Dies und Das aus Turin
publiziert: Freitag, 24. Feb 2006 / 21:35 Uhr

Der Curling-Teamcoach Gaudenz Beeli freute sich von Herzen über die Silbermedaille seiner Tochter Binia und durfte anerkennend feststellen, dass sie ihn um zwei olympische Stufen übertroffen hatte.

Gaudenz Beeli holte 1972 im Viererbob von Hans Candrian ein Diplom.
Gaudenz Beeli holte 1972 im Viererbob von Hans Candrian ein Diplom.
Gaudenz Beeli holte 1972 an den «Goldenen Tagen» von Sapporo als Vierter im Viererbob von Hans Candrian ein Diplom. Im gleichen Jahr liess sich der polysportive Flimser in Davos auch noch als Schweizer Meister der Berufsskilehrer in der Kombination feiern.

Curlingsocken

Golfsocken sind Socken mit 18 Löchern, Curlingsocken sind Wettkampfsocken, die Mirjam Ott im Olympiaturnier nur nach Niederlagen wechselt. Das letzte Paar überdauerte sechs Tage und brachte es in den Final.

Ordnung zum Ersten...

Keine leichte Aufgabe hatte der Eishockey-Teamchef Peter Zahner am Donnerstag, als es um Zimmerabgabe und Heimreise ging. «Einfach so aufräumen, wie es auch zu Hause aussehen sollte», empfahl er den Spielern. Weshalb wohl benützte Zahner den Konjunktiv (...sollte) und nicht den Indikativ (aussieht)?

... und zum Zweiten

Für die Aufräumaktion im Schweizer Haus des Turiner Olympiadorfs erhielten die dafür verantwortlichen Stephanie Hänni und Thomas Burch willkommene Unterstützung. Um eine der nicht käuflichen Ledermützen der Schweizer Delegation zu ergattern, halfen zwei zum Team gehörende Schweizer Offizielle fleissig mit. Zuvor hatten zwei italienische Helfer den selben Job, allerdings nur mit der Aussicht ein Schweizer Baseball-Cap als Lohn zu bekommen, abgelehnt.

Rocca: Warum Slalom nicht in Superga?

Giorgio Rocca würde den Slalom lieber in Superga fahren als in Sestriere: «Dort hätten wir zehnmal, ja hundertmal mehr Zuschauer». Turins 672 m hoher Hausberg erreichte 1948 traurige Berühmtheit, als dort die Fussballer der Torino mit einem Flugzeug abstürzten und fast die ganze italienische Nationalmannschaft ums Leben kam.

Déjà-vu der unangenehmen Sorte

Ein Déjà-vu der unangenehmen Art gab es für die norwegischen Biathleten. Diebe, die vor wenigen Tagen das Quartier des Olympiateams heimgesucht hatten, kehrten am Mittwoch zurück und bedienten sich erneut. Weil die Norweger nach dem ersten Diebstahl ihre Wertsachen in einem sicheren Raum eingeschlossen hatten, machten die Räuber diesmal keine fette Beute (mehr).

Wer Spott säht, erntet Prügel

Mit einer Gehirnerschütterung, einem losen Backenzahn und Schnittwunden an der linken Hand bezahlte Stein Gundersen seine Kritik an den Wachsspezialisten der norwegischen Langläufer. Der Trainer der norwegischen Triathlon-Junioren-Nationalmannschaft hatte die an den Olympischen Spielen bisher glücklosen Serviceleute verspottet und wurde kurze Zeit später von eben jenen in die Mangel genommen. «Er war betrunken und hat uns provoziert», sagte Chefwachser Terje Langli. Deshalb sei es zu einem Handgemenge gekommen.

«Fünf Freundliche» als Peking-Maskottchen

Die «Fünf Freundlichen» sind die Maskottchen für Peking, wo vom 8. bis 24. August 2008 die nächsten Olympischen Spiele stattfinden. Dabei handelt es sich um Kinderfiguren mit den Namen Beibei (Fisch), Jingjing (Pandabär), Huanhuan (Olympisches Feuer), Yingying (Tibetanische Antilope) und Nini (Schwalbe). Die jeweils ersten Silben aneinandergereiht, ergeben den Gruss: «Beijing huan ying ni» - - «Willkommen in Peking». Die Maskottchen symbolisieren das Wasser, den Wald, das Feuer, die Erde und den Himmel, aber auch Olympia.

Czudaj kein «Holländer» mehr

Harald Czudaj (43), 1994 Viererbob-Olympiasieger in Lillehammer, beendet sein Engagement als Trainer der Holländer. Einer der Gründe dürfte sein, dass der nationale Verband aus finanziellen Gründen die kommende Weltcup-Saison nicht komplett besetzen kann. Der Ostdeutsche will sich in Zukunft mehr um die beiden Sportzentren in Riesa und Coswig kümmern.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten