Die Schweiz bleibt wettbewerbsfähig
publiziert: Mittwoch, 28. Sep 2005 / 15:31 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Sep 2005 / 18:29 Uhr

Genf - Ihre technische Innovationskraft macht die Schweiz zu einem der wettbewerbsfähigsten Länder der Welt. Zu diesem Schluss kommt eine WEF-Studie.

Der grösste Schweizer Wettbewerbsvorteil ist ihre technologische Innovationskraft, gerade an Unis.
Der grösste Schweizer Wettbewerbsvorteil ist ihre technologische Innovationskraft, gerade an Unis.
1 Meldung im Zusammenhang
Defizite bei den öffentlichen Finanzen stehen ihr jedoch beim Aufstieg an die Spitze im Weg. Zum zweiten Jahr in Folge belegt die Schweiz den achten Platz in der Rangliste (Global Competitiveness Report 2005-2006), die vom World Economic Forum (WEF) veröffentlicht wurde. Spitzenreiter ist Finnland, gefolgt von den USA, Schweden, Dänemark, Taiwan und Singapur.

«Der grösste Wettbewerbsvorteil der Schweiz ist ihre technologische Innovationskraft mit hohen Unternehmensausgaben für Forschung und Entwicklung», anerkennt der Bericht. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen der Industrie und den Universitäten sei dabei förderlich.

Erstklassige Institutionen

Das Land verfügt laut WEF über erstklassige öffentliche Institutionen. Dies widerspiegle sich in dem ausgeprägten Schutz der Eigentumsrechte und der nach internationalen Massstäben kaum verbreiteten Korruption.

Bei der Verwaltung der öffentlichen Finanzen schnitt die Schweiz jedoch weniger gut ab. «Haushaltsdefizite haben sich inzwischen als Dauerphänomen in der makroökonomischen Landschaft etabliert», sagte WEF-Chefökonom Augusto Lopez-Claros.

Zu hohe Agrarsubventionen, zuwenig Studenten

Auf Kritik stossen im Bericht auch die hohen Agrarsubventionen. Zudem seien die Immatrikulationszahlen für höhere Bildungsgänge zu tief.

Finnland führt die Rangliste bereits zum vierten Mal in den vergangenen fünf Jahren an. Auch die anderen skandinavischen Länder sind dieses Jahr auf den vorderen Plätzen zu finden: Schweden (3), Dänemark (4), Island (7) und Norwegen (9) gehören alle zu den zehn wettbewerbsfähigsten Volkswirtschaften der Welt.

Das Weltwirtschaftsforum erstellt den Global Competitiveness Report seit 26 Jahren. Der Bericht enthält ein Länderprofil für jede der 117 in der Studie dargestellten Volkswirtschaften.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - Die Schweiz ist gemäss dem alljährlichen Bericht des World Economic Forum (WEF) erneut das wettbewerbsfähigstes Land der Welt. Die Eidgenossenschaft verweist ... mehr lesen
Die Schweiz treibt ihre Wirtschaft immer weiter voran.
#kahkaha
#kahkaha
Antwort auf Politiker-Rede  Istanbul - Mit Humor haben zahlreiche Frauen in der Türkei auf die Forderung des Vizeregierungschefs Bülent Arinc reagiert, nicht laut in der Öffentlichkeit zu lachen. Auf Online-Plattformen wie Twitter und Instagram posteten sie Fotos, die sie oder Freundinnen lächelnd beziehungsweise lachend zeigten. 
«Nichts brauche die Türkei so sehr wie das fröhliche Lachen von Frauen.» (Symbolbild)
Lach-Verbot für Frauen in der Türkei? Istanbul - Der türkische Vize-Regierungschef Bülent Arinc will nicht, dass Frauen in der Öffentlichkeit laut lachen. Das vertrage sich ...
Schulden  In den USA haben aktuell rund 77 Mio. US-Bürger mit Schuldeneintreibern zu kämpfen. Das entspricht 35 Prozent aller Konsumenten, deren ...  
Ein Drittel aller Amerikaner ist verschuldet
Kampf den Mücken
Gen-Tech Mücke  São Paulo - In Brasilien ist die erste Fabrik eröffnet worden, in der in industriellem Massstab ...  
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    moderne Naturwissenschaften - die 2 Seiten der Medaille Die Naturwissenschaft der vergangenen Jahrhunderte hat zweifellos ... Sa, 26.07.14 06:44
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Danke für die Einladung... Nett dass Sie sich gemeldet haben Herr Kyriacou. Keinschaf’s Analogie ... Fr, 25.07.14 04:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2502
    Warum nur dort? Warum müssen denn diese "Fachleute" ihre "Evidenzen" und vor allem die ... Di, 22.07.14 23:32
  • akyri aus Zürich 11
    Ans Denkfest kommen, EdmondDantes1 Sie fragen nach Fakten zur Evolution? Kommen Sie ans Denkfest und ... Di, 22.07.14 22:43
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Antwort an Buffy Hallo Buffy Da scheine ich mit meinem Kommentar „Die ... Do, 17.07.14 02:12
  • Buffy aus Frankfurt 2
    Kommentar - Edit Mein Kommentar bezog sich natürlich auf den Beitrag von EdmontDantes1. ... Mo, 14.07.14 18:00
  • Buffy aus Frankfurt 2
    KREATIONISTEN-ALARM Ich hoffe, dieser fehlleitende Beitrag wird zügig gelöscht. Er ... Mo, 14.07.14 17:54
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Die Evolutions-Religion Sie schreiben in der Einleitung zum Artikel den Satz "Die Richtigkeit ... Mo, 07.07.14 19:30
Andrea Frangi ist Professor für Baustatik und Konstruktion (Holzbau) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Neue Wege im nachhaltigen Holzbau Am ETH-Standort Hönggerberg entsteht derzeit das House of ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 13°C 14°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 15°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 14°C 16°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 19°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 18°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten