Bertelsmann gönnt sich einen Vorstand fürs Kreative
Die Kreativen werden von den Managern endlich ernst genommen
publiziert: Montag, 21. Feb 2000 / 21:27 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 22. Feb 2000 / 09:17 Uhr

Gütersloh - Europas grösster Medienkonzern Bertelsmann will sich mit einem Stühlerücken an der Konzernspitze fit fürs Internet machen. Rolf Schmidt-Holtz soll als Konzernvorstand Medien übergreifend für «Inhalte und Programmstrategie» zuständig sein.

Bisher war Schmidt-Holtz Co-Vorstandsvorsitzender des grössten europäischen TV-Unternehmens CLT-UFA in Luxemburg. Mit seiner am Montag mitgeteilten Ernennung wird erstmals ein hochkarätiges Mitglied der Führungsebene die konsequente Ausrichtung auf das Internet im ganzen Konzern forcieren. Auch im Musikgeschäft hat bei Bertelsmann künftig das Internet Priorität.

Die Ideen und das Können der Autoren, Musiker und Produzenten seien im Zeitalter des Internets «unser wertvollstes Gut», begründete Bertelsmann Chef Thomas Middelhoff am Montag in Gütersloh die Ernennung von Schmidt-Holtz zum «Chief Creative Officer».

Ziel sei es, systematisch Talente, Trends, neue Märkte, Geschäftsfelder und Formen der Kreativität aufzuspüren und neue Arten der kreativen Zusammenarbeit und Unternehmensgründung zu fördern. Damit soll er die Anziehungskraft von Bertelsmann für Talente erhöhen und die Interessen, der Autoren, Journalisten, Musiker und Produzenten im Vorstand des Unternehmens vertreten.

Im Musikbereich konzentriert sich der Vorstand für Musik und Fernsehen, Michael Dornemann künftig ganz auf das in der Bertelsmann Music Group (BMG) zusammengefasste Musikgeschäft des Konzerns. «Vor allem die Ausrichtung des Geschäfts auf das Internet hat oberste Priorität», betonte Middelhoff.

Statt der beiden gleichberechtigten Vorstandsvorsitzenden Schmidt-Holtz und Remy Sautter leitet künftig der Chief Executive Officer Didier Bellens und an seiner Seite als Chief Operating Officer Ewald Walgenbach die Geschicke der Fernseh-Tochter CLT-UFA in Luxemburg.

Das 1998 von Bertelsmann zusammen mit der belgischen Holding Audiofina gegründete Joint Venture ist mit Beteiligungen an 22 Fernsehsendern und 18 Radiostationen in elf Ländern Europas grösstes Rundfunkunternehmen.

(sda)

Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die richtigen User ansprechen.
Die richtigen User ansprechen.
Im Rahmen der Internet-Werbung gibt es einige Möglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden kann. Dazu gehört auch das Angebot von AdWords. mehr lesen 
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen  
Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische Unternehmen.
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten