Zum 190. Geburtstag von Louis Favre
Die Eroberung der Alpen
publiziert: Mittwoch, 27. Jan 2016 / 13:28 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Jan 2016 / 14:51 Uhr

Er war ein Pionier des Tunnelbaus, arbeitete sich vom Handwerker zum Ingenieur empor und schaffte das Unmögliche: der Durchbruch des Gotthardtunnels. Louis Favre würde am 28. Januar 190 Jahre alt wäre er nicht 1879, ein paar Monate vor dem Durchschlag seines Lebenswerkes, verstorben.

Eigentlich hätte der Bau des Gotthardtunnels der grösste Triumph seines Lebens werden sollen. Doch es kam anders. Louis Favre, ein äusserst begnadeter und innovativer Schweizer Tunnelbauer, setzte sich gegen sechs Mitbewerber um den Bau des Gotthardtunnels durch.

Der Preis dafür war sehr hoch, denn er unterbot seine Mitkonkurrenten um rund ein Jahr Bauzeit. Doch zahlreiche Widrigkeiten - nicht nur geologische sondern auch finanzielle - verzögerten die Vollendung des Gotthardtunnels um 10 Monate. Pro Tag Verzögerung musste Favre eine Strafe von 5000 Franken bezahlen - eine Vertragsbedingung, die ihn und seine Familie schliesslich ruinierte.

Louis Favre erlebte den Durchbruch und die Eröffnung des Gotthardtunnels nicht mehr; er starb am 19. Juli 1879 im Alter von 53 Jahren bei einem Kontrollgang in «seinem» Tunnel an einem Riss in der Bauch-Aorta. Sonst würde er dieser Tage 190 Jahre alt.

(jz/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Welterbe zwischen Albula & Bernina
Bahnland Schweiz, Teil 4  Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl kaum eine schönere. Ein Panorama-Highlight jagt im Bernina Express den nächsten - vom Glitzern des ewigen Schnees der Berge im Norden bis zu den Palmengärten im Süden. Dazwischen gibt es 55 Tunnels und 196 Brücken. Bitte einsteigen. mehr lesen 
Bahnland Schweiz, Teil 3  Alle reden stets nur vom Glacier-Express, der Rothorn- oder der Jungfrau-Bahn. Und ignorieren dabei sträflich die Ferrovia delle Centovalli. Seit 1923 verbindet sie Locarno mit ... mehr lesen
Bahnland Schweiz, Teil 2  Die Bahnen in der Schweiz sind nicht bloss reines Verkehrsmittel für Pendler der Ballungszentren. So gehört die Strecke der ... mehr lesen  
Schweizer Filmklassiker  Obacht, jetzt wird's gfürchig! Im folgenden Schweizer Film geht es um das versunkene Dorf Marmorera, wo sich bizarre Todesfälle häufen. Kennt die mysteriöse Frau, die eines ohne Namen, ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -4°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Genf -2°C 7°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten