Digitales Testament nach dem Tod
publiziert: Dienstag, 15. Dez 2009 / 14:54 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Dez 2009 / 15:10 Uhr

Was passiert eigentlich mit meinen Daten, die so im Web herumschwirren. Das fragt sich so mancher Internet-Nutzer.

Facebook versetzt ein Profil in einen «Gedenkstatus».
Facebook versetzt ein Profil in einen «Gedenkstatus».
9 Meldungen im Zusammenhang
Nun bietet ein schwedisches Unternehmen die Möglichkeit, ein digitales Testament aufzusetzen. Auf Mywebwill.com (Mein Web-Testament) kann bestimmt werden, was mit dem eigenen Profil im Todesfall geschehen soll.

Auf dieser Internetseite hat man vor dem Ableben die Chance, ein digitales Testament zu eröffnen und festzulegen, was mit dem digitalen Erbe passiert.

Durch Anbieter wie Legacy Locker, Deathswitch oder Slightly Morbid kann man im Falle des eigenen Todes E-Mails an Freunde und Verwandte versenden lassen.

Behörden helfen mit

Ausser in Deutschland und Schweden müssen die Nutzer eine oder zwei Personen nennen, die dem Dienst die Mitteilung über den Tod des Nutzers übermitteln. In Deutschland und Schweden wird mywebwill.com automatisch von den Behörden über den Tod unterrichtet. Der Dienst soll noch in diesem Monat in Schweden und den USA starten, Deutschland und Grossbritannien sollen schon bald im neuen Jahr folgen.

Facebook versetzt ein Profil in einen «Gedenkstatus» (Memorial State). Kontaktinformationen, Status-Updates und Gruppenmitgliedschaften werden dabei gelöscht.

(pad/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Palo Alto/London - Das Social ... mehr lesen
Meldeformular für suizidale Inhalte.
Facebook Der russische Internet-Konzern ... mehr lesen
Im Mai kauften die Russen bereits 1,96 Prozente an Facebook.
Dank Facebook haben Sie immer einen Blumenstrauss am Jahrestag bereit.
Facebook Gehören Sie auch zu den Leuten, ... mehr lesen
Facebook Nach dem Angriff von Massimo T. bildete sich auf Facebook ein Fan-Club des ... mehr lesen
Auf Facebook haben sich zahlreiche Anti-Berlusconi Gruppen gebildet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Auch Facebook-Profile können vererbt werden.
Facebook Kommt jemand ums Leben, geht sein ... mehr lesen
New York - Zach Braff ist nicht tot. ... mehr lesen
Zach Braff.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. Das Projekt mit dem Namen «Marea» solle im August in Angriff genommen und im Oktober 2017 fertiggestellt werden, teilten die beiden US-Technologie-Unternehmen am Donnerstag mit. mehr lesen  
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines Geschäfts in Narooma im australischen New South Wales einen Shitstorm ausgelöst. mehr lesen  
Veränderungen stehen an  Washington - Eine interne Untersuchung hat nach Angaben von Facebook keinerlei Hinweise auf ... mehr lesen  
Facebook plant einige Veränderungen.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Genf 2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten