Dies und Das aus Turin
publiziert: Freitag, 17. Feb 2006 / 21:15 Uhr

Auf der Buckelpiste gewann Kari Traa «nur» Silber, die goldene Medaille wurde der Norwegerin vom deutschen Zentralorgan der Vereinfachung nachgereicht.

Mit diesem Cover holte sich Kari Traa «Luder-Gold».
Mit diesem Cover holte sich Kari Traa «Luder-Gold».
In der pornografischen Kategorie sprach die Bild-Zeitung der 32- Jährigen «Luder-Gold» zu. Traa liess sich «unten ohne» mit der Hand im nackten Schritt ablichten. «Ein Foto, das nach Hardcore schmeckt», titelte das Boulevardblatt.

Oben bedeckt

Nach einer ersten Woche mit mehrheitlich akzeptablen Witterungsbedingungen haben die Athleten vor allem am Wochenende mit mehreren Tiefdruckgebieten zu rechnen. Der Sonntag werde der schlechteste Tag, prognostizierten die Meteorologen. Schnee, Regen, Neben und zeitweise böiger Wind werden erwartet.

Lueders Schelte

Bobpiloten pflegen eine deutliche Sprache zu sprechen. Pierre Lueders beispielsweise setzte im Zusammenhang mit dem olympischen Dorf in Sestriere zum verbalen Rundumschlag an. «Schauen Sie sich mal um hier. Man hat den Eindruck, die würden nochmals zwei Jahre brauchen, bis sie bereit sind.» Nicht nur die Infrastruktur schmeckt dem «Polterer» nicht, sondern auch das Essen.

Versteigerung der kanadischen Shirts

Kanadas Eishockey-Stars versteigern ihre schwarzen Olympiatrikots im Internet bei «eBay». Seit Donnerstag läuft die Auktion und endet am Tag des Endspiels am 26. Februar. Den Erlös lässt der kanadische Eishockey-Verband in seine Olympia- und Paralympics-Programme einfliessen.

Janas Bruderliebe

Die dreifache Olympiasiegerin Janica Kostelic demonstrierte ihre Liebe zu Bruder Ivica auf eigene Weise. Nach dessen Silberfahrt lackierte sich die Kroatin ihre Fingernägel mit den Buchstaben I-V-I- C-A.

Capellos TV-Einsatz und Wunsch

Juves Coach Fabio Capello kommentiert in Turin für die RAI das Eishockey-Turnier. Seine Passion für den Sport mit dem Puck hat Gründe. Bevor er Milan trainierte, managte Capello während zwei Jahren die Eishockey-Mannschaft der Mailänder. «Ich liebe Eishockey, und ich würde gern eine Mannschaft trainieren. Ich glaube jedoch, ich wäre dazu nicht imstande.»

Snorre und nicht Snörre

Laut Einschätzung ihres Gatten Snorre Pedersen spricht die Olympiasiegerin Maya Pedersen-Bieri ausgezeichnet norwegisch. Sie selber ist mit ihren Sprachkünsten noch nicht ganz zufrieden, obwohl sie sagt, dass norwegisch lernen für eine Deutschsprachige nicht so schwierig sei. Und erläutert dies gleich an Hand eines Beispiels: «Haus heisst Hus und man sagt Hüs». Doch die Umlaute haben auch ihre Haken, wie beim Vornamen ihres Ehemannes: «Snorre spricht man als Snorre aus und nicht Snörre. Snörre heisst Schnudernase».

Sonja Nef aus den Ferien zurück

Sonja Nef ist bereits wieder aus ihren «Olympia-Ferien» zurück. Ganz ohne Ski hielt sie es in Dubai doch nicht aus und informierte sich durch ihren Freund, den Schweizer Abfahrtstrainer Hans Flatscher, via Telefon 164 oder das ZDF, das man dort unten empfangen kann, über die Olympischen Wettkämpfe. Zurzeit überlegt sie, ob sie vielleicht noch kurz nach Sestriere kommen soll. «Sie ist hin- und hergerissen», sagt Hans Flatscher.

Noch mehr Berner-Oberland-Power

Nach den beiden Medaillengewinnen durch ihn und Martina Schild schrieb Bruno Kernen Swiss-Ski-Chef Gian Gilli ein SMS: «Was wäre der Skiververband ohne die Berner Oberländer». Jetzt wäre wohl ein SMS an Swiss-Olympic-Chef Werner Augsburger fällig: «Was wäre die Schweiz ohne die Berner Oberländer». Wie Kernen (Reutigen) und Schild (Grindelwald) kommen auch Maya Pedersen-Bieri (Hondrich) und Tanja Frieden (Thun) aus Berner Oberländer Orten, die keine 30 km Luftlinie auseinander liegen.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 0°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten