Die Heimat mit dem E-Bike entdecken
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2018 / 16:21 Uhr
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz

Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor.

Der Boom der E-Bikes ist nicht mehr aufzuhalten, die Absatzzahlen in der Schweiz steigen jedes Jahr. Kein Wunder, bringen E-Bikes doch zahlreiche Vorteile mit sich. Und sie kommen zu einer Zeit, in der die regelmässige moderate Bewegung gerade für Büroarbeiter und auch Schulkinder immer wichtiger wird, gerade recht. E-Bikes ermöglichen die perfekte Symbiose aus Bewegung und Entspannung. Wer mit einem zusätzlichen Antrieb unterwegs ist, entdeckt auch weiter entfernte oder höher gelegene Teile seiner Umgebung und schützt sich dennoch vor Überforderung. In der Schweiz sind zahlreiche Routen auf Fahrer mit E-Bikes vorbereitet und halten in regelmässigen Abständen Stromtankstellen bereit. Doch nicht nur für einen spannenden Ausflug sind die Räder wunderbar geeignet, sie bewirken insgesamt eine Änderung der Mobilität. Denn immer mehr Menschen fahren mit den modernen Rädern auch zur Arbeit, zum Einkaufen usw. Wer ebenfalls auf das angesagte Rad umsteigen möchte, wird unter anderem bei Bikester fündig. Was sind die weiteren Vorteile der neuen Radl?

Das bringt die neue E-Bike Mobilität

Ein Fahrer wird durch ein elektrisches Velo unabhängig, mobil und dynamischer, als er es mit einem «klassischen» Rad je sein könnte. Er überwindet Steigungen mit einer ungeahnten Lässigkeit und kommt nicht mehr aus der Puste, dafür aber schneller ans Ziel. Lange Pausen oder ein genaues Planen der Route zur Vermeidung von Steigungen oder Längen gehören der Vergangenheit an. Ein E-Bike punktet mit verschiedenen Graden an Unterstützung - fahren muss man dennoch immer selbst, man bekommt nur etwas Schwung und Entlastung. Puls, Herz-Kreislauf und Gelenke werden also moderat belastet, gleichzeitig werden natürlich auch Kalorien verbrannt. Das Training ist jedoch nicht so anstrengend, dass man gleich wieder die Lust verliert. Ob es bergauf geht oder der Gegenwind bläst, der Fahrer bleibt cool und kommt frisch im Büro an. Übrigens: Es ist ein Vorurteil, dass der Akku nicht für lange Strecken geeignet wäre. Mit einer Ladung kommt man rund 140 Kilometer weit, was eine beachtliche Distanz ist. So sind elektrische Velos auch für Ausflüge mit der ganzen Familie sehr gut geeignet. Denn wo der eine noch fröhlich radelt, wäre der andere vielleicht nicht mehr mitgekommen - und kann nun doch wieder ein aktiver Teil der Gemeinschaft sein. Und wohin führen die gemeinsamen Touren? Natürlich in die schöne Heimat, die mit reizvoller Landschaft und kulinarischen Höhepunkten auf Besucher wartet. Wir haben drei der schönsten Routen ausgesucht, um sie vorzustellen. Für jeden Fitnessgrad ist die passende dabei!

Drei reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz

Die Drei-Seen-Tour

Diese Tour erstreckt sich über eine Länge von insgesamt 50 Kilometern von Murten über Ins nach Kerzers und wieder nach Murten und ist als leicht einzustufen. Man kann sie als eine Etappe fahren. Der Grossteil der Strecke ist asphaltiert, nur vier Kilometer sind Naturbelag. Es gibt lediglich einen Aufstieg von 300 Metern zu bewältigen, dafür jedoch die ganze Vielfalt der Region zu entdecken. Das grosse Moor mit seiner unendlichen Weite, die naturbelassenen Ufer der Seen und die faszinierenden Landschaften an den Flüssen verzaubern den Entdecker ebenso wie die niedlichen, historischen Städtchen Murten oder Erlach. Familienfreundlich ist die Strecke nicht nur durch ihre kaum vorhandenen Steigungen, auch die Tatsache, dass die meisten der Wege frei von Motorfahrzeugen sind, prädestiniert sie für einen Ausflug mit Gross und Klein. Ein besonderes Highlight auf der Strecke ist das kleine Erlach mit seinem sehenswerten Schloss aus dem 11. Jahrhundert. Im Grossen Moos werden mehr als 60 Sorten Gemüse angebaut, darum heisst es auch: Gemüsegarten der Schweiz. Zurück in Murten lockt dann das eine oder Restaurant, um bei Speis und Trank neue Kraft zu schöpfen.

Die Appenzeller Route

Mit 48 Kilometern Länger ist auch diese Tour in einem Rutsch zur bewältigen, erfordert jedoch mit ihrer Steigung von 900 Metern eine mittlere Kondition, was jedoch durch ein E-Bike leicht wieder ausgeglichen wird. Die gesamte Strecke ist asphaltiert und ermöglicht ein gutes Fortkommen. Die hügelige Landschaft mit ihren reizvollen Ausblicken und die allseits bekannte Appenzeller Gastfreundschaft machen den Reiz dieser Strecke aus. Die verbrauchten Kalorien hat man jedenfalls sofort wieder auf den Hüften - so man sich auf den Genuss der von den Appenzeller Gastronomen erstellten Menüs einlässt. In Stein verweilt man in der Schaukäserei und radelt dann gemütlich - weil meist bergab - von Gonten wieder nach Appenzell.

Die wunderschöne Herzroute

Diese Tour ist wirklich etwas fürs Herz - nicht nur, weil sie so schön ist, sondern auch, weil sie es ordentlich zum Schlagen bringt. Die als schwer einzuschätzende Route hat eine Gesamtlänge von 710 Kilometern, die man natürlich nicht auf einmal fahren muss (oder kann). Insgesamt ist sie in 13 Etappen aufgeteilt, wobei eine Gesamtsteigung von 15.000 Metern bewältigt werden muss. Mit einem E-Bike wird das zur machbaren Herausforderung. Auf der Strecke sind ausreichend Akku-Ladestationen verteilt, sodass man immer genügen «Saft» hat. Man darf nur das Aufladen nicht vergessen! Die Tour eignet sich auch für jeden, der das Fahren mit dem elektrischen Velo einmal ausprobieren möchte, denn die Räder können an jedem Etappenort unkompliziert gemietet werden. Wundervolle Landschaften wie unberührte Naturschutzgebiete, Seen und Flussgebiete sowie historische Städtchen wie Laupen, Murten, Avenches und Romont machen den Reiz dieser Strecke aus.

Unser Fazit: Ein E-Bike macht auch Bewegungsmuffel zu Outdoorfans, denn das fahren wird auf einmal leicht und macht so wieder Spass. Es ist der Gesundheit zuträglich und verändert die Mobilität einer ganzen Gesellschaft. das wird auch dadurch möglich, dass an immer Stellen entsprechende Ladestationen zur Verfügung stehen. Probieren Sie es doch einfach einmal aus!

(ps/pd)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen ...
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen 
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr ... mehr lesen  
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
Basel -1°C 4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel freundlich
St. Gallen 1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 1°C 1°C Wolkenfelder, Flockenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 2°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Genf 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer bewölkt, etwas Regen
Lugano 4°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten