - Das vor den Seychellen havarierte Kreuzfahrtschiff «Costa Allegra» ist vom ersten der zur Hilfe gerufenen Schiffe erreicht worden. Ein französisches Fischfang-Schiff sei in der Nacht zum Dienstag in der Unglückszone eingetroffen, teilte der Kreuzfahrtanbieter Costa Crociere in Rom mit. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Rom/Genua - Rund anderthalb Monate nach der Havarie der «Costa Concordia» ist im Indischen Ozean auf einem anderen Kreuzfahrtschiff der Reederei Costa Crociere ein Brand ausgebrochen. Das Feuer auf der «Costa Allegra» konnte gelöscht werden, verletzt wurde niemand. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten