Die virtuellen Welten der Medienkonzerne
publiziert: Freitag, 6. Jul 2007 / 10:47 Uhr / aktualisiert: Freitag, 6. Jul 2007 / 11:51 Uhr

Erding/Leipzig - Medienexperten gehen davon aus, dass der nächste logische Schritt nach Web 2.0 eigene virtuellen Welten der Medien-Giganten sein werden. Mit diesen Entwicklungen und Trends beschäftigt sich am 21. August 2007 der Fachkongress GfM Special Media 3.0 im Rahmen der Games Convention in Leipzig.

Medienkonzerne sind schon jetzt Teil der virtuellen Welt wie in Second Life.
Medienkonzerne sind schon jetzt Teil der virtuellen Welt wie in Second Life.
1 Meldung im Zusammenhang
Führende Experten aus der Medien-, Werbe- und Games-Industrie tauschen sich dort erstmals auf einer medienübergreifenden Plattform im exklusiven Ambiente des Leipziger Radisson SAS Hotels aus.

Die Kommunikationswege der Zukunft sind die Top-Themen des am 21. August 2007 zur Games Convention in Leipzig stattfindenden Fachkongresses GfM Special.

Nach dem Erfolg des international etablierten GfM World Kongresses, welcher sich mit der Vernetzung der verschiedenen Marketing-Möglichkeiten rund um eGames beschäftigt, wird nun der Fokus auf die neuen Kommunikationswege gesetzt.

Intensiver Austausch angestrebt

Unter dem Motto «Media 3.0 - the Playing Consumer» treffen sich erstmals Entscheider aus der Marken-, Medien- und eGame-Industrie zum intensiven Austausch.

Mit mehr als zehn Top-Referenten und zwei hochkarätig besetzten Panels stellt der GfM Special die neuesten Trendanalysen vor und bietet den Teilnehmern spannende Diskussionsrunden.

Neue Wege des Marketings und innovative Formen in der Kundenbindung scheinen sich zu eröffnen. Das reizt natürlich Unternehmen und Marken mit dem Image eines Technologieführers, Trendsetters und Innovators.

Zukunft der Kommunikation

Thomas Staab, Leiter Multimedia und IT bei der Endemol Deutschland GmbH, berichtet in Zusammenhang mit der Plattform virtualME erstmals über einen medienübergreifenden Avatar der Zukunft, während Karin Bollo, Geschäftsführerin Weber Shandwick Deutschland GmbH, die virtuellen Welten als Kommunikations- und PR-Kanal darstellen wird.

Entscheidungsträger von Unternehmen wie EA Mobile, Pixelpark, Jamba, Nokia, und IBM werden ausführlich über die Zukunft der Kommunikation referieren und diskutieren.

(tri/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fernsehen und Videospiele sollen ... mehr lesen
John de Mol von Endemol, der Bruder der Fernsehmoderatorin Linda de Mol.
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 22°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 21°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 18°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Luzern 21°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten