Vor 100 Jahren
Die Hölle von Verdun
publiziert: Montag, 8. Feb 2016 / 18:02 Uhr

Wenn es jemals eine Hölle auf Erde gegeben hat, dann war es vor ziemlich genau 100 Jahren in Verdun. Rund 300'000 französische und deutsche Soldaten starben bei der grausamen Schlacht, die über ein halbes Jahr dauerte.

1 Meldung im Zusammenhang
Man kann sich das Horror-Szenario kaum vorstellen. In Ratten, Schlamm, Leichen und Krankheit verseuchten Schützengräben liegen auf beiden Seiten rund eine Million französische und deutsche Soldaten, die sich täglich mit tausenden von Tonnen von Granaten bekämpfen. So wurden in 30 Kampfwochen fast drei Millionen Tonnen Granaten verfeuert.

Das Massaker begann am 21. Februar 1916 und endete erst am 19. Dezember 1916. 6'000 Soldaten verreckten täglich im sinnlosen Stellungskrieg. Für die Generäle waren die Toten Kalkül. Die Generäle wollten einander ausbluten lassen.

Viele Soldaten, die zum ersten Mal das Schlachtfeld von Verdun sahen, wurden oft innert Minuten so traumatisiert, dass sie sich freiwillig dem Tod hingaben.

(jz/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Douaumont - Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel und der französische Staatschef François Hollande haben in Ostfrankreich der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Auf dem Spiel steht die Natur - die Zukunft von uns allen.
Ausverkauf der Ressourcen  Wann wurde Umweltschutz eigentlich zu einem globalen Markt? Ist es nicht positiv, dass sich die Finanzwelt brennend für diesen Bereich interessiert? Diese Doku untersucht die problematische Entwicklung dieses Marktes - das vielleicht finale Kapitel des Kapitalismus'. 
Der Panama-Skandal  Ein Skandal erschüttert die Finanzwelt. Das Datenleck der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca in Panama-City machte publik wie ...  
Juan Carlos Varela, Präsident Panama, verspricht Transparenz.
Panama will Steuerdaten austauschen Tokio - Panama will seinen Ruf als Steueroase abstreifen und sich spätestens ab 2018 am internationalen Austausch von Steuerdaten ...
Spanischer Minister tritt zurück Madrid - Nach Vorwürfen im Zusammenhang mit den «Panama Papers»-Enthüllungen ist der spanische Industrieminister José ...
José Manuel Soria nimmt seinen Hut.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 12°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 14°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten