Final in Schaffhausen
Die Genfer Curler sichern sich das WM-Ticket
publiziert: Sonntag, 9. Mrz 2014 / 18:17 Uhr
Die Männer-WM findet ab dem 29. März in Peking statt.
Die Männer-WM findet ab dem 29. März in Peking statt.

Die Curler aus Genf um Skip Peter De Cruz sind erstmals Schweizer Meister. Im Final der Schweizer Meisterschaft in Schaffhausen schlagen sie den Titelverteidiger und Europameister Adelboden 6:4.

In ähnlicher Besetzung wie heute - der Berner Dominik Märki spielt jetzt als Nummer 2 anstelle von Roger Gulka - liessen sich die Curler des CC Genf vor vier Jahren in Flims als Junioren-Weltmeister feiern. Nach dem damaligen Erfolg benötigten sie relativ kurze Zeit, um an die Spitze der nationalen Elite vorzustossen und sich bei den «Grossen» auch in den freien Turnieren auf internationalem Niveau zu profilieren.

Für Valentin Tanner, Dominik Märki, Peter De Cruz und den als Nummer 4 spielenden Benoît Schwarz - er war zuletzt jeweils ein valabler Ersatz in Michels Team an den internationalen Meisterschaften - folgt nun bald die erste grosse Bewährungsprobe. Sie werden die Schweiz an der am 29. März beginnenden Männer-WM in Peking vertreten.

Verdienter Sieger trotz dreckigem Eis

In Schaffhausen waren die Genfer die logischen Sieger. Sie gewannen neun der zehn Round-Robin-Partien, erspielten sich einen grossen Vorsprung und siegten danach zweimal - im Playoff-Spiel und im Final - gegen die Olympia-Teilnehmer aus Adelboden um Skip Sven Michel.

Im Final verschafften sich die Genfer mit einem Zweierhaus im 2. End einen frühen Vorteil, den sie nicht mehr aus der Hand gaben. Entscheidend waren jedoch die Geschehnisse im 7. End: Sven Michel hätte mit einem relativ einfachen letzten Stein einen Zweier schreiben und ausgleichen können. Der Stein erwischte jedoch Dreck und veränderte seine Bahn so, dass schliesslich ein Genfer Stein gültig liegen blieb. Statt 4:4 heiss es aus Adelbodner Sicht 2:5.

Es war längst nicht der einzige Stein in dieser Meisterschaftswoche, der wegen Dreckpartikeln nicht zu kontrollieren war. Trotz der nicht ganz regulären Verhältnisse setzte sich allerdings letztlich das stärkste Team durch.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Curling  Nach einer Durststrecke von neun Jahren bescheren Skip John Shuster und seine Crew dem ... mehr lesen  
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende Dänemark stehen sich am Sonntag um 15 Uhr in der St. Jakobshalle in Basel im Final der Curling-WM der ... mehr lesen  
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten