Systems 2001
Die Systems 2001 öffnet in München ihre Pforten
publiziert: Montag, 15. Okt 2001 / 09:25 Uhr

München - Zentrale Informations- und Kommunikations-Trends aufspüren, Konvergenzlösungen erlebbar machen, Synergien und künftige Wirtschaftsprozesse darstellen: Auf der SYSTEMS 2001 vom 15. - 19. Oktober 2001 in München finden die Experten aller Communities der IuK-Branche ihre Dialog-Plattform zum Informationsaustausch auf höchstem Business-Niveau.

Seit dem Umzug auf die Neue Messe München hat die Internationale Fachmesse für Informationstechnologie, Telekommunikation und Neue Medien einen konsequenten Erfolgskurs eingeschlagen, den sie auch dieses Jahr unter den geänderten Konditionen des weltweiten IuK-Marktes beibehält.

Schwierige Marktsituation

Mitte April diesen Jahres veränderte sich die Marktsituation in der IuK-Landschaft schlagartig: Gewinnwarnungen, Insolvenzen, massiver Personalabbau und Fusionen erschüttern seither die Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommuni-kations-Branche. Die Situation, die zuerst die New Economy besonders stark in Mitleidenschaft zog, hat sich inzwischen auch auf Firmen der Old Economy ausgewirkt.

Auswirkungen auf die SYSTEMS 2001

Als Spiegel des IuK-Marktes spürt auch die SYSTEMS diesen Einfluss. Nach dem Rekordjahr in 2000 verzeichnete die SYSTEMS im Frühjahr einen Anmeldestand, der erneut auf eine Rekordzahl schließen ließ. Vor dem Hintergrund der dramatischen Marktentwicklung zogen Unternehmen dann jedoch ihre Messebeteiligung wieder zurück, wobei sich in den letzten acht Wochen die Stimmung am IuK-Markt nochmals erheblich verschlechterte.

Die SYSTEMS rechnet aktuell mit 2'850 ausstellenden Unternehmen sowie 147'000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Prozentual bedeutet das eine Reduktion von circa 15 Prozent.

Heterogene Entwicklung in den einzelnen SYSTEMS-Bereichen

Allerdings sind von dieser negativen Stimmungslage des IuK-Marktes nicht alle Segmente der SYSTEMS betroffen: Es gibt nach wie vor IuK-Bereiche auf der SYSTEMS, die trotz der Marktsituation in 2001 mit Zuwachsraten aufwarten: Das IT-Security Forum zum Beispiel hat sich mit 100 Ausstellern gegenüber dem Vorjahr verdoppelt, das Fachhandelszentrum "Dealers only" ist ebenfalls um über sechs Prozent bei den Ausstellern und der Ausstellungsfläche gewachsen und die MobileSolutionsArea als Marktplatz für mobile Lösungen ist trotz der Marktsättigung bei den mobilen Endgeräten gleich geblieben.

SYSTEMS 2001

Die SYSTEMS 2001, 20. Internationale Fachmesse für Informationstechnik, Telekommunikation und Neue Medien, findet vom 15. - 19. Oktober 2001 auf der Neuen Messe München statt. Weitere Informationen sind im Internet unter der Adresse www.systems-world.de abrufbar.

(sk/news.ch)

Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Knapp zwei von fünf Plattformdienstleistenden verdienen jährlich weniger als 1000 Franken.
Knapp zwei von fünf ...
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen 
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek ... mehr lesen
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert die ökologische Bilanz von Personenwagen vergleichen lässt. Das Programm ermittelt die Ökobilanz von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Antriebsarten und stellt sie in Vergleichsgrafiken dar. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Personenwagen bedacht, darunter also die Herstellung der Fahrzeuge sowie die umweltrelevanten Emissionen beim Fahren. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 9°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten