Die Wimbledon-Champions tafelten, tanzten aber nicht
publiziert: Montag, 6. Jul 2009 / 12:08 Uhr

Am späten Sonntagabend dinierten die Wimbledonsieger im Intercontinental Hotel in Londons Innenstadt. Zu einem Tanz zwischen Roger Federer und Serena Williams (Frauensiegerin) kam es aber nicht -- denn an Wimbledons Champions Dinner wird nicht getanzt.

Es wurde ein langer Tag für Roger Federer.
Es wurde ein langer Tag für Roger Federer.
7 Meldungen im Zusammenhang
Roger Federer traf erst kurz vor Mitternacht (23.55 Uhr) im Interconti ein, Serena Williams war schon 70 Minuten früher gekommen. Federer und Serena Williams dinierten am selben Tisch gemeinsam mit Mirka Federer, Tim Phillips (Wimbledon Chairman) und dessen Frau. Roger trug einen schwarzen Anzug, ein weisses Hemd und eine schwarze Krawatte; Mirka erschien ebenfalls in einem schwarzen Kleid und einem pinkigen Boléro-Jäckchen.

Zu essen gab es Thunfisch (in Zitrus-Soja marinierte Cornwall Thunfisch-Lende mit einem warmen Krabben- und Makrelen-Cake), Perlhuhn (Norfolk-Perlhuhn mit Tarragon-Sauce und Zwiebel-Püree), Dessert (Englische Birnen- und Sultaninen-Krümel Crumble mit Karamel-Stückchen-Glace) und zum Abschluss Kaffee und Kuchen. Dazu gabs weissen Burgunder (Mâcon-Lugny «Les Genièvres»), Rotwein (Faustino Rioja Crianza Famiglia) und Champagner.

Toast auf die Queen

Eingeleitet von einem Toast auf die Queen wurden Reden geschwungen. Tim Phillips, der Klubpräsident des All England Lawn Tennis & Croquet Club, blickte auf ein «fantastisches Wimbledonturnier» zurück. Auch die Partie von Stanislas Wawrinka gegen Andy Murray fand in der Bilanz Erwähnung.

Phillips: «Das war ein interessantes Match unter Dach zwischen Murray und Wawrinka mit alleine auf BBC zwölf Millionen Zuschauern vor dem Fernseher.» Zu Federer meinte Phillips: «Rod Laver gewann vor 40 Jahren als fast 31-Jähriger auf dem Weg zu seinem zweiten Grand Slam in Wimbledon. Das könnte auch für Dich interessant sein, Roger.»

Rod Laver nahm am Champions Dinner ebenfalls teil. Pete Sampras hingegen, der erst am Sonntag aus Los Angeles eingeflogen war und am Montag bereits wieder nach Kalifornien zurückjettete, erschien nicht. Sampras hatte den beschwerlichen 48-Stunden-Trip über 18 Zeitzonen nur auf sich genommen, weil er Federer einst versprochen hatte, mit dabei zu sein, wenn sein Rekord (14 Majortitel) gebrochen werde. Unter den Gästen am Champions Dinner weilten ausserdem Maria Bueno und Sir Cliff Richard.

Nun Mirka unterstützen

Auch Federer kam schliesslich noch zu Wort: «Ich brauche sicher noch ein paar Tage, bis dieser Sieg richtig ins Bewusstsein eindringt -- bis ich die Grösse dieses Sieges realisiere. Wie ich Roddicks Volley bei 5:6 im zweiten Tiebreak gesehen habe? Pretty interesting (Ganz interessant). In den nächsten Tagen und Wochen muss ich mich wieder sammeln und jetzt so gut wie möglich Mirka unterstützen.»

Zum Schluss wurden Fotos mit dem Pokal geschossen. Auch viele der Gäste posierten an der Seite von Roger Federer und Serena Williams. Gegen ein Uhr verschwanden Federer und seine Entourage (Coach Severin Lüthi, Manager Tony Godsick, Freund Reto Staubli, die Eltern Lynette und Robert, Pressesprecherin Géraldine Dondit) in einem Hinterzimmer. Im Freundeskreis wurde weiter gefeiert.

(Rolf Bichsel, London/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Fünfsatz-Krimi im ... mehr lesen
Die ganze Schweiz fieberte mit Roger Federer.
Roger Federer verlässt nach seinem historischen Sieg überglücklich den Tennis-Court.
Die internationalen Zeitungen feiern ... mehr lesen
Die Schweizer Presse überschlägt ... mehr lesen
NZZ: «Roger Federer transportiert Werthaltungen, die unserem Land gut anstehen.»
Das historische Resultat.
Zwei Stunden Schlaf nach dem Champions Dinner gabs für Roger Federer in Wimbledon. Dann, am Tag nach seinem epochalen Triumph, rief die Pflicht. Gestern Nachmittag flog der Champion mit ... mehr lesen
Roger Federer ist wieder zurück an ... mehr lesen
Roger Federer steht wieder zuoberst in der ATP-Rangliste.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Björn Borg, Pete Sampras, Roger Federer und Rod Laver mit dem Siegerpokal.
Sehr müde, und in einem schwarzen ... mehr lesen
«Federer in der Krise» (August 2008), «Federer verletzt» (November 2008), «Nadal nun auch auf Hartplatz besser» (Januar 2009), ... mehr lesen
Roger Federer mit seinem 15. Grand-Slam-Pokal.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 19°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Lugano 20°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten