Rassismusvorwürfe
Dieudonné in Hongkong festgehalten
publiziert: Donnerstag, 28. Jan 2016 / 16:18 Uhr
Dieudonné provoziert mit seinen Auftritten.
Dieudonné provoziert mit seinen Auftritten.

Hongkong - Der französische Komiker Dieudonné ist am Donnerstag auf dem Hongkonger Flughafen festgehalten worden. Nach Angaben seiner Produktionsfirma soll er abgeschoben werden. Dieudonné sorgt seit Jahren mit antisemitischen und rassistischen Äusserungen für Kontroversen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Zeitung «South China Morning Post» berichtete, die Konsulate Frankreichs und Israels hätten Beschwerde gegen die von Dieudonné in Hongkong geplanten Auftritte eingelegt. Dazu sagte sein Anwalt Sanjay Mirabeau, das neue Programm «In Frieden» enthalte nichts Gesetzwidriges. In Hongkong leben mehr als 12'000 Franzosen.

Dieudonné wurde wegen seiner antisemitischen und rassistischen Äusserungen bereits wiederholt zu Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Ein belgisches Gericht verurteilte ihn im vergangenen Jahr wegen Hassreden und Leugnung des Holocaust zu zwei Monaten Haft.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Der französische Komiker Dieudonné ist in Belgien wegen Anstiftung zum Hass zu zwei Monaten Gefängnis verurteilt worden. ... mehr lesen
Statt Bühne geht es für den Komiker ins Kittchen.
Das Gericht entschied gegen den französischen Komiker.
Strassburg - Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof (EGMR) ... mehr lesen
Paris - Nach seiner Verurteilung wegen Terrorverherrlichung ist der französische Komiker Dieudonné auch wegen ... mehr lesen
Der Komiker muss eine Geldstrafe zahlen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Die Mehrheit der Kommission ist für die Änderungen.(Symbolbild)
Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner oder Partnerinnen adoptieren dürfen. Nach dem Ständerat ...
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 21°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 19°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten