Sechste Niederlage
Die Schweizer Curler verlieren erneut
publiziert: Donnerstag, 7. Apr 2016 / 17:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Apr 2016 / 21:46 Uhr
Pech für das Schweizer Curling Team, sie unterliegen den Norwegern.
Pech für das Schweizer Curling Team, sie unterliegen den Norwegern.

Die Schweizer Curler erfüllen ihre Erwartungen an der WM in Basel nicht. Nach den letzten Niederlagen gegen Norwegen (4:7) und Kanada (2:8) belegen sie mit 4:7 Siegen den 9. Platz unter den 12 Teams.

5 Meldungen im Zusammenhang
Für die Schweizer Meister Simon Gempeler, Enrico Pfister, Marc Pfister und Skip Sven Michel vom CC Adelboden hatte man die Qualifikation für die Playoffs der besten vier Teams nicht von Vornherein einrechnen können. Dafür war die gesamte Konkurrenz auf dem nicht einfach zu bespielenden Eis in der St. Jakobshalle zu stark und zu ausgeglichen. Das Abschneiden ist dennoch eine - zumindest leise - Enttäuschung.

Die Leistungen der gesamten WM-Woche mit lediglich vier Siegen aus den elf Round-Robin-Partien schlagen sich für Swiss Curling unmittelbar negativ nieder. In der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang bekommt der Schweizer Verband mit dem 9. Platz vorerst bescheidene vier Punkte. Die Rangpunkte der Weltmeisterschaft in Basel und der WM 2017 in Edmonton werden zusammengezählt. Danach bekommen die besten sieben Teams einen direkten Startplatz im Zehnerfeld der Winterspiele. Gastgeber Südkorea ist gesetzt. Die verbleibenden zwei Startplätze werden an einem separaten Qualifikationsturnier erst rund zwei Monate vor dem Olympiawettkampf ausgespielt.

Die Olympia-Qualifikation ist nicht an die einzelnen Teams gekoppelt. Vielmehr werden Quotenplätze für die jeweiligen Nationen verteilt. Letztlich bestimmen die Verbände, welches Team sie an das bedeutendste Turnier entsenden wollen.

Die Schweizer begannen den Match gegen die vom routinierten Thomas Ulsrud angeführten Norweger recht gut. Mit einem frühen Zweierhaus gingen sie 2:1 in Führung. Die Skandinavier, Weltmeister 2014, konterten jedoch mit einem Zweier und führten mit einem gestohlenen Zweierhaus zur 5:2-Führung noch vor der Pause die Vorentscheidung herbei. In der zweiten Spielhälfte kamen die Schweizer gegen die sich geschickte verteidigenden Norweger nie mehr heran.

Im Spiel gegen die von Kevin Koe, dem Weltmeister 2010, angeführten Kanadier gerieten die Schweizer durch ein Zweierhaus und einen gestohlenen Stein früh in Rückstand. Sie waren danach absolut chancenlos wie in keinem Match davor. Sie konnten den Gegner praktisch nie in Bedrängnis bringen.

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kanada und das überraschende ... mehr lesen
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
Die Kanadier gewinnen gegen Dänemark 5:3.
Titelfavorit Kanada steht als erster ... mehr lesen
An der Curling-WM in Basel bringt ... mehr lesen
Sven Michel und Co. müssen einen weiteren Dämpfer einstecken. (Archivbild)
Sven Michel und sein Team konnten sich von kleinen Fehlern nicht erholen.
Die Schweizer Curler weisen nach ... mehr lesen
In ihrem zweiten Spiel der Weltmeisterschaft in Basel müssen die Schweizer Curler ... mehr lesen
Ohne selbst schlecht zu spielen, gerieten Simon Gempeler, Enrico Pfister, Marc Pfister und Sven Michel (Bild) vom CC Adelboden nach einer raschen 2:0-Führung immer mehr in Bedrängnis.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Kanada neuer Curling Weltmeister  Nach einer Durststrecke von drei Jahren fahren Kanadas Curler ihren 35. Weltmeistertitel ein. Das Team von Skip Kevin Koe aus Calgary gewinnt den Final der Männer-WM in Basel gegen Dänemark 5:3. mehr lesen  
Curling  Nach einer Durststrecke von neun Jahren bescheren Skip John Shuster und seine Crew dem ... mehr lesen  
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 20°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel freundlich
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 13°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten