Die Erinnerung ans 'Heysel-Drama'
publiziert: Dienstag, 5. Apr 2005 / 08:44 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Apr 2005 / 09:11 Uhr

20 Jahre nach dem Drama im Brüsseler Heysel-Stadion mit 39 Toten treffen an der Anfield Road der FC Liverpool und Juventus Turin erstmals wieder aufeinander.

Der 29. Mai 1985 wurde zu einem der schwärzesten Tage im europäischen Fussball.
Der 29. Mai 1985 wurde zu einem der schwärzesten Tage im europäischen Fussball.
3 Meldungen im Zusammenhang
Das Hinspiel im Viertelfinal der Champions League soll die schreckliche Erinnerung verdrängen. Der 29. Mai 1985 wurde zu einem der schwärzesten Tage im europäischen Fussball. 39 Menschen, die meisten Italiener, fanden den Tod, 400 wurden zum Teil schwer verletzt. Hunderte von volltrunkenen englischen Hooligans überrannten ohne Tickets die Zugangskontrollen und strömten in den bereits übervollen italienischen Sektor.

Panik brach aus. Es wurde gestossen, gedrängt und geschlagen, Menschen wurden erdrückt und zu Tode getrampelt. Als die Gitter unter dem Druck endlich nachgaben, lagen leblose Körper am Boden und Verletzte auf dem Rasen.

Das Spiel wurde trotz der Eskalation mit 87 Minuten Verspätung angepfiffen. "Juves" 1:0-Sieg durch ein Elfmetertor von Michel Platini interessierte kaum jemanden. Englische Klubteams wurden im Anschluss für fünf Jahre von allen europäischen Wettbewerben ausgeschlossen, Liverpool sogar noch eine Saison länger.

Bitte um Vergebung

Vor dem Anpfiff am Dienstag wird Liverpools damaliger Captain Phil Neal ein Banner mit der Aufschrift "In Erinnerung und Freundschaft" und den Namen aller Todesopfer der Tragödie von Brüssel an Juventus übergeben und um Vergebung oder wenigstens um Nachsicht bitten. Eine Schweigeminute soll dem schrecklichen Ereignis ein Ende setzen.

"Man wird niemals ganz vergessen, was damals passiert ist. Aber seit dieser schrecklichen Nacht sind sich beide Klubs bedeutend näher gekommen", erklärte Liverpools einstiger Stürmerstar Ian Rush. Für den Waliser, der im Final vor 20 Jahren für die "Reds" auf dem Platz stand und später zu "Juve" wechselte, kommt das Spiel "zum richtigen Zeitpunkt. Wir haben 20 Jahre auf diesen Augenblick gewartet".

Beidseits Personalsorgen

Der englische Rekordmeister beabsichtigt, an der Anfield Road den Grundstein zum Erreichen der Halbfinals zu legen. Allerdings klagt Trainer Rafael Benitez über personelle Probleme. Dietmar Hamann und Sinama-Pongolle (beide Knieblessuren), Harry Kewell (Grippe) sowie Xabi Alonso (Knöchelbruch) und Djibril Cissé (Beinbruch) fallen aus.

Dazu ist der Spanier Fernando Morientes nicht spielberechtigt. Dafür kann der tschechische Stürmer Milan Baros, der in der Meisterschaft für drei Spiele gesperrt ist, wieder mitmachen.

Auch Fabio Capello, der Coach des italienische Rekordmeisters Juventus, der wegen des Todes von Papst Johannes Paul II. am Wochenende in der Serie A spielfrei war, ist nicht sorgenfrei. Wohl rechnet man wieder mit Frankreichs Nationalstürmer David Trezeguet; fraglich ist aber der Einsatz des Uruguayers Marcelo Zalayeta (Rückenbeschwerden), der "Juve" im Achtelfinal gegen Real Madrid mit seinem Treffer zum 2:0 in der Verlängerung in die nächste Runde schoss.

Zudem ist der Mittelfeldspieler Alessio Tacchinardi nach dem Platzverweis für sein hässliches Foul an Ronaldo gesperrt. Juves Hoffnungen liegen deshalb vor allem auf Pavel Nedved. Der Mittelfeld-Star aus Tschechien plant nach seiner Kopf-Verletzung im Hinspiel in Madrid sein Comeback.

Vogel in Lyon

Im zweiten Dienstagspiel trifft Olympique Lyon auf den PSV Eindhoven, der erstmals in die Viertelfinals vorgestossen ist. Der französische Meister will nach dem 7:2 im Achtelfinalrückspiel gegen Werder Bremen für eine weitere Gala sorgen. 18 Tore haben die Lyonnais in vier Partien vor eigenem Publikum erzielt. "Wir sind deshalb für den Einzug in die Halbfinals bereit", gibt sich Klubchef Jean-Michel Aulas hoffnungsvoll.

Lyon, das als einziger Vertreter unter den besten Acht keinen europäischen Titel vorweisen kann, ist allerdings gewarnt. Eindhoven, bei dem Johann Vogel nach seiner Sperre in der Meisterschaft wieder mitwirken wird, schaltete in den Achtelfinals den letztjährigen Finalisten Monaco aus. "Ich habe die Handy-Nummer von Monacos Trainer Didier Deschamps. Ich werde ihn um Rat fragen, damit uns nicht das gleiche Schicksal widerfährt", meinte Lyons Coach Paul Le Guen ironisch.

CL-Viertelfinals.Hinspiele: Dienstag. 20.45 Liverpool - Juventus Turin. 20.45 Lyon - PSV Eindhoven. Mittwoch. 20.45 Chelsea - Bayern München. 20.45 AC Milan - Inter Mailand.

Rückspiele am 12. und 13. April.

(rp/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit einer umstrittenen ... mehr lesen
Die Sicherheit der Spieler und Zuschauer konnte nicht mehr gewährleistet werden.
Markus Merk:"Gegen manche Dinge sind wir Schiedsrichter einfach machtlos."
Schiedsrichter Markus Merk denkt, ... mehr lesen
Was sich am Dienstag im Mailänder 'Stadio Giuseppe Meazza' abgespielt hat, ist bloss ein weiteres Kapitel in der beschämenden Saga "Fussballverrückthe ... mehr lesen 
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über. ...
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen 
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen  
Vorsprung ausgebaut  Mit dem Triumph in Mailand baut Real Madrid seine Stellung als erfolgreichster Klub Europas weiter aus. Die Madrilenen haben im wichtigsten Klubwettbewerb nun vier Titel mehr als Milan. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten