BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Die Eishockey-WM in Zahlen
publiziert: Montag, 16. Mai 2005 / 12:05 Uhr / aktualisiert: Montag, 16. Mai 2005 / 13:12 Uhr

Die Schweiz schneidet mit Blick auf die Statistiken der Eishockey-WM vor allem im Powerplay überraschend gut ab. Sie liegt nach Russland auf Platz zwei. Übersicht aller Statistiken:

Ralph Krueger hat mit seinem Team vor allem im Powerplay Fortschritte gemacht.
Ralph Krueger hat mit seinem Team vor allem im Powerplay Fortschritte gemacht.
6 Meldungen im Zusammenhang
Skorerliste: 1. Joe Thornton (Ka) 16 (6 Tore/10 Assists). 2. Rick Nash (Ka) 15 (9/6). 3. Simon Gagné 10 (3/7). 4. Ziggy Palffy (Slk) und Daniel Sedin (Sd) je 9 (5/4). 6. Daniel Alfredsson (Sd) 9 (3/6). 7. Jaromir Jagr (Tsch) 9 (2/7). 8. Alexander Oweschkin (Russ) 8 (5/3). 9. Lubomir Visnovsky (Slk) und Vaclav Prospal (Tsch) je 8 (2/6). Ferner: 19. Mark Streit (Sz) 7 (1/6).

Plus-/Minus-Bilanz: 1. Pavel Datsjuk (Russ), Andrei Markow (Russ) und Marek Zidlicky (Tsch) je +8. 4. Nash, Niklas Kronwall (Sd), Thornton, Gagné, Sergei Wischedkewitssch (Russ), Erik Cole (USA), Alexander Rjazantsew (Russ) und Oweschkin je +7. Ferner: Julien Vauclair und Streit je +1. Goalies (in Prozent gehaltener Schüsse): 1. Andrei Mezin (WRuss) 97,14. 2. Tomas Vokoun (Tsch) 95,26. 3. Witali Kolesnik (Kas) 95,24. 4. Martin Gerber (Sz) 94,62. 5. Artur Irbe (Lett) 94,35. 6. Rick DiPietro (USA) 94,21. Ferner: 10. Martin Brodeur (Ka) 90,83. -- Goalies mit weniger als 40 Prozent der gespielten Minuten ihres Teams: 1. Milan Hnilicka (Tsch) und Michael Madsen (Dä) je 100,00. Ferner: 6. David Aebischer (Sz) 90,32.

Strafen: 1. Samuel Pahlsson (Sd) 28. 2. Jan Benda (De) 27. 3. Martin Rucinsky (Tsch) 22. 4. Sergei Sinowiew (Russ) und Markow je 20. 6. Zidlicky 18. 7. Robert Ciglenecki (Sln), Philippe Lakos (Ö), Dany Heatley (Ka) und Alexei Kowaljew (Russ) je 16. Ferner: 13. u.a.: Severin Blindenbacher und Beat Forster je 12.

Powerplay: 1. Kanada 27,27 Prozent. 2. Schweiz 26,32. 3. Slowakei 25,58. 4. Finnland und USA je 19,44. 6. Österreich 15,15.

Boxplay: 1. Weissrussland 100,00. 2. Schweden 95,24. 3. Kanada 92,16. 4. Schweiz 89,36. 5. USA und Dänemark je 88,89.

Strafen: 1. Russland 126. 2. Tschechien 124. 3. Kanada 122. 4. Österreich 108. 5. Schweiz 106. 6. Deutschland 103.

(bsk/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz hat für die Anfangsphase der nächsten WM lösbare Aufgaben ... mehr lesen
Die Schweizer treffen wieder auf Schweden. Bild: 	Torhüterbeschwörung vor dem Spiel gegen Schweden.
Die Schweiz ist nun offiziell die Nummer 8.
In der neuen Weltrangliste des ... mehr lesen
Tschechien hat den WM-Hattrick von Kanada verhindert. In einem von der Vorsicht geprägten Final siegten die Osteuropäer ... mehr lesen
Vaclav Prospal schoss Tschechien schon früh in Führung.
Maxim Afinogenow entschied das Spiel zu Beginn praktisch im Alleingang.
Russland hat sich verdient die ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Nationaltrainer war, wie seine Spieler auch, am Ende der Weltmeisterschaften fix und fertig: Aber er war hochzufrieden mit seiner Truppe. Drei pos ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die Polizei setzte Reizstoff ein und nahm elf Personen fest. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Basel -2°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern -3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten