125 Jahre National Geographic
Die Liebe zum Planeten wecken
publiziert: Donnerstag, 21. Aug 2014 / 12:01 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Aug 2014 / 11:29 Uhr

Die Faszination und Leidenschaft für den Planeten wecken. Das ist die Philosophie der «National Geographic Society», einem legendären Magazin. Geografisches Wissen sollte erweitert und verbreitet werden - das war die Meinung einiger Abenteurer im Januar 1888. Der 125. Geburtstag wird nun mit einem überwältigenden Bildband gefeiert.

Die "National Geographic Society" bringt einem nicht nur zum schwärmen. Seit der Gründung setzt sie sich auch für die Erforschung und den Schutz von Lebensräumen ein. Unser Verständnis für den Planeten wurde nachhaltig wach gerüttelt und beeinflusst.

Das durchstöbern der über 1400 Seiten ist wie eine kleine Weltreise. Spannend zu sehen wie sich die Erde verändert hat, anderes jedoch immer noch gleich ist. Alte Aufnahmen von 1910 zeigen eine Welt, die fernab von der Realität zu sein scheint.

Bilder erzählen Geschichten

Begleitet wird jedes einzelne Bild von einer kleinen Beschreibung. Es ist jedoch keine uninspirierte Anreihung von Daten und Informationen - nein, es sind Geschichten über Momente der Weltgeschichte.  Für einen Moment hat man das Gefühl, man ist selbst dabei.

Die Wanderlust steigt mit jeder der 1400 Seiten um geschätzte zehn Kilometer. Es ist eine Liebeserklärung an den Planeten, ohne dabei nur die schönen Dinge zu zeigen. Bilder vom zweiten Weltkrieg, ein Leopardenjäger oder ein Löwe der ein Zebra verschlingt. Das Buch zeigt die Welt in ihrer ganzen Realität, aber auch ihrer schönsten Pracht.

Was der Regen mit sich bringt

Die Welt- und Zeitreise beginnt in Amerika, Kalfornien - 12 Stunden Flug. Nach einem Frühjahrsregen blühten Blumen auf. Drei junge Frauen machen während dem zweiten Weltkrieg 1941 eine Spritztour in ein farbiges Meer von Blüten. Sie geniessen den Moment. Packt uns die Reiselust erneut, so fahren wir nach Haiti in den 70ern. Kinder spielen vor einer Schule, die der Villa Kunterbunt gleicht - lange bevor sie durch das Erdbeben 2010 zerstört wird.

Reisen wir kurz entschlossen nach Persien, finden wir einen Mann mit dem Auge für das malerische der Welt. Sein Ziel - die "lebendigen Farben und Schattierungen" einer kleinen Moschee einzufangen. Es ist Harold F. Weston im Jahre 1917 gelungen.

Eine Reise um die Welt

Wie die Reise weitergeht entscheiden Sie, denn der Bildband scheint unendlich zu sein. Gefüllt mit den Schätzen der Welt. Man schliesst das Buch mit unzählbaren Reiseideen im Kopf, will die Koffer packen und losziehen.

National Geographic. In 125 Jahren um die Welt

Reuel Golden

Hardcover, 3 Bände im Schuber, 28 x 39 cm, 1404 Seiten

TASCHEN

€ 399 

(Alice Weniger/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in ... mehr lesen
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen  
«The Unbeatable Squirrel Girl»: Heldin der besonderen Art.
«Squirrel Power»  Washington - «Supergirl» hat in den USA eine eigene TV-Serie und die neue «Ms. Marvel» ist ein Teenager muslimisch-amerikanischer Herkunft. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten