Die Garde hinter Federer auf dem Vormarsch
publiziert: Samstag, 3. Sep 2005 / 08:47 Uhr

Erstmals erreichten drei Schweizer Männer am US Open die 2. Runde. Stanislas Wawrinka spielt gegen Nicolas Massu sogar um einen Achtelfinalplatz (Samstag).

Stanislas Wawrinka kam zu seinem ersten Erfolg gegen einen Top-10-Spieler. (Bild: Archiv)
Stanislas Wawrinka kam zu seinem ersten Erfolg gegen einen Top-10-Spieler. (Bild: Archiv)
12 Meldungen im Zusammenhang
20 Tage vor dem Davis-Cup-Abstiegsspiel in Genf gegen die Briten marschiert die zweite Garde vorwärts.

Roger Federer, der in der Nacht auf Samstag erst zum zweiten Mal diese Woche im Einsatz stand (gegen Fabrice Santoro), amüsierte sich an seinen spielfreien Tagen gut.

Er war am Mittwoch einer der Ersten (von 30), die Michael Lammer (ATP 282) in der ersten Stunde nach dem Sieg über Kevin Kim (ATP 70) per SMS gratulierten.

24 Stunden später konnte Federer wieder Glückwünsche verteilen - an Stanislas Wawrinka, der zum ersten Erfolg gegen einen Top-10-Spieler (Mariano Puerta) kam.

Federer verleiht Flügel

Roger Federers Triumphzug verleiht auch der Garde hinter ihm Flügel. Federer hilft, wo immer er kann - und sei es nur mit einem der Unterlage angepassten Paar Schuhe.

Sowohl Lammer wie Wawrinka trainierten in den vergangenen Wochen in Cincinnati und New York regelmässig mit der Nummer 1. Wawrinka: «Es ist äusserst hilfreich, mit Federer zu trainieren. Du musst dich in diesen Trainings konzentrieren wie während eines Ernstkampfs.»

Fast so viele Siege wie Federer

Auch ohne Federer auf der anderen Seite des Netzes bemühen sich Lammer und Wawrinka aber um eine hohe Trainingsintensität.

Lammer leistet sich mit Cyril Cornu (arbeitete vorher mit Marc Rosset zusammen) einen Coach. Der 23-jährige Dübendorfer, der erst nach der Matura aufs Tennis setzte, feierte seit August 2004 an Satellite- und Challenger-Turnieren 65 Siege.

Auf fast 80 Siege (oder fast so viele wie Federer) kommt Lammer, wenn er auch noch die Erfolge mit den Grasshoppers im Interclub hinzuaddiert.

Erster ATP-Sieg

Im Juni besiegte Lammer in Biella (It) erstmals einen Gegner aus den Top 100 der Weltrangliste. In Flushing Meadows folgte an einem Majorturnier über drei Gewinnsätze gegen Kevin Kim der erste Sieg auf der ATP-Tour.

Lammer: «Sonderlich überrascht war ich nicht. Ich wusste, dass auch ich auf diesem Niveau spielen kann. Und ich lasse mich jetzt auch nicht blenden und denke, ich spiele wie eine Nummer 70. Wenn ich hart weiterarbeite, werden sich weitere Fortschritte einstellen.»

Lammer visiert die ersten 200 der Weltrangliste an. Dank der US-Open-Ergebnisse und Verletzungspech von Konkurrenten (Chiudinelli, Kratochvil) hat er eine Wildcard für die Davidoff Swiss Indoors in Basel schon fast in der Tasche.

Wawrinkas Exploit

Die Schweizer Turniere (Basel, Gstaad) erweisen sich für die zweite Schweizer Garde immer wieder als äusserst hilfreich - sei es dank Wildcards am Karrierenstart oder als Sprungbrett wie im Fall von Stanislas Wawrinka.

Der 20-jährige Lausanner erachtet die Finalqualifikation im Juli am Allianz Suisse Open Gstaad als einen Durchbruch. Wawrinka: «Ich kann nicht sagen, was für mich mehr Bedeutung hat, das Erreichen des Finals in Gstaad oder der Sieg über einen Top-10-Spieler am US Open.»

«Das wäre wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ich sage aber: Ohne den Exploit in Gstaad hätte ich Mariano Puerta nicht geschlagen!»

Starke Nerven

Wawrinka bewies gegen den Roland-Garros-Finalisten starke Nerven im Finish. Er liess sich durch den Verlust des vierten Satzes nach vier vergebenen Matchbällen nicht aus der Ruhe bringen und setzte sich souverän im fünften Satz durch.

Wawrinka steht erstmals an einem Hartplatzturnier in der 3. Runde; vor dem US Open tat er sich mit der Unterlage äusserst schwer (0:3-Bilanz/Niederlagen gegen Rusedski, Giovanni Lapentti und Cyril Saulnier).

Wawrinka: «Seit der Ankunft in New York komme ich aber mit Belag und Bällen viel besser zurecht. Irgendwie hat es ´klick´ gemacht.»

Fifty-Fifty

Der Waadtländer greift in Flushing Meadows nach der erstmaligen Achtelfinalqualifikation an einem Grand-Slam-Turnier.

Gegen Nicolas Massu, den Olympiasieger, gewann er im Frühling am French Open in vier Sätzen. Wawrinka: «Die Chancen stehen diesmal fifty-fifty. Wichtig wird sein, wie ich den Marathon gegen Puerta verkrafte, zumal Massu gegen Novak kampflos weiterkam. Aber ich will meine Chance packen!»

(Rolf Bichsel, New York/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer, Stanislas Wawrinka, ... mehr lesen
Die Schweiz kann auf den frischbackenen US Open-Gewinner Roger Federer zählen.
Blickt bereits auf auf den Davis Cup: Roger Federer
US Open Kaum 15 Stunden nach seinem sechsten Major-Titel nahm Roger Federer schon wieder einen Medientermin wahr. mehr lesen
US Open Roger Federer lässt immer wieder durch neue spielerische und statistische Marken aufhorchen. Ein kurzer Überblick über einige ... mehr lesen
Roger Federer jagt die Rekorde der ganz Grossen.
Gewohntes Bild: Roger Federer neben mit einem Grand Slam Pokal.
US Open Für Roger Federer begann nach seinem 6. Major-Titel der gewohnte Medienmarathon. Knapp zwei Stunden nach dem x-ten grossen ... mehr lesen
US Open Roger Federer und Andre Agassi ... mehr lesen
Roger Federer fand im Tiebreak des dritten Satzes wieder zu seinem starken Aufschlagspiel zurück.
Weitere Artikel im Zusammenhang
US Open Nicolas Kiefer (ATP 38) hat Roger Federer einmal mehr einige Probleme bereitet. mehr lesen 
Wieder in den Top Ten: Patty Schnyder.
US Open Roger Federer und Patty Schnyder ... mehr lesen
US Open Roger Federer erreichte am US ... mehr lesen
Roger Federer konnte die Partie erst durch gute Tiebreaks entscheiden.
Trotz der Kanterniederlage darf Lammer zufrieden sein. (Bild: Archiv)
US Open Grand-Slam-Neuling Michael Lammer ... mehr lesen
US Open Nach Michael Lammer sorgte auch ... mehr lesen
Wawrinka besiegte erstmals einen Top-10-Spieler.
Roger Federer hat seinen ersten Gegner im US Open in nur 61 Minuten besiegt.
US Open Roger Federer hat die erste Hürde ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Wegen Fahrlässigkeit  Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine am US Open verklagt Eugenie Bouchard den Tennisverband der USA wegen Fahrlässigkeit. Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz. mehr lesen 
Viele Chancen ausgelassen  Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten ... mehr lesen  
Roger Federer nach dem Spiel.
Novak Djokovic küsst den Pokal.
Grosser Kampf am US Open  Roger Federer verpasst am US Open in New York seinen 18. Grand-Slam-Sieg. Die Weltnummer 1 Novak Djokovic erweist sich wieder als zu ... mehr lesen  
Tennis in New York  Die neusten Resultate der US-Open aus New York. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Basel 0°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig starker Schneeregen
St. Gallen -4°C -2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel starker Schneeregen
Bern -2°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Luzern -1°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Genf 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Lugano 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten