Piratenpartei gründet neue Kantonalsektion
Die Piraten steuern das Tessin an
publiziert: Samstag, 21. Jul 2012 / 15:42 Uhr
Mit der neuen Sektion sind die Piraten in 22 der 26 Kantone vertreten.
Mit der neuen Sektion sind die Piraten in 22 der 26 Kantone vertreten.

Bellinzona - Die Piratenpartei breitet sich in der Schweiz weiter aus. Im Kanton Tessin wurde am Freitag die 13. Sektion gegründet, wie die Partei am Samstag mitteilte. Damit sind die Piraten neu in 22 Kantonen mit Sektionen vertreten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Kämpfen will die neue Sektion vor allem für die Attraktivität des Südkantons für junge Menschen. Ausgehlokale sollten länger als bis 3 Uhr morgens offen sein und die Lärmobergrenze über 65 Dezibel liegen, forderte die junge Partei in ihrem Communiqué. Kämpfen wollen die Tessiner Piraten auch für mehr Treffpunkte im Freien.

Kritik übten die Piraten an der Videoüberwachung von Parks und Plätzen. Am Ruder der jüngsten Parteisektion ist eine Frau: Präsidentin der Tessiner Piraten ist die 30-jährige Modedesignerin Angela Saez.

Mit der neuen Sektion sind die Piraten in 22 der 26 Kantone vertreten. Nur in Graubünden sowie in den Kantonen Glarus, Solothurn und Jura gibt es noch keine Ableger.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau - Die Piratenpartei Schweiz hat am Samstag an ihrem zweitägigen Parteitag in Aarau ein klares Bekenntnis zu einem ... mehr lesen 6
Die Partei, die über 1500 Mitglieder zählt, will in Zukunft professioneller werden.
Die Piratenparteien wollen für die Europawahl 2014 zusamenspannen.
Prag - Piratenparteien aus 25 Ländern, darunter der Schweiz, haben am Wochenende ... mehr lesen
Ab Juni macht die EU Ernst mit dem Strombinnenmarkt.
Ab Juni macht die EU Ernst mit dem ...
Übergangslösung  Brüssel - Bundesrätin Doris Leuthard hat sich in Brüssel mit EU-Energiekommissar Miguel Canete über den Anschluss der Schweiz an den neuen EU-Energiemarkt ausgetauscht. Eine Übergangslösung für die Schweiz rückt näher. Doch die von der EU geforderten Zugeständnisse sind hart. 
Strommarktöffnung: Längere Umsetzungsfrist gefordert Bern - Die geplante zweite Etappe der Strommarktöffnung elektrisiert ...
Grosses Leid  Genf - Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) benötigt in diesem Jahr so viel Geld wie nie ...  
Mehr als jedes zehnte Kind lebt in Konfliktregionen.
Hilfspakete an hunderttausende Kinder konnten nicht ausgeliefert werden. (Symbolbild)
Kein Geld - UNO stoppt Syrien-Nahrungsmittelhilfe Genf - Aus Geldmangel hat das UNO-Welternährungsprogramm (WFP) seine Nahrungsmittelhilfe an 1,7 Millionen Flüchtlinge in ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2734
    Die... Kontingentverteilung auf alle EU-Staaten wird nicht funktionieren, weil ... gestern 12:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Weiterbildung ist gut, sehr gut! Aber dann bitte bei den höchsten Staatsbeamten damit anfangen! Denn ... gestern 10:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2734
    Vielleicht... sollte man sich dieses Beispiel an konsequenter Abschiebung zum Vorbild ... Di, 27.01.15 14:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Ich werde nicht klug aus diesem Artikel. Was will er uns wohl sagen? Gut, es ist eine ... Fr, 23.01.15 09:36
  • PMPMPM aus Wilen SZ 174
    Journalistenlöhne halbiert? Dem Artikel kann ich soweit zustimmen, allerdings bleibe ich ratlos ... Do, 22.01.15 19:09
  • Peterchen aus Embrach 6
    die schweizer begrüssen das? Woher will Frau Sommaruga denn wissen, was die Schweizer begrüssen und ... Do, 22.01.15 14:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2734
    Was... hier gerade geschieht, liegt voll in der Logik des Kapitalismus. Das ... Do, 22.01.15 12:31
  • Kassandra aus Frauenfeld 1153
    Eine Schande ist, Ihre unqulifizierte Vorverurteilung, tigerpfote! Es ist nicht die ... Mi, 21.01.15 20:42
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -1°C bedeckt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -2°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
St.Gallen 0°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 5°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 6°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C bedeckt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten