Dies und Das aus Turin
publiziert: Donnerstag, 23. Feb 2006 / 18:48 Uhr

Die Farben der Schweizer Team-Bekleidung sind mehrheitlich rot und weiss. Mittlerweile gibt es aber auch rosarote Schweizer, darunter Gian Gilli.

Schwinger oder Swinger? Simon und Philipp Schoch.
Schwinger oder Swinger? Simon und Philipp Schoch.
«Seit mehr als 20 Jahren habe ich wieder einmal selbst die Wäsche gemacht», sagte der Leistungssportchef von Swiss Ski. Die Instruktionen zum Waschen habe Matthias Baumberger, der Schweizer Village-Manager von Sestriere gegeben.

Neu mit Handy-Endziffern 2009

Gian Gilli hat eine neue Handy-Nummer. Der abtretende Chef Leistungssport vom Swiss-Ski, der am 1. Juli einen neuem Job als OK-Chef der Eishockey-WM 2009 aufnimmt, hat statusgemäss die Nummer seines Mobiltelefons auf 079...2009 abgeändert. Seit der Ski-WM 2003 in St. Moritz lautete seine Nummer auf 079...2003.

Schwinger oder Swinger?

Philipp und Simon Schoch erklärten an der Pressekonferenz nach ihrem Doppelsieg im Parallel-Riesenslalom, sie hätten sich als Buben im Schwingen geübt. Österreichs Bronzemedaillengewinner Siegfried Grabner kennt den Schweizer Nationalsport offenbar nicht und fragte nach: «Wos, ihr woat Swinger?»

Wertvolle Schweizer Pins

Der Handelswert der Swiss-Olympic-Team-Pins steigt gegen das Ende der Spiele offenbar proportional mit der Anzahl der gewonnenen Schweizer Medaillen. Ein Händler kaufte Gabi Schibler, der Teamchefin der Eiskunstläufer, gleich mehrere der exquisiten Stücke ab - zu 100 Dollar pro Stück.

Russinnen widmen Gold Pylewa

Die russischen Biathletinnen haben die gewonnene Goldmedaille ihrer positiv getesteten und mittlerweile zurückgetretenen Teamkollegin Olga Pylewa gewidmet und mit dieser «Liebeserklärung» kontroverse Reaktionen ausgelöst. Das IOC hielt die Geste für unangebracht, während man im Biathlon-Lager Verständnis für die Aussagen zeigte.

Miller übertrat sich den Fuss

Bode Miller hat sich beim Basketballspielen den Fuss übertreten. Sein Start im Slalom vom Samstag, wo er den fünften und letzten Versuch unternimmt, doch noch eine Olympia-Medaille zu holen, ist aber nicht in Frage gestellt. Dafür will er die vier Weltcuprennen in Südkorea und Japan auslassen. Cheftrainer Phil McNichol ermahnte seinen lebenslustigen Star ein weiteres Mal, seine nächtlichen Exkursionen vor dem Rennen etwas einzuschränken.

Fackel wird versteigert

Die olympische Fackel wird im Internet versteigert. Der Preis der Fackel mit den Unterschriften der letzten Läufer ist bei eBay auf rund 20 000 Franken gestiegen. Der Erlös soll einem italienischen Kloster, wo kranke Kinder behandelt werden, zugute kommen.

Olympia-Ferrari ausgestellt

Der Ferrari-Rennwagen, mit dem Luca Badoer an der Eröffnungsfeier mit durchdrehenden Rädern die fünf olympischen Ringe auf den Boden des Stadio Olimpico «malte», wird bald in Maranello ausgestellt. Ferrari und Formel 1 sind in Italiens Sportwelt trotz Olympischen Spielen hinter Fussball nach wie vor die Nummer 2. «Männer brauchen Religionen, unsere Religion heisst Ferrari», sagen die Tifosi der roten Autos mit dem Cavallino rampante (springendes Pferd).

Verkalkuliert

Der schwedische Skiverband hat sich verkalkuliert: Seine Athleten sind in Turin zu erfolgreich. Vor den Wettkämpfen legte er die Obergrenze des Prämienbudgets auf 500 000 Kronen (rund 85 000 Franken) fest - 125 000 für Gold, 100 000 für Silber, 75 000 für Bronze. Doch alleine die Langläufer mit dreimal Gold und zweimal Bronze kommen auf 525 000 Kronen.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten